Spieler des Spiels: Dorian Blume (M.) freut sich hier über sein Führungstor für den TSV Ostheim, im zweiten Durchgang macht er gegen die SG Melbach den Hattrick perfekt. FOTO: JAUX
+
Spieler des Spiels: Dorian Blume (M.) freut sich hier über sein Führungstor für den TSV Ostheim, im zweiten Durchgang macht er gegen die SG Melbach den Hattrick perfekt. FOTO: JAUX

Kreisligen B Friedberg

Kreisligen B Friedberg: Blumes Dreierpack ebnet TSV Ostheim den Weg

  • vonTimo Jaux
    schließen

Während die SKG Albanischer Verein Wetterau Friedberg in der Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 2, die Spitze übernimmt, regieren in Gruppe 1 die Favoriten.

Es war der Spieltag der Premieren in den Fußball-Kreisligen B Friedberg. In Gruppe 2 sprang die SKG Albanischer Verein Friedberg erstmals an die Tabellenspitze, während am Tabellenende die SG Reichelsheim/Leidhecken ihre ersten Zähler mit einem 2:1 gegen Blau-Gelb Friedberg holte. Gruppe 1 erregte mit der ersten Saisonpleite des VfR Butzbach (0:2 gegen den SV Nieder-Weisel II) Aufsehen. Die Spitzenteams des Türkischen SV Bad Nauheim II und des FSV Dorheim bleiben dagegen punktgleich an der Spitze.

TSV Ostheim - SG Melbach 6:1 (2:0):Ostheim so stark oder Melbach so schlecht? Vielleicht beides. Denn während sich die eigentlich leicht favorisierten Gäste schwach präsentierten, lieferte Ostheim in einem Spiel auf gutem B-Liga-Niveau ordentliche 90 Minuten ab. Nach 2:0-Pausenführung blieb der Sieger auch nach einer gelb-roten Karte für Simon Ringshausen im Spiel, erhöhte weiter - ein Sahnetag eben. Dorian Blume avancierte mit drei Treffern zum Spieler des Spiels. - Tore: 1:0 (16.) Dorian Blume, 2:0 (45.) Gregor Gall, 3:0 (62.) Blume, 4:0 (69.) Fabian Brücher, 5:0 (73.) Blume, 5:1 (82.) Pascal Hess, 6:1 (90.) Brücher.

Ostheims Gregor Gall (l.) wird von Melbachs Maximilian Rau (r) bedrängt. FOTO: JAUX

TSG Wölfersheim - FSV Dorheim 1:4 (0:3):Man tut einiges in Dorheim um die Liga anzuführen. Und es kommen kaum Zweifel auf. In Wölfersheim sorgte man früh durch Tom Ehrlicher (13./EM) und Leopold Hergesell (23.) dafür, dass die Krone richtig sitzt. Noch vor der Pause das 3:0, ehe die Wölfersheimer mit Chafik Farkli (59.) etwas zurückkamen. Der richtige Anschluss sollte jedoch nicht gelingen, sodass die Dorheimer mit Frederic Bausch auf 4:1 wegzogen und weiter ungeschlagen bleiben. - Tore: 0:1 (13./EM) Tom Ehrlicher, 0:2 (23.) Leopold Hergesell, 0:3 (46.) Frederic Bausch, 1:3 (59.) Chafik Farkli, 1:4 (75.) Bausch.

FSG Wisselsheim - FC Ajax Rödgen 2:2 (1:1):Die Offensive streikt, der Ball will nicht rein und dann passiert’s: Die 91. Minute kommt und ein hoher Ball des Gegners landet zum Ausgleich im Tor. Bitter für die FSG Wisselsheim, glücklich für Ajax Rödgen. Denn nach ausgeglichener erster Hälfte, in der die FSG wieder einen Elfmeter über das Tor gesemmelt hatte, ging es nach der Pause viel auf den Kasten von Rödgen. Das 2:1 sollte der FSG gelingen, mehr jedoch nicht - mit bitteren Folgen. - Tore: 0:1 (10.) Fidan Bajrami, 1:1 (27.) David Schwiertz, 2:1 (61.) Mehmet Günes, 2:2 (90. + 1) Stefan Hiecke.

KSV Bingenheim - SV Teu tonia Staden II 6:4 (3:2):Die Offensive super, die Defensive eher naja. Denn während laut Trainer Tobias Stete "der Ball vorne super lief", fingen sich die Bingenheimer durch vier glatte Individualfehler die Gegentore ein. Zwei Mal bereiteten lange Bälle KSV-Keeper Mirko Brinkmann Probleme, die Staden-Reserve kam allerdings maximal auf 3:3 ran. - Tore: 1:0 (10.) Aron Tübben, 1:1 (19.) Otto Weber, 2:1 (27./ET) Florian Ghouse, 3:1 (37.) Max Beyster, 3:2 (43.) Weber, 3:3 (57.) Christian Walther, 4:3 (65.) Jan Eric Buss, 5:3 (72.) Buss, 6:3 (85./EM) Tobias Stete, 6:4 (90.) Sebastian May.

SV Nieder-Weisel II - VfR Butzbach 2:0 (1:0):Da haben wir sie: die erste Saisonniederlage des VfR Butzbach. Und das gegen Lokalkonkurrent Nieder-Weisel II, dessen Niveau lange zu einem Spiel auf Augenhöhe führte. Letztlich setzte sich allerdings die Erfahrung der Gastgeber durch, sodass diese mit guter Chancenausbeute ein lange andauerndes 1:0 von Kevin Antmansky (30./Vorlage Tonn) in den Schlussminuten durch Alexander Müller (88.) absicherten. - Tore: 1:0 (30.) Daniel Antmansky, 2:0 (88.) Alexander Müller.

Traiser FC II - SV Echzell 1:3 (0:2):Der zweite Saisonsieg für Echzell, während die Traiser weiter auf ihren ersten Dreier warten. In Trais spielten die Gäste eine dominante erste Hälfte, kamen öfter vor das Tor und gingen mit einer 2:0-Führung in die Pause. Die Gastgeber kamen in der Folge mobiler aus der Kabine, erspielten sich neben etwas Oberwasser den 1:2-Anschluss - der allerdings nur bis zum 3:1-Schlusstreffer durch Dominik Mosler nach 73 Minuten seine Wirkung entfaltete. - Tore: 0:1 (13.) Dominik Mosler, 0:2 (23.) Tim Ende, 1:2 (50.) Johannes Walter, 1:3 (73.) Mosler.

VfB Friedberg II - SKG Albanischer Verein Friedberg 1:4 (1:1):Die SKG ist neuer Tabellenführer. Auf dem Burgfeld brauchte es allerdings ordentlich Arbeit, denn die heimische Reserve zeigte, wozu sie aktuell fähig ist. Die Partie blieb lange eng, nach dem frühen 1:0 der SKG durch Valon Mehmeti (15.) glichen die Friedberger (32.) mit Toptorschütze Volodymyr Vozniak (32.) aus. Und blieben am Ball, wehrten sich gegen die Favoriten. Die blieben allerdings vor dem Tor den Ticken kühler, sicherten sich nach Wiederbeginn die Führung - und in der Nachspielzeit endgültig den Sieg. - Tore: 0:1 (15.) Valon Mehemti, 1:1 (32.) Volodymyr Vozniak, 1:2 (52.) Jeton Visoka, 1:3 (90.) Mehemti, 1:4 (90.+2) Lumni Reshani.

VfB Petterweil - SG Wöllstadt II 3:4 (1:2):Ordentlich Feuer auch in Petterweil, zunächst allerdings nur von einer Seite: Die Wöllstädter SG lief hart an, überraschte so seine Gegner und spielte eine starke erste Hälfte mit 2:0-Führung. Erst ein 1:2 kurz vor der Pause per Elfmeter ließ die Petterweiler zurückfinden, die nun nach dem 3:1 der SG per Doppelpack von Marc Zimmermann (60./70.) zum Ausgleich kamen - der allerdings nur bis kurz vor Schluss hielt, wo sich die Gäste per Foulelfmeter doch noch den Sieg sicherten. - Tore: 0:1 (15.) Marco Czepa, 0:2 (25.) Benedikt Brandt, 1:2 (45.) Niclas Lenhard, 1:3 (55.) Markus Gondolf, 2:3 (60./FE) Marc Zimmermann, 3:3 (70.) Zimmermann, 3:4 (85.) Max Weismüller.

SG Reichelsheim/Leidhecken - Blau-Gelb Friedberg 2:1 (0:1):Ein intensives Spiel mit wechselnder Dominanz, viel Kampf und einer Premiere: Der erste Pflichtspielsieg (überhaupt) der SG Reichelsheim/Leidhecken. Diese scheiterten zunächst an ihrer Chancenverwertung, sodass Blau-Gelb führend in die Pause ging. Nun zahlte sich die Motivation der SG aus. Nach Toren von Christoph Hofmann (60.) und Stephan Schmidt (82.) war der erste Sieg perfekt. - Tore: 0:1 (9.) Patrik Stranczyk. 1:1 (60.) Christoph Hofmann, 2:1 (82.) Stephan Schmidt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare