+
Klein-klein auf dem Massenheimer Kunstrasen: Alper Gökalp vom FC Ober-Rosbach (r.) versucht den Ball zu kontrollieren, während der Massenheimer Patrick Braun (2. .v. r.)heranrauscht. Der Rest schaut zu.

Kreisoberliga Friedberg

Kreisoberliga Friedberg: FC Ober-Rosbach bleibt Spitzenreiter Steinfurth auf den Fersen

  • schließen

Nur ein Spiel stand am Sonntag auf dem Programm der Fußball-Kreisoberliga, zwei Partien wurden abgesagt. Doch allein im Duell FC Hessen Massenheim vs. FC Ober-Rosbach gab es neun Tore.

Nur ein Rumpfprogramm stand am Sonntag in der Fußball-Kreisoberliga Friedberg auf dem Programm. Nachdem die Partien FV Bad Vilbel II - VfB Friedberg und SV Nieder-Weisel - TSG Ober-Wöllstadt abgesagt wurden, wurde lediglich in Massenheim gespielt. Hier unterlag der gastgebende FC Hessen Aufstiegsanwärter FC Ober-Rosbach am Ende deutlich mit 3:6.

Die besten Bilder vom Kreisoberliga-Spiel FC Hessen Massenheim - FC Ober-Rosbach

 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz

FC Hessen Massenheim - FC Ober-Rosbach 3:6 (0:3):Nach zwei Siegen in Folge wollte die Pätzold-Elf auch die Hürde Massenheim schadlos überstehen, um am Spitzenreiter aus Steinfurth dranzubleiben. Dies gelang mittels eines 6:3-Auswärtserfolges beeindruckend, was auch das Massenheimer Spielausschussmitglied Christian Dickhardt nach Spielschluss bestätigte: "Unsere Gäste waren vor der Partie der Favorit. Und dies haben sie auch auf dem Platz gezeigt. Trotzdem hat unsere Mannschaft eine couragierter Leistung gezeigt. Am Ende ist der Sieg der Gäste um ein Tor zu hoch ausgefallen." Halbzeit eins gehörte den Gästen. Folgerichtig lagen die Rosbacher nach Toren von Maurice Böker (8.) und einem Doppelpack von Sebastian Zulciak (17., 26.) bereits nach einer halben Stunde verdient mit 3:0 vorn. In Durchgang zwei witterten die Gastgeber kurz Morgenluft, als Manuel Hohmann per Abstauber auf 1:3 verkürzte. Doch Ober-Rosbach blieb cool, konterte durch einen im Nachschuss verwandelten Elfmeter von Celil Günay zum 4:1 (53.). Und als derselbe Spieler das 5:1 erzielt hatte (66.), dachte jeder: Das Spiel ist durch. Doch Massenheim schaffte es, durch Sascha Plagentz (67.) und Patrick Braun (78.) noch einmal in Schlagdistanz zu kommen. Erst der zweite Tagestreffer von Böker bedeutete schlussendlich den 6:3-Endstand und damit die Entscheidung zugunsten des FCO (88.).

FC Hessen Massenheim: Kozonek, Schäfer, Kratz, Braun, Engelhardt, Hohmann, Plagentz, Schuch, Hofmann, Stumpp, Seibold, Riemel, Sajusch, Matter, Kroh.

FC Ober-Rosbach: Schmidt, Fink, Vidivic, Montalvo, Celil, Böker, Elmas, Sentürk, Zulciak, Clark, Gökalp, Zanic, Pätzold, Hohn, Corrado, Otto.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Julian Kautz. - Zuschauer: 75. - Tore: 0:1 (8.) Böker, 0:2 (17.), 0:3 (26.) Zulciak, 1:3 (48.) Hohmann, 1:4 (53.) Günay, 1:6 (66.) Günay, 2:5 (67.) Plagentz, 3:5 (78.) Braun, , 3:6 (88.) Böker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare