Duell auf Augenhöhe: Der Assenheimer Torhüter Simon Pfaff ist vor dem Kapitän von Aufsteiger SKG Albanischer Verein Wetterau Friedberg, Jeton Visoka, am Ball. In der Kreisliga B Friedberg, Gruppe 2, gewinnen die Niddataler das Spitzenspiel in Ossenheim mit 4:1. FOTO: JAUX
+
Duell auf Augenhöhe: Der Assenheimer Torhüter Simon Pfaff ist vor dem Kapitän von Aufsteiger SKG Albanischer Verein Wetterau Friedberg, Jeton Visoka, am Ball. In der Kreisliga B Friedberg, Gruppe 2, gewinnen die Niddataler das Spitzenspiel in Ossenheim mit 4:1. FOTO: JAUX

Kreisligen B Friedberg

Kreisligen B Friedberg: Aufsteiger SKG Albanischer Verein zahlt Lehrgeld im Spitzenspiel

Der SV Assenheim ist neuer Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 2 - dank eines 4:1-Sieges im Topspiel bei Aufsteiger SKG Albanischer Verein Wetterau Friedberg.

Das Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 2, zog am siebten Spieltag die Aufmerksamkeit auf sich: Am Ende sicherte sich der SV Assenheim gegen die SKG Albanischer Verein Friedberg einen 4:1-Sieg und übernahm die Tabellenführung. Auch der VfB Petterweil fand zurück zum Siegen, während Blau-Gelb Friedberg weiter strauchelt. In Gruppe 1 bewies zudem der FSV Dorheim beim 3:0-Erfolg gegen den TSV Ostheim Ausdauer, während es für den SV Nieder-Weisel II beim 1:2 gegen den SV Echzell die erste Saisonniederlage gab.

Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1: Türkischer SV Bad Nauheim mit Schützenfest

SVP Fauerbach - FC Ajax Rödgen 5:3 (2:2):Rollenwechsel am Tabellenende: Mit ihrem ersten "Dreier" haben wieder besser besetzte Fauerbacher die "rote Laterne" an Rödgen weitergereicht. Besonders Denis Tolo verhalf dem SVP zum Sieg, legte mehrfach auf und traf einmal selbst. Spielerisch präsentierten sich beide Teams gleichwertig, Fauerbach war allerdings effektiver. - Tore: 1:0 (6.) Dara Ibrahim, 1:1 (21.) Harald Kern, 1:2 (26.) Andrei-Florin Rogna, 2:2 (33./FE) Nicolas Dorsch, 3:2 (54.) Denis Tolo, 3:3 (60.) Rogna, 4:3 (66.) Stefano Capacchione, 5:3 (75.) Dorsch.

Türkischer SV Bad Nauheim II - KSV Bingenheim 8:0 (5:0):"Wir waren überlegen, hatten das Ganze unter Kontrolle und sind früh in Führung gegangen", sagte TSV-Coach Yilmaz Dural nach dem Spiel. Klingt nach einem ordentlichen Sonntag - und das nicht zum ersten Mal. Gegen die Bingenheimer gab’s demnach den bisher höchsten Saisonsieg, Der Ex-Hoch-Weiseler Ronald Passet spielte sich dabei mit drei "Buden" besonders hervor. - Tore: 1:0 (4.) Ferdi Kara, 2:0 (20.) Evren Berkan, 3:0 (34.) Berkan, 4:0 (40.) Laurentiu Radu, 5:0 (43.) Rafael Adege, 6:0 (67.) Ronald Passet, 7:0 (72.) Passet, 8:0 (85.) Passet.

VfR Butzbach - TSG Wölfersheim 3:1 (3:1):Eine Siegermentalität schwingt in Butzbach mit und ist nun wieder präsenter: Nach der Derbypleite sackte der VfR verdiente drei Punkte ein, "Mann das Tages" war Youngster Luis Nosek. Er spielte sich mit drei Treffern im ersten Durchgang besonders hervor, Wölfersheim hatte zwischenzeitlich zum 1:1 ausgeglichen. Die zweite Halbzeit eine weniger muntere Partie, Chancen und Aufholjagd Mangelware. - Tore: 1:0 (15.) Luis Nosek, 1:1 (30.) Olcay Kilic, 2:1 (40.) Nosek, 3:1 (44.) Nosek.

FSV Dorheim - TSV Ostheim 3:0 (0:0):Man muss als Top-Team auch geduldig spielen können, gegen defensive Teams wie die Ostheimer die Ruhe bewahren - und dann irgendwann treffen. Bei Einbahnstraßen-Fußball gelang dem FSV dies nach einer Stunde nach einer Slapstick-Nummer: Ostheims Keeper Martin Zinkl schoss beim Abschlag den eigenen Mann ab, Frederic Bausch vollendete ins leere Tor. Nun bröckelte die TSV-Defensive und der Sieger erspielte sich neben zwei weiteren Toren einen Elfmeter, der allerdings nicht im Tor landete. - Tore: 1:0 (60.) Frederic Bausch, 2:0 (66.) Sebastian Grama, 3:0 (72.) Leopold Hergesell.

SG Melbach - SV Hoch-Weisel II 3:1 (2:1):"Armut gegen Elend" will eigentlich keiner sehen. Schon gar nicht, wenn man im oberen Tabellendrittel steht. Doch zehn Verletzte machten der SG Melbach zurzeit das Leben schwer, für drei Punkte gegen Hoch-Weisel reichte es dennoch. Nach 2:0-Führung zu Beginn stand lange ein knappes 2:1 - erst in den Schlussminuten machte Ron-Denis Yücel die Sache klar. - Tore: 1:0 (7.) Patrice Steinhorst, 2:0 (26.) Steinhorst, 2:1 (34.) Eduard Filbert, 3:1 (85.) Ron-Denis Yücel.

FSG Wisselsheim - Traiser FC II 7:1 (5:1):Ist der Knoten jetzt geplatzt? Bei sieben Treffern gegen Trais schien die FSG endlich zu wissen, wie man Tore macht: "Wir haben einfach mal geschossen, das hätte locker auch zweistellig ausgehen können", sagte FSG-Vorsitzender Lars Wolf. - Tore: 1:0 (9.) Dennis Gorlik, 1:1 (19.) Julius Scheiber, 2:1 (25.) Gorlik, 3:1 (40.) Benjamin Kocatürk, 4:1 (41.) Kocatürk, 5:1 (44.) Gorlik, 6:1 (75.) Max Stark, 7:1 (86.) Patryk Resilinski.

SV Echzell - SV Nieder-Weisel II 2:1 (1:1):Die erste Saisonpleite des SV Nieder-Weisel II - durch Aufsteiger SV Echzell. "Wir sind echt stolz hier gewonnen zu haben, Nieder-Weisel ist eine starke Mannschaft", sagte Echzell-Sprecher Jonas Römer. Zu Hause hatte man sich mit Kampf und Wille die Tore erarbeitet. Erst zum 1:0 durch Philipp Hinkel, dann zum 2:1 durch Normen Dech. Für den SV geht damit eine Serie weiter: Seit fünf Partien ungeschlagen und nun Tabellensechster. - Tore: 1:0 (22.) Philipp Hinkel, 1:1 (43.), 2:1 (65.) Normen Dech.

Kreisliga B Friedberg, Gruppe 2: VfB Petterweil zurück auf der Siegerstraße

Blau-Gelb Friedberg - SV Gronau II 2:5 (1:3):Gegen spielerisch bessere Gronauer gab’s im siebten Saisonspiel die sechste Niederlage für Blau-Gelb - es fehlen weiter wichtige Leute. Mit Aufwand und Kampf hielt man die Partie allerdings lange eng, traf zwei Mal und vergab einige Hochkaräter. - Tore: 1:0 (5.) Hassan Abdi, 1:1 (15.) Lazaros Charalampidis, 1:2 (25.) Berat Selimi, 1:3 (35.) Maique Coelho, 2:3 (50.) Mohamed Sylla, 2:4 (60.) Sascha Hewig, 2:5 (80.) Coelho.

VfB Petterweil - FC Karben II 2:1 (0:1):"Wir haben eine gute Moral gezeigt, der Wille war wieder da", erklärte Petterweils Spielausschussmitglied Marcel Hartmann das Mittel, mit dem sich der VfB gegen spielerisch bessere Karbener durchsetzte - und mit dem man nach einem 0:1 zur Pause wieder zurückfand. Der Siegtreffer ließ dagegen bis kurz vor Schluss auf sich warten. Zu diesem Zeitpunkt standen auch nur noch 19 Akteure auf dem Platz - es hatte drei Gelb-Rote Karten gegeben, zwei für Karben, eine für Petterweil. -Tore: 0:1 (40./ET) Jonah Ritter, 1:1 (50.) Niclas Lehnard, 2:1 (85.) Marc Zimmermann.

SKG Albanischer Verein Friedberg - SV Assenheim 1:4 (0:2):"Assenheim war heute besser drauf, für uns war es ein einfach schlechter Tag", sagte SKG-Coach Avdush Aliju anerkennend. Im Spitzenspiel entwickelte sich eine anfangs ausgeglichene Partie, in der die Assenheimer allerdings zur Pause auf 2:0 wegzogen. Erst nach dem 0:3 der Gäste gelang der SKG der Anschluss - zu spät. Assenheim schnappte sich wieder die Tabellenspitze, während der Aufsteiger zum ersten Mal Lehrgeld zu zahlen hatte. - Tore: 0:1 (18.) Henry Rubenschuh, 0:2 (39.) Rubenschuh, 0:3 (79.) Aaron Kniß, 1:3 (82.) Yashar Bingel, 1:4 (86.) Marian Kipphan.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare