1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

KSV-Final-Niederlage nach Elfmeterschießen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(ub) Beim »Fritz-Valentini-Cup« des SSV Lindheim haben sich die Fußballer des Wetterauer Verbandsligisten KSV Klein-Karben am Sonntag den zweiten Platz gesichert.

Im Finale unterlag die Elf von KSV-Coach Thomas Biehrer dem Hessenligisten Kickers Offenbach II nach einem spannenden Elfmeterschießen mit 3:4, nachdem in der regulären Spielzeit keine Tore gefallen waren. Als verdienten Lohn durften die KSV Cracks 450 Euro mit nach Hause nehmen, während die siegreiche OFC-Reserve 650 Euro und den Wanderpokal erhielt. Klein-Karbens Stürmer Kaan Köksal, der im Endspiel fehlte, wurde als erfolgreichster Turnier-Torschütze ausgezeichnet.

In einem stark besetzten und mit insgesamt 1800 Euro dotierten Pokal-Meeting, das seit letzten Montag unter der Beteiligung von acht Mannschaften an sieben Tagen interessante Duelle bot, erreichte mit dem FC Ober-Rosbach (Rang vier nach einer 1:3-Niederlage im »kleinen« Finale gegen Kickers Obertshausen) ein weiterer »Friedberger« Verbandsligist die Endrunde, während für den FV Bad Vilbel nach den Vorrunden-Begegnungen Feierabend war.

Zunächst, am Freitag und am Samstag, mussten die letzten Gruppen-Spiele darüber Aufschluss geben, welche Teams sonntags um die Plätze eins bis vier kämpfen. Dabei ergaben sich folgende Resultate:

Gruppe A, Kickers Offenbach II - FC Ober-Rosbach 4:2 (2:0): 1:0 (17.) El Aadmi, 2:0 (29.) Wilhelm, 3:0 (54.) Maier, 4:0 (62.) Eigentor Muftawu, 4:1 (64.) Mohamed Muftawu, 4:2 (66.) Michael Anicic.

Viktoria Aschaffenburg - SSV Lindheim 3:0 (1:0): 1:0 (19.) Witzel, 2:0 (81.) Witzel, 3:0 (83.) Witzel.

Endstand: 1. Kickers Offenbach II 10:6 Tore/9 Punkte; 2. FC Ober-Rosbach 4:4/4; 3. Viktoria Aschaffenburg 7:7/3; 4. SSV Lindheim 0:4/1.

Gruppe B, KSV Klein-Karben - FV Bad Vilbel 2:1 (2:1): 0:1 (14.) Jan Dolejsi, 1:1 (24.) Kaan Köksal, 2:1 (44.) Sven Kunisch. - Besonderes Vorkommnis: Bad Vilbels Ersin Dincer handelte sich in der 69. Minute wegen übertriebener Härte (Foulspiel an Fabio Corso) die Rote Karte ein.

Kickers Obertshausen - Blau-Weiß Schotten 6:1 (3:0): 1:0 (14.) Matthias Fischer, 2:0 (18.) Christian Fischer, 3:0 (44.) Fiorentino, 4:0 (63.) Christian Fischer, 5:0 (70.) Christian Fischer, 6:0 (72.) Dindorf, 6:1 (82.) Wingefeld.

Endstand: 1. KSV Klein-Karben 15:4 Tore/9 Punkte; 2. Kickers Obertshausen 9:5/4; 3. FV Bad Vilbel 5:2/4; 4. Blau-Weiß Schotten 1:19/0.

Spiel um Platz 3 und 4, FC Ober-Rosbach - Kickers Obertshausen 1:3 (0:1): Christian Fischer wirbelte die Ober-Rosbacher Abwehr ganz schön durcheinander. Nicht von ungefähr gingen die ersten beiden Kickers-Volltreffer (9./58.) auf sein Konto. Als FCO-Neuzugang Alexandro Dos Santos auf 1:2 verkürzen konnte (64.), kam zwar noch einmal Spannung auf, doch Schwaiger machte nach 72 Minuten mit seinem Goal zum 1:3 für Obertshausen alles klar.

Finale, KSV Klein-Karben - Kickers Offenbach II 3:4 (0:0/0:0) nach Elfmeterschießen: Das Team von Klein-Karbens Coach Thomas Biehrer hatte ohne die Stammkräfte Köksal, Wilz, El Fechtali und Gültekin gegen den Hessenligisten zunächst einen schweren Stand und musste sich in Halbzeit eins ausschließlich auf die Defensive konzentrieren. Allerdings ließen Sachs (20./31.), El Aadmi (21.) und Kurylenko (31.) für die Lederstädter tolle Chancen ungenutzt verstreichen. Klein-Karben legte ab der zweiten Hälfte einen Zahn zu und tauchte nach knapp einer Stunde erstmals gefährlich vor dem OFC-Kasten auf, doch Dejan Alempic verzog knapp. Lars Menzel und Fabio Corso hatten in der Folgezeit ebenfalls kein Glück, also gab's Elfmeterschießen.

Die Torfolge: 0:1 Yilmaz, 1:1 Fabio Corso, 1:2 Wilhelm, 2:2 Dejan Alempic, 2:3 Hörst, 3:3 Kunisch, 3:4 Kurylenko.

Auch interessant

Kommentare