Laufwoche in Geiß-Nidda ab Samstag

  • vonRedaktion
    schließen

(bf). Da der traditionelle Dorflauf des TV Geiß-Nidda im März erneut nicht stattfinden konnte, haben die Veranstalter für April eine Laufwoche organisiert. Diese kann den Dorflauf nicht ersetzen, bietet dem Verein aber die Chance, etwas Neues auszuprobieren. Deshalb hat man die Strecken kurzerhand komplett neu erstellt. Los geht’s am kommenden Samstag.

Start wird an der Dorflinde sein, dann geht es in bzw. an den Echzeller Wald mit abwechslungsreichen Strecken, die zum Teil Crossläufen entsprechen. Der Zehn-Kilometer-Lauf wird allerdings ausschließlich auf befestigten Strecken ausgetragen, die einige Höhenmeter enthalten. Zum ersten Mal wird in Geiß-Nidda auch eine Halbmarathon-Distanz im Angebot enthalten sein, sodass auch Freunde der längeren Distanzen auf ihre Kosten kommen. Ausgeschrieben sind 1500 m und fünf km für alle Altersklassen, zehn und 21,1 km für Damen und Herren ab 16 Jahren. Die Strecken sind allesamt ausgeschildert.

Ebenso neu ist, dass ein Cani-Crosslauf (mit Hund/en) als eigene Disziplin gewertet wird sowie ein Family-Run mit der ganzen Familie. Wenn mehrere Sportler schon nicht zusammen laufen können, so dürfen sie in Corona-Zeiten doch als Familie gemeinsam Sport treiben.

Der Turnverein hat sich dafür entschieden, die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit den »Helden des Sportes« anzubieten. Jeder Läufer meldet sich online auf dem Portal der »Helden des Sports« an, erhält eine Startnummer, kommt nach Geiß-Nidda und läuft in der Woche vom 17. bis 25. April individuell seine gewählte Strecke. Für den Lauf benötigt man lediglich eine Laufuhr oder eine Running App, mit der die Daten aufgezeichnet werden.

Parkplätze können an der Turnhalle genutzt werden. Ein Teil des Gewinns will der Verein an die Selbsthilfegruppe Löwenherz in Nidda spenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare