+
Sebastian Göktas von der FSG Burg-Gräfenrode schirmt in dieser Szene das Spielgerät gekonnt vom Ober-Wöllstädter Erik Baur ab.

Kreisoberliga Friedberg

Kreisoberliga Friedberg: Fabian Lösche mit Fünferpack bei Kantersieg des SV Bruchenbrücken

  • schließen
  • Felix Nimrichter
    schließen

Der SV Bruchenbrücken feierte in der Fußball-Kreisoberliga Friedberg am Sonntag einen 8:2-Kantersieg gegen den FV Bad Vilbel. Ein Spieler ragte dabei mit fünf (!) Toren besonders heraus.

Der FC Ober-Rosbach bleibt erster Verfolger des SV Steinfurth in der Fußball-Kreisoberliga Friedberg. Auch die Hürde "Burgfeld" konnte die Pätzold-Elf mittels eines 2:0-Auswärtserfolges beim VfB Friedberg nehmen. Federn lassen musste dagegen der Aufsteiger aus Burg-Gräfenrode, mehr als eine torlose Nullnummer war bei der TSG Ober-Wöllstadt nicht zu holen. Im Tabellenkeller gelang dem TSV Ostheim ein 3:2-Erfolg gegen den TSV Dorn-Assenheim, die Rote Laterne brennt damit weiter in "Schloggebach". Derweil kanterte Bruchenbrücken überforderte Bad Vilbeler Gäste mit 8:2 nieder, und Massenheim behielt gegen Nieder-Wöllstadt mit 3:0 die Oberhand.

Kreisoberliga Friedberg: TSG Ober-Wöllstadt zieht FSG Burg-Gräfenrode in der Defensive den Zahn

TSG Ober-Wöllstadt - FSG Burg-Gräfenrode 0:0:Mit dem Rückenwind von zuletzt zwei Siegen wollte der Aufsteiger auch die Hürde Ober-Wöllstadt nehmen und dem Führungsduo auf den Fersen bleiben. Doch da hatte die Elf von Trainer Torsten Hertz die Rechnung ohne den Gastgeber gemacht. Bedacht auf Wiedergutmachung nach der zuletzt erlittenen Heimniederlage gegen den FV Bad Vilbel II gingen die "Blauen" nach dem Motto "safety first" das Spiel an. Beide Mannschaften setzten auf eine starke Defensive. "Unsere Gäste waren zwar spielerisch etwas besser als wir, doch unser Defensivverbund hat die Sache gut im Griff gehabt, sodass das Unentschieden in Ordnung geht", war Ober-Wöllstadt Pressesprecher Peter Roskoni nach dem Schlusspfiff nicht unzufrieden. Beinahe wären sogar drei Punkte in Ober-Wöllstadt geblieben, doch nach einer Can-Flanke scheiterte Markus Gondolf kurz vor Schluss mit der besten Chance des Spiels an Gästekeeper Lukas Klein.

TSG Ober-Wöllstadt: Dönges, Fett, Colombaroli, Loppe, Baur, Münk, Teixeira, Can, Bechtloff, Adam, Brauburger, Düring, Gondolf, Kurtz, Roskoni.

FSG Burg-Gräfenrode: Klein, Nuber, Hahn, Knappmann, Wüst, Balenzano, Arheidt, Sam, Agi, Kakur, Göktas, Jung, Gürkan, Bell.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Höfel. - Zuschauer: 60. - Tore: keine.

Kreisoberliga Friedberg: Wichtiger Sieg für TSV Ostheim gegen Schlusslicht Dorn-Assenheim

TSV Ostheim - TSV Dorn-Assenheim 3:2 (2:1):"Dieser Dreier war für uns sehr wichtig" lautete das knappe Fazit von Ostheims Pressesprecher Samuel Stüdemann. Los ging es auf dem Sportplatz im Butzbacher Stadtteil nach gegenseitigem Abtasten mit einem Freistoß von Lukas Wanzke, der zum 1:0 im Gästetor einschlug (17.). Doch die Gäste antworteten postwendend, Marvin Jung glich aus dem Gewühl heraus aus (18.). Doch Joschka Brücher erzielte anschließend die wichtige 2:1-Halbzeitführung für die Gastgeber (23.). Und als kurz nach Wiederanpfiff Gregor Gall auf 3:1 erhöht hatte (50.), sahen die Gastgeber wie die sicheren Sieger aus. Doch die Gäste fighteten sich zurück, mehr als der 2:3-Anschlusstreffer, erzielt durch einen verwandelten Foulelfmeter von Marvin Jung, wollte aber nicht gelingen.

TSV Ostheim: Jung Bodea, Dein Halber, Noll, Gall, Brücher, Lukas Wanzke,Sinemli, Belke, Christopher Wanzke, Leder, Stahl, Richter.

TSV Dorn-Assenheim: Pflug, Harth, Ess, Jung, Sibbe, Torben Zika, Sterk, Schütz, Scheibner, Kempf, Mück, Pascal Zika, Sebastian Aletter.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Schnorr. - Zuschauer: 75. - Tore: 1:0 (17.) Lukas Wanzke, 1:1 (18.) Jung , 2:1 (23.) Brücher, 3:1 (50.) Gall, 2:3 (78./FE) Jung.

Kreisoberliga Friedberg: Fabian Lösche mit Fünferpack beim Sieg des SV Bruchenbrücken

SV Bruchenbrücken - FV Bad Vilbel II 8:2 (4:0):Die Gastgeber legten auf tiefem Geläuf los wie die Feuerwehr, und Fabian Lösche war der Mann der ersten halben Stunde. Mittels eines l Hattricks zwischen der 16. und 28. Minute sorgte der Stürmer früh für klare Verhältnisse. Den Treffer zum 4:0-Halbzeitstand steuerte Tim Rubenschuh bei. Nach dem Wechsel konnten die Gäste das erste Lebenszeichen setzen: Julian Cichutek verkürzte auf 1:4 (53.). Doch postwendend schlugen die Gastgeber zurück, Lösche krönte seinen Glanztag mit zwei weiteren Toren zum 6:1-Zwischenstand (54. ,67.). In der Folge trugen sich aufseiten der "Bärenschweitzer" noch Christian Gonzales zum (76.) und Jonas Hennig (80.) in die Torschützenliste ein. Der zweite Treffer der Bad Vilbeler zum 8:2-Endstand durch Asmir Hajdarovic (86.) hatte nur noch statistischen Wert.

SV Bruchenbrücken: Mehnert, Pölker, Römer, Ussner, Hennig, Schäfer, Lösche, Seifert, Rubenschuh, Repp, Kliem, Semmerau, Sieber, Gonzales, Preis.

FV Bad Vilbel II: Ljaic, Schweitzer, Duran, Cichutek, Jeboah, Özen, Schefner, Angenendt, Montanez, Hajdarovic, Krajina, Gerold, Bouabid.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Wiesner. - Zuschauer: 60. - Tore: 1:0, 2:0 und 3:0 (16., 27., 28.) Lösche, 4:0 (33.) Rubenschuh, 4:1 (53.) Cichutek, 5:1 und 6:1 (54., 67.) Lösche, 7:1 (76.) Gonzales, 8:1 (80.) Hennig, 8:2 (86.) Hajdarovic.

Kreisoberliga Friedberg: FC Ober-Rosbach gewinnt beim VfB Friedberg

VfB Friedberg - FC Ober-Rosbach 0:2 (0:1):"Es war von beiden Mannschaften kein überragendes Spiel. Es gab nur wenige nennenswerte Torchancen, da sich das Geschehen vor allem im Mittelfeld abgespielt hat. Die Gäste waren am Ende abgezockter und haben daher verdient gewonnen", fasste Friedbergs Pressesprecher Carsten Lesiak die Partie nach dem Schlusspfiff zusammen. Nach 15 Minuten schloss VfB-Akteur Amadeo Cela zu überhastet ab und verfehlte das Gehäuse, nachdem er von Othmane Louaddi freigespielt worden war. Auf der Gegenseite verlängerte Guenay Celil eine Ecke zur Führung per Kopf ins lange Eck (33.). In der 70. Minute sah Radoslav Rusev nach einer Notbremse an Celil die Rote Karte. Den anschließenden Freistoß aus 18 Metern verwandelte Acala Montalvo direkt. Kurz vor Schluss traf Feyzullah Elmas nach einem Konter die Latte und ließ so die Chance auf das 3:0 liegen.

VfB Friedberg: Rusev, Wladarz, Gökcen, Maouche, Becker, Cela, Louaddi, Meyer, Fedler, Erbasli, Gök, Vaghef, Lotto, Duric, Ali.

FC Ober-Rosbach: Schmidt, Fink, Pätzold, Vidovic, Celil, Böker, Sentürk, Zulciak, Corrado, Clark, Gökalp, Montalvo, Mohammad, Elmas.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Henß. - Z.: 50. - Tore: 0:1 Celil (33.), 0:2 Montalvo (71.). - Rote Karte: Rusev (70./Notbremse).

Kreisoberliga Friedberg: Früher Platzverweis schwächt SV Nieder-Wöllstadt in Massenheim

FC Hessen Massenheim - SV Nieder-Wöllstadt 3:0 (3:0):"Bei schwierigen Platzverhältnissen haben wir aufgrund einer starken ersten Hälfte verdient gewonnen", bilanzierte Massenheims Spielausschussvorsitzender Timo Duplois. Bereits ab der zwölften Minute mussten die Gäste nach einem Foul von Philipp Wagner im Strafraum in Unterzahl spielen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dennis Matter zum 1:0. In der 35. Minute baute Timo Hofmann den Vorsprung nach einem Konter aus. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte mussten die Hausherren dann ihren Torwart verletzungsbedingt wechseln, ehe Hofmann erneut nach einem Konter das 3:0 besorgte. "Nach dem Seitenwechsel haben wir deutlich heruntergefahren, während sich die Gäste einige gute Chancen herausgearbeite haben. Diese konnten sie allerdings nicht in Zählbares ummünzen", erklärte Duplois abschließend.

FC Massenheim: Kroh, Schäfer, Netopil, Braun, Engelhardt, Plagentz, Stumpp, Hofmann, Seibold, Kühn, Matter, Hohmann, Germeroth, Riemel, Kratz, Anders, Kozonek.

SV Nieder-Wöllstadt: Klüß, Cakovic, Herdt, Wagner, Mendjiadeu, Becker, Czepa, Schilbach, Bergmann, Yigit, Weismüller, Zink, Myustedzheb, Salu.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Büttner. - Zuschauer: 40. - Tore: 1:0 (13./FE) Matter, 2:0 (35.) Hofmann, 3:0 (45.+3) Hofmann. - Rote Karte: Wagner (12./Notbremse).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare