Einen schweren Stand hat Romain Weber (r.) von der SG Reichelsheim/Leidhecken bei der SG Wöllstadt II um Kupilayhan Yasaroglu, der beim 5:2-Sieg den Torreigen eröffnet.
+
Einen schweren Stand hat Romain Weber (r.) von der SG Reichelsheim/Leidhecken bei der SG Wöllstadt II um Kupilayhan Yasaroglu, der beim 5:2-Sieg den Torreigen eröffnet.

Kreisligen B Friedberg

Kreisligen B Friedberg: Dorheim in Gruppe 1 zurück in der Spur - Kopf-an-Kopf-Rennen in Gruppe 2

Die Spitzengruppen der beiden Friedberger Fußball-Kreisligen B bleiben eng beisammen - auch wenn weil weiter kein Top-Team ohne Patzer bleibt.

Es bleibt eng, vor allem an den Spitzen der Fußball-B-Ligen des Kreises Friedberg. Während in Gruppe 1 der FSV Dorheim nach einem 12:0-Kantersieg gegen den SV Hoch-Weisel II Zweiter bleibt, herrscht im Verfolgerfeld Unruhe: Von klaren Siegen bis bitteren Niederlagen war alles dabei. In Gruppe 2 ließ indes der Tabellenführer SV Assenheim etwas Federn, die siegreiche SKG Albanischer Verein Wetterau Friedberg bleibt ihm so auf den Fersen. Für den Rest der A-Teams gab es deutliche Pleiten.

Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1

SV Nieder-Weisel II - FSG Wisselsheim 2:2 (1:1):Der Weiseler Trend flacht ab, der Wisselsheimer nimmt zu: Eine ausnahmsweise mal kaltschnäuzige FSG traf auf etwas verschwenderische Nieder-Weiseler. Nach dem Comeback-Treffer Murat Göks (22.) ging die Partie Remis in die Pause, worauf der FSG erneut die Führung gelang. Erst der Ausgleich durch Florian Krimmel (80.) brachte das Endresultat. - Tore: 0:1 (22.) Murat Gök, 1:1 (34.) Florian Krimmel, 1:2 (65.) Steven Ex, 2:2 (80.) Krimmel.

SV Hoch-Weisel II - FSV Dorheim 0:12 (0:5):Nach kurzem "Schwächeanfall" unter der Woche wieder voll da: Mit zwölf "Buden" hat der FSV Dorheim in Hoch-Weisel das bisher höchste Saisonergebnis geliefert. - Tore: 0:1 (22.) Marvin Jochem, 0:2 (30.) Jochem, 0:3 (35./FE) Jochem, 0:4 (37./FE) Frederic Bausch, 0:5 (42.) Benedikt Müller, 0:6 (48.) Max Döpfner, 0:7 (58.) Jochem, 0:8 (61.) Abderrahim Gatbaoui, 0:9 (62.) Bausch, 0:10 (66.) Bausch, 0:11 (86.) Bausch, 0:12 (88.) Halil Yilmaz.

TSV Ostheim - VfR Butzbach 1:0 (1:0):Im Butzbacher Derby stand der Kampf im Vordergrund, beide Teams schenkten sich nicht viel. Erst eine Doppelchance des VfR (30.) brachte Leben ins Spiel, acht Minuten später nach einem verunglückten Abstoß schließlich das 1:0 der Ostheimer durch Fabian Brücher. Die zweite Hälfte spielte der VfR auf den Ausgleich, blieb im Abschluss aber glücklos. - Tor: 1:0 (38.) Fabian Brücher.

Traiser FC II - SVP Fauerbach 0:2 (0:0):Eine ganz, ganz späte Entscheidung in Münzenberg: Drei Minuten vor Schluss netzte Maximilian Fett unglücklich in den eigenen Kasten, wenig später erhöhte Nicolas Dorsch auf das entscheidende 2:0. Fauerbach, das glücklicherweise einige seiner angeschlagenen Spieler auf den Platz stellen konnte, entflieht so ein wenig den Abstiegsrängen. - Tore: 0:1 (87./ET) Maximilian Fett, 0:2 (88.) Nicolas Dorsch.

TSG Wölfersheim - SV Echzell 0:4 (0:1):Die Echzeller mausern sich immer mehr zum Team der Stunde, legten in Wölfersheim einen druckvollen Auftritt hin. In einer zerfahrenen Partie führte eine von vielen Torchancen der Gäste zum 1:0-Pausenstand, worauf die Sache im zweiten Durchgang eindeutiger wurde: Der TSG ging etwas der Saft aus, Echzell zog mit drei Toren final weg. - Tore: 0:1 (20.) Tim Ende, 0:2 und 0:3 (50./60.) Dominik Mosler, 0:4 (70.) Mosler.

KSV Bingenheim - SG Melbach 2:1 (1:1):Ein waschechtes Kampfspiel in Bingenheim. Mit Körpereinsatz, mit Roten Karten, aber auch mit Fußball: Nach Toren auf beiden Seiten vor der Pause sorgte Tobias Stete (55.) per Kopf für das entscheidende 2:1. Anschließend dezimierten sich beide Kontrahenten mit je einem Platzverweis, der KSV verteidigte diszipliniert und hielt die Melbacher mit Kampf fern vom Kasten. - Tore: 0:1 (36.) Daniel Hart, 1:1 (40.) Konrad Gärtke, 2:1 (55.) Tobias Stete.

Kreisliga B Friedberg, Gruppe 2

SG Wöllstadt II - SG Reichelsheim/Leidhecken 5:2 (4:0):Die SG Wöllstadt II war eine Nummer zu groß für die Neu-SG. Im ersten Durchgang legten die Gastgeber ein hohes Tempo an den Tag, netzten vier Mal - die Sache war quasi schon durch. Das dachte sich wohl der spätere Sieger und kam etwas verschlafen aus der Kabine. Mehr als Anschlusstore hatte das jedoch nicht zur Folge. - Tore: 1:0 (17.) Kupilayhan Yasaroglu, 2:0 (20./ET) Romain Weber, 3:0 (23./FE) Jannik Braun, 4:0 (38.) Oliver Grau, 4:1 (53./ET) Simon Fett, 5:1 (74.) Sebastian Schlichting, 5:2 (86.) Hamid Mirzayi.

FC Olympia Fauerbach II - Blau-Gelb Friedberg 5:0 (2:0):Gegen weiterhin schwache Blau-Gelbe zeigte die FCO-Reserve ein starkes Spiel und blieb zum dritten Mal in Serie ungeschlagen. Von Beginn an gestaltete sich die Partie zu Gunsten der Gastgeber, die trotz ausbaufähiger Chancenverwertung nach 2:0-Pausenführung in der Spätphase auf 5:0 erhöhten. - Tore: 1:0 (24.) Oguz Zengin, 2:0 (40.) Oliver Munz, 3:0 (59.) Daniel Fiedler, 4:0 (63.) Andre Werner, 5:0 (74.) Zengin.

SC Dortelweil III - VfB Petterweil 6:0 (2:0):Der Aufschwung des VfB Petterweil scheint langsam ein Ende zu nehmen. In Dortelweil gelang es den Gastgebern, den VfB früh in die eigene Hälfte zu drängen und nach 35 Minuten zur Führung zu treffen. Es entwickelte sichin der Folge eine einseitige Begegnung. - Tore: 1:0 (35.) Bjarne Ganzwohl, 2:0 (44.) Niklas Fürst, 3:0 (60.) Moritz Sach, 4:0 (71./ET) Daniel Wittig, 5:0 (77.) Fürst, 6:0 (85.) Kevin Strüder.

FC Massenheim II - SKG Albanischer Verein Friedberg 1:2 (0:1):Die SKG kann auch Zittersiege. Gegen den Tabellenletzten aus Massenheim wurde es überraschend eng, die Außenseiter schienen stärker zu sein, als angenommen. Sie waren so stark, dass sich über 90 Minuten sogar ein Chancenplus der Massenheimer entwickelte. Die bessere Effektivität und zwei Tore von Jeton Visoka retteten die SKG schließlich. - Tore: 0:1 (30.) Jeton Visoka, 1:1 (50.) Peter Naumann, 1:2 (70.) Visoka.

SV Assenheim - TSV Dorn-Assenheim II 1:1 (0:1):Viele Fehlpässe und ein starker Gegner haben zum ersten Punktverlust des Spitzenreiters geführt. Die Gäste lagen zur Pause zunächst in Führung. Ein Elfmeter des TSV landete anschließend über dem Kasten, wonach Gennaro Grazioso kam, sah und traf: Der angeschlagene Spielertrainer traf nach 75 Minuten per Strafstoß zum 1:1 und sicherte seinem Team immerhin einen Punkt. - Tore: 0:1 (42.) Artur Sterk, 1:1 (77./FE) Gennaro Grazioso.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare