Landessportbund will Vereine unterstützen

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). "Wir lassen euch nicht allein." Mit diesem Spruch hat sich der Landessportbund Hessen (lsb h) in der Corona-Krise an die rund 7600 hessischen Sportvereine gewandt. Die Worte waren das Ergebnis einer virtuellen Sitzung, bei der das lsb h-Präsidium eine Sportförderung in Höhe von 472 000 Euro bewilligt hat. Damit werden Baumaßnahmen und die Anschaffung langlebiger Sportgeräte von Vereinen bezuschusst.

"Der ruhende Sportbetrieb bringt viele unserer Vereine auch in finanzielle Not. Gerade diejenigen, die vor Kurzem viel investiert haben, trifft es besonders hart. Dem Präsidium des Landessportbundes Hessen ist es deshalb ein besonderes Anliegen, die Zuschüsse aus dem Vereinsförderungsfonds möglichst schnell auszuschütten. Dies wird in den kommenden Tagen erfolgen", verspricht Landessportbundpräsident Rolf Müller. Dies betrifft alle bewilligten Anträge, die im dritten Quartal 2019 gestellt wurden.

Darüber hinaus befindet sich der lbs h nach eigenen Angaben aktuell in intensiven Gesprächen mit dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport. Dieses hat nun ein Soforthilfeprogramm für gemeinnützige Sportvereine in Ergänzung des Bund-Länder-Programms für Kleinbetriebe in Aussicht gestellt.

Auf seiner Webseite (www.landessportbund-hessen.de) beantwortet der lsb h unterdessen die drängendsten Fragen der hessischen Sportvereine, Sportkreise und Verbände. "Die Seite wird ständig aktualisiert", erklärt Müller und verweist vor allem auf die rechtlichen Fragen, auf die Präsidiumskollege und Rechtsanwalt Frank Weller antwortet. "Wir stehen in diesen Zeiten an der Seite unserer Vereine. Ihre Handlungsfähigkeit aufrechtzuerhalten, ist unser höchstes Ziel", so Müller.

Die gleiche Solidarität wünscht er sich auch von den rund 2,1 Millionen Sportvereinsmitgliedern im Land. "Ich appelliere an jeden Einzelnen: Bleiben Sie Ihrem Verein auch in der Krise treu. Treten Sie nicht aus, sondern würdigen Sie mit Ihrem Verbleib das große ehrenamtliche Engagement, von dem jeder Einzelne von uns jahrelang profitiert hat. Solidarität, Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit haben den Sport groß gemacht. Diese Werte sollten wir gerade in einer Krisensituation wie dieser weiter leben", bittet der lsb h-Präsident.

Mit dem Vereinsförderungs-Fonds des Landessportbundes Hessen sollen generell Vereine bei der Durchführung des Sportbetriebes und der Gestaltung ihrer Vereinsarbeit unterstützt werden. So konnten zuletzt beispielsweise dringend nötige Dachsanierungen, Renovierungen von Vereinsanlagen und Vereinsheimen, neue Sanitärausstattungen oder die Umrüstung von Flutlichtanlagen auf energiesparende LED-Technik mit bis zu 25 Prozent der Gesamtkosten unterstützt werden, wobei auch die Eigenleistung von Mitgliedern mit einberechnet wird.

114 Vereine erhalten durch die aktuelle Bewilligung Zuschüsse (maximal 50 Prozent) für langlebige Sportgeräte oder die Anschaffung von Zusatzgeräten (z. B. Rasenmäher).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare