IMG_7564_280721_4c_1
+
Das Team Hessen (v. l.): Marc vom Hagen (Bad Nauheim), Toni Dauth (Bad Orb-Jossgrund), Stefan Sachs (Kassel-Wilhelmshöhe), Gerald Ulbricht (Kronberg), Kapitän Jürgen Meilinger (Rhein-Main), Thomas vom Hagen (Bad Nauheim), Thomas Fili (Bensheim), Christian Zipf (Frankfurt).

Golf

Länderpokal-Bronze für Marc und Thomas vom Hagen

  • VonKnut-Werner Cherubim
    schließen

(ch). Großartiger Erfolg für die hessischen Golf-Senioren: Mit den beiden Bad Nauheimern Marc und Thomas vom Hagen sicherte sich das Hessen-Team den dritten Platz beim Länderpokal der AK 50 in Köln-Refrath. Die Hessen waren als Titelverteidiger nach Köln gereist, verpassten nur knapp den Sprung ins Finale und setzten sich beim Spiel um die Bronzemedaille mit 3:

2 gegen Hamburg durch.

Im Halbfinale gegen den Titelfavoriten Nordrhein-Westfalen hielt der Titelverteidiger das Spiel bis zuletzt offen, ehe er denkbar knapp mit 2:3 den kürzeren zog. Den beiden Bad Nauheimern fehlte hier ein Quäntchen Glück: Marc vom Hagen lieferte dem Europameister Martin Birkholz (GSV Düsseldorf) einen harten Kampf, am Ende stand aber eine 3&2-Niederlage. Der Vierer mit Thomas vom Hagen und Gerald Ulbricht (Kronberg) musste sich erst am letzten Loch geschlagen geben.

Thomas vom Hagen und Gerald Ulbricht waren von Kapitän Jürgen Meilinger (Rhein-Main) aufgrund ihrer jüngsten Top-Resultate in den Ligen neu in das Team Hessen gekommen.

Das Spiel um Platz drei gegen die Hamburg-Auswahl war nichts für schwache Nerven. Nachdem Marc vom Hagen seinen Gegner mit 6&5 deutlich dominiert hatte, wurden die drei anderen Einzel erst in der Verlängerung entschieden, zwei zugunsten der Hessen. Damit stand es 3:2, und das Team um Kapitän Jürgen Meilinger durfte sich nach dem Heimsieg 2019 erneut über eine Medaille freuen. - Im Finale siegte Baden-Württemberg mit 3:2 gegen die Gastgeber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare