DSC_1260-1_150921_4c
+
Marietta Hildebrandt vom Wetterauer RV wurde mit ihrem Pferd Quickie Kreismeisterin der LK2/3 im Springen.

Reiten

Kreismeisterschaften: Hildebrandt und de Vries vorne

  • VonRedaktion
    schließen

Der Kreisreiterbund (KRB) hat kürzlich beim Turnier beim Wetterauer Reitverein Friedberg seine Meister in Dressur und Springen ermittelt.

Trotz des gemischtem Wetters ließen sich die Reiter die gute Laune nicht vertreiben und nahmen zahlreich am Dressur- und Springturnier auf der Reitanlage Loth teil. In den höchsten Leistungsklassen konnten sich Marietta Hildebrandt im Springen sowie Kerstin de Vries (beide Wetterauer RV) in der Dressur durchsetzen.

Ursprünglich war das Turnier mit Kreismeisterschaften im Juni geplant, durch die aktuelle Pandemie, konnte dieses Turnier allerdings nur mit Profisportlern stattfinden. Der Wetterauer Reitverein erklärte sich bereit, Ende August ein zweites Turnier auszurichten, zu diesem dann auch die Amateure zugelassen werden konnten und der Kreisreiterbund somit seine Kreismeisterschaften ausrichten konnte.

Im kombinierten Mannschaftswettbewerb, welche sich aus einer Mannschaftsdressur und einem Mannschaftsspringen zusammensetzt, gingen vier Teams an den Start. Beim Springen am Sonntag hielt die Spannung bis zum letzten Reiter an. Die Vereine schickten routinierte Reiter in den Parcours, was dazu führte, dass es einige fehlerfreie Runden gab und letztlich die Zeit über die Platzierung entschied. Mit dem zweiten Platz in der Dressur und dem Sieg im Springen konnte der Wetterauer Reitverein dieses Jahr den Mannschaftskreismeisterschaftstitel gewinnen. Der RSG Berghof Bönstadt konnte sich den zweiten Platz sichern, und Bronze ging an die Mannschaft der PSG Marienhof Friedberg.

Alle Kreismeister wurden am Ende auf dem Springplatz mit allen zu ehrenden Reitern und ihren Pferden geehrt. Der Vorsitzende des KRB, Lothar Dornhard bedankte sich für die Organisation der gelungenen Veranstaltung und überreichte im Anschluss gemeinsam mit Kerstin Schmitz (2. Vorsitzende KRB) die Medaillen an die Meister.

Die Resultate im Überblick:

Springen LK 2/3 / 1. Marietta Hildebrandt (Wetterauer RV) Quickie 17 Punkte; 2. Katja Schuster (RSG Reichelsheim/Blofeld) Jodysienne 16; 3. Heiko Schmidt (Wetterauer RV) Harly 12,5.

Springen LK 4 / 1. Tristan Caspari (Wetterauer RV) Akira 15,5; 2. Laura Konarek (PSG Marienhof Friedberg) Calimera 14,5, 3 Sabrina Pawletta (Wetterauer RV) Let’s do it 10.

Springen LK 5 / 1. Tamina Seibold (Wetterauer RV) For Joy 28; 2. Svenja Dittmar (RSG Auf der Pfingstweide) Escada 25,5; 3. Hannah Beyer (RSG Berghof Bönstadt) Sunshine 23,5.

Springen LK6 / 1. Maximilian Kögler (PSG Marienhof Friedberg) PAV Nutrix 19,1; 2. Lea Gröninger (PSG Marienhof Friedberg) Salentina 18,75.

Springen LK7 / 1. Luise Faulstich (RSG Reichelsheim/Blofeld) Holsteins Juliett 19,35; 2. Lina Ziwritsch (RSG Auf der Pfingstweide) Andora 19,05, 3. Charlotte Stangl (Wetterauer RV) Findus 18,8.

Dressur LK 2/3 / 1. Kerstin de Vries (Wetterauer RV) Gräfin 16,95; 2. Irina Hofmann (Wetterauer RV) Brunotti 15,95; 3. Franziska Renker (RFV Nieder-Wöllstadt) Carlos carinho 15,4.

Dressur LK 4 / 1. Isabelle Reuter (RuF Münzenberg) Romanze 15,65; 2. Laura Ruete (RSG Berghof/Bönstadt) Partieno 15,15; 3. Isabelle Zach (RSG Reichelsheim/Blofeld) Dance Now B 15,05.

Dressur LK 5 / 1. Jill Kögler (PSG Marienhof Friedberg) Day of Future 19,25; 2. Lara Schultheis (RFV Ober-Mörlen) David Guetta 18,9; 3. Theresa Hildebrandt (Wetterauer RV) Holsteins Smilla 18,45.

Dressur LK 6 / keine Wertung.

Dressur LK 7 / 1. Nele Reineck (Wetterauer RV) Fred 19,05; 2. Rosa Storm (Wetterauer RV) Benjamin 18,6; 3. Lenja Hannig (RFV Nieder- Florstadt) Lille Poul 17,35.

Kombinierte Mannschaftswertung / 1. Wetterauer RV Friedberg 8; 2. RSG Berghof Bönstadt 6; 3. PSG Marinenhof Friedberg 5; 4. RSG Reichelsheim Blofeld 4.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare