Jugendfußball

KSV-Niederlage bei Rot-Weiß

  • vonSascha Kungl
    schließen

(kun). In der Jugendfußball-Hessenliga mussten die A-Junioren des Karbener SV am sechsten Spieltag im Verfolgerduell gegen die SG Rot-Weiß Frankfurt eine 1:3-Auswärtsniederlage hinnehmen. Die Karbener C-Junioren stecken nach der 2:4-Auswärtsniederlage gegen den SC Viktoria 06 Griesheim derweil weiter im Tabellenkeller fest. Derweil feierten die Bad Nauheimer C-Juniorinnen in der Hessenliga einen 1:0-Heimsieg gegen den Tabellenführer aus Bornheim. Nutznießer war die MSG Bad Vilbel, die durch einen 3:0-Erfolg gegen die Spvgg. Kickers 1916 Frankfurt nach Punkten mit dem Ligaprimus gleichziehen konnte.

A-Junioren / Hessenliga, SG Rot-Weiß Frankfurt - Karbener SV 3:1 (1:0):Zur Pause lagen die Gastgeber durch Justin Barrys Führungstreffer aus der sechsten Spielminute mit 1:0 in Front. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel baute Ivo Jurusic die Frankfurter Führung aus. Zwar gelang Tom Meyer in der 62. Minute der Anschlusstreffer, zehn Minuten vor dem Ende sorgte Jerome Eros Albera jedoch für die Entscheidung.

C-Junioren / Hessenliga, SC Viktoria 06 Griesheim - Karbener SV 4:2 (2:0):"Die erste Halbzeit haben wir leider komplett verschlafen", haderte Karbens Trainer Kevin Müller, dessen Elf bereits nach sieben Minuten in Rückstand geriet und zur Pause mit 0:2 im Hintertreffen lag (31.). Beim 0:3 durch einen 25-Meter-Freistoß gab es für die Hausherren nichts zu verteidigen (37.). "In der Folge waren wir allerdings die klar bessere Mannschaft und haben uns bravourös zurück in die Partie gekämpft", konstatierte Müller, dessen Elf durch Diue-Mercy Keba (38.) und Imad El Jazouli (46.) zum 2:3-Anschluss kam. Ein direkt verwandelter Freistoß zog den Gästen in der 63. Minute jedoch endgültig den Zahn.

C-Juniorinnen / Hessenliga, Gruppe 2: Spvgg. Kickers 1916 Frankfurt - MSG Bad Vilbel 0:3 (0:0):Nach einer ereignisarmen ersten Spielhälfte ließ Lene Reith mit ihrem Führungstreffer in der 52. Minute den Knoten platzen. Naima Movoto (57.) und Lisa Fitzner (68.) legten nur kurze Zeit später für die Brunnenstädterinnen nach.

Spvgg. 08 Bad Nauheim - SG Bornheim/Grün-Weiß 1:0 (1:0):Der Treffer des Tages für die Elf von Bad Nauheims Trainer Claus Trapp fiel bereits in der fünften Spielminute und resultierte aus einem Eigentor des Tabellenführers. Nach nur fünf Minuten und einer von Eda Sentürk ausgeführten Ecke verlängerte eine Abwehrspielerin der Gäste einen Abpraller ins eigene Tor. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. In der 22. Minute entschied der Unparteiische auf Handelfmeter für die Gäste. Den fälligen Strafstoß konnte die Bornheimer Schützin nicht im Tor unterbringen. Nach dem Seitenwechsel verwalteten die Kurstädterinnen ihre Führung souverän bis zum Schlusspfiff.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare