Rödgens Josip Mihaljevic (Mitte), hier beobachtet von Trainer Stefan Hiecke, muss gegen den VfR Butzbach um Guido Bennemann die zweite Niederlage der Saison quittieren.
+
Rödgens Josip Mihaljevic (Mitte), hier beobachtet von Trainer Stefan Hiecke, muss gegen den VfR Butzbach um Guido Bennemann die zweite Niederlage der Saison quittieren.

Kreisligen B Friedberg

Kreisligen B Friedberg: Dorheim mischt Gruppe 1 auf, Aufsteiger in Gruppe 2 überraschen

Kreisoberliga-Rückzieher TSV Ostheim und der FSV Dorheim dominieren die Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1 - in Gruppe 2 stehen dagegen zwei Aufsteiger ganz oben in der Tabelle.

Langsam spielt sich in den beiden Fußball-Kreisligen B Friedberg hervor, wer sich hervorspielen will: In Gruppe 1 legte der FSV Dorheim auch am zweiten Spieltag eine starke Leistung hin, während Kreisoberliga-Rückzieher TSV Ostheim bereits am Samstag Sieg Nummer zwei einfuhr und damit an der Tabellenspitze steht. In Gruppe 2 stoßen weiterhin die SKG Albanischer Verein Friedberg sowie der SV Assenheim hervor, während auch der 1. FC Rendel II einen bisher überraschend guten Eindruck macht.

Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1

FC Ajax Rödgen - VfR Butzbach 2:4 (1:2):"Wir waren viel zu verhalten, zu verkrampft, da war die Handbremse drin", wusste Rödgen-Coach Stefan Hiecke nach dem Spiel über sein Team. Butzbach dagegen feierte den zweiten Sieg bei durchgehender Führung. Besonders ein schnelles 2:0 nach lediglich 13 Minuten machte Eindruck. Nach zwischenzeitlicher Aufholjagd der Gastgeber machte schließlich ein Strafstoß von Luis Nosek kurz vor Schluss den Deckel drauf. - Tore: 0:1 (7.) Luis Brück, 0:2 (13.) Luis Nosek, 1:2 (43.) Josip Mihaljevic, 1:3 (53.) Luis Brück, 2:3 (67.) Eugen Maturar, 2:4 (71./FE) Luis Nosek.

TSV Ostheim - SV Teutonia Staden II 2:1 (1:0):Ein tolles Spiel auf Augenhöhe mit erwartet engem Ausgang: Gegen erneut starke Stadener Aufsteiger setzte sich der heimische TSV zum zweiten Mal in der neuen Saison durch. Mit dem 2:0 nach 67 Minuten in der Tasche sicherten sich die Ostheimer drei Punkte in einem Spiel, das allerdings auch hätte Remis ausgehen können. - Tore: 1:0 (29.) Leder, Nico, 2:0 (67.) Leder, Guiliano, 2:1 (78.) Keven Schlichting.

SV Nieder-Weisel II - SG Melbach 2:1 (1:0):Jetzt ist’s klar: Nieder-Weisel ist stark, Melbach ist stark. Erstere im direkten Duell zu Hause vor allem mit besserer Chancenausbeute und kurz vor Schluss mit der entscheidenden Reaktion: Ausgleich der SGM, das 2:1 im Gegenzug. Fazit: ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg. - Tore: 1:0 (34.) Sascha Weigel, 1:1 (84.) Lars Kunkek, 2:1 (90.+3) Daniel Antmansky.

Traiser FC II - FSV Dorheim 0:7 (0:6):Eine klare Sache für Dorheim - wie erwartet. Besonders in Halbzeit eins traten die Titelfavoriten ordentlich auf’s Gas, nutzten zehn Minuten Tiefschlaf der Traiser zum Erzielen von vier Treffern. Nach der Pause war das Ganze dann etwas ruhiger. - Tore: 0:1 (22.) Marvin Jochem, 0:2 (24.) Halil Yilmaz, 0:3 (26.) Leopold Hergesell, 0:4 (29.) Leopold Hergesell, 0:5 (32.) Raif Sanli, 0:6 (40.) Sebastian Grama, 0:7 (58.) Luca Dickhardt.

SV Hoch-Weisel II - KSV Bingenheim 0:6 (0:6):Im zweiten Anlauf dann doch: Nach der Niederlage vor einer Woche machte Bingenheim mit seinem Gegner auswärts kurzen Prozess. Insbesondere Tobias Stete spielte sich mit zwei Treffern zu Beginn stark hervor, zur Pause stand bereits das Schlussresultat. - Tore: 0:1 (5.) Tobias Stete, 0:2 (13.) Tobias Stete, 0:3 (17.) Jan Eric Buss, 0:4 (20.) Max Beyster, 0:5 (27.) Jan Eric Buss, 0:6 (38.) Max Beyster.

TSG Wölfersheim - Türkischer SV Bad Nauheim II 0:5 (0:5):Andere Voraussetzungen, junge Leute - man merkt den Unterschied. Ganz besonders gemerkt hat ihn die TSG Wölfersheim. 20 Minuten gut dabei, dann Torreigen, dann wieder gut oder zumindest besser dabei. Es war eine Demonstration der Stärke des TSV bei dessen erstem Saisonsieg. - Tore: 0:1 (20.) Evren Irkin, 0:2 (27.) Laurentiu Radu, 0:3 (35.) Tezcan Üstündag, 0:4 (38.) Evren Irkin, 0:5 (43.) Laurentiu Radu.

SVP Fauerbach - SV Echzell 0:5 (0:3):Echzell trifft, Fauerbach hadert - mit dem Schiedsrichter und dessen strittigen Elfmeterentscheidungen, aber auch mit der eigenen Mannschaft und fehlendem Offensivspiel. So gab’s für Echzell auswärts einen klaren und verdienten "Dreier" dank zweier Tore vom Punkt und einem Dreierpack von Dominik Mosler. - Tore: 0:1 (27.) Avdo Hajdarevic, 0:2 (40./FE) Dominik Mosler, 0:3 (41.) Dominik Mosler, 0:4 (73.) Philipp Hinkel, 0:5 (82./FE) Dominik Mosler.

Kreisliga B Friedberg, Gruppe 2

FC Karben II - SKG Albanischer Verein Wetterau Friedberg 1:2 (1:0):Clevere Gäste gegen noch etwas unerfahrene Karbener und ein später Sieg. Vor allem mit langen Bällen erspielte sich die SKG in Karben ihren zweiten Saisonsieg. Nach langer Führung der Siegtreffer dabei allerdings erst nach 84 Minuten durch Doppeltorschütze Jeton Visoka gegen zudem dezimierte Hausherren. - Tore: 0:1 (30.) Jeton Visoka, 1:1 (63.) Andre Neitzert, 1:2 (84.) Jeton Visoka.

1. FC Rendel II - Blau-Gelb Friedberg 5:0 (1:0):Vor der Pause taten sich die späteren Sieger noch schwer, der Ball wollte nicht durch die gegnerische Verteidigung, aber zumindest einmal über die Linie. Nach Wiederbeginn lief die Sache dann flüssiger und man sah zufriedene Gesichter in Rendel, denn dank konzentrierter Leistung gab es schließlich einen verdienten Sieg der Reserve. "Es läuft, ohne dass wir genau wissen, wo es hingeht", sagte Coach Sascha Rühl. - Tore: 1:0 (45.) Marcel Riesner, 2:0 (59.) Simon Lassek, 3:0 (68.) Simon Lassek, 4:0 (73.) Simon Lassek, 5:0 (77.) Simon Riesner.

SV Assenheim - FC Hessen Massenheim II 2:0 (1:0):Sieg Nummer zwei für Assenheim - ein souveräner, aber nicht einwandfreier. Denn Chancen wurden nicht gerade wenige liegen gelassen, Gäste-Keeper Nils Kozonek hatte dadurch häufig Gelegenheit sich auszuzeichnen. Massenheim per Handelfmeter nach 18 Minuten sogar mit der Chance, in Führung zu gehen, Leo Geppert vergab allerdings. Auch dadurch war Assenheim in der Folge am Drücker, zog mit Aaron Kniß (22.) und Henry Rubenschuh (58.) auf ein am Ende sicheres 2:0 weg. - Tore: 1:0 (22.) Aaron Kniß, 2:0 (58.) Henry Rubenschuh.

SG Reichelsheim/Leidhecken - VfB Petterweil 1:3 (0:1):Nach nervöser Anfangsphase doch eine klare Sache für Petterweil, die sich nach Wiederbeginn noch etwas lockerer und torreicher gestaltete. - Tore: 0:1 (30.) Marc Zimmermann, 0:2 (50.) Falk Büchel, 0:3 (60.) Falk Büchel, 1:3 (80.) Wolfang Felten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare