+
Freude beim VfR Butzbach nach dem klaren 6:0-Sieg gegen die TSG Wölfersheim herrscht bei Kapitän Gerard Martsch (l.) und dem dreifachen Torschützen Jens Bergens. (Foto: Jaux)

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1: Traiser FC II sichert Klassenerhalt gegen alle Widerstände

  • schließen

Gerade so elf Spieler zusammenbekommen, darunter einige im hohen (Fußball-)Alter - und dennoch hat sich der Traiser FC II den Klassenerhalt in der Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1, gesichert.

Mit einer beachtenswerten kämpferischen Leistung besiegte der Traiser FC II den TSV Rödgen mit 2:1 und sicherte sich damit den Klassenerhalt in der Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1. Nach dem bereits feststehenden Absteiger Blau-Weiß Espa, das 0:3 in Nieder-Weisel unterlag, muss der TSV Ostheim II nach seinem 0:10 gegen die SG Oppershofen damit in die Relegation "nach unten". Einen 9:0-Kantersieg bejubelte unterdessen Spitzenreiter SV Schwalheim gegen den SV Hoch-Weisel II. Ein 4:1-Heimsieg gelang dem Türkischen SV Bad Nauheim II gegen den SVP Fauerbach. Im Bad Nauheimer Nachbarschaftsduell gewann zudem der SV Steinfurth II mit 2:1 gegen die FSG Wisselsheim. Der VfR Butzbach besiegte derweil die TSG Wölfersheim 6:0 und zog so in der Tabelle an seinem Gast vorbei. Kampflos zu einem 3:0 kam unterdessen der SV Ober-Mörlen, da der KSV Bingenheim das Spiel abgesagt hatte.

VfR Butzbach – TSG Wölfersheim 6:0 (2:0): Deutlich überlegen erwies sich der VfR Butzbach seinem Gegner aus Wölfersheim. Aufgrund der Vielzahl an Möglichkeiten war sogar ein höherer Sieg möglich. Tom Hebering (12.) und Jens Bergens (20.) trafen zur 2:0-Pausenführung. Bergens (52./74.), Manuel May (54.) und Sandro Behm (80.) machten nach dem Wechsel das halbe Dutzend voll.

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1: Hohe Sieg für SV Schwalheim und SG Oppershofen

SV Schwalheim – SV Hoch-Weisel II 9:0 (3:0): Fast nach Belieben schaltete der Tabellenführer SV Schwalheim gegen die Reserve aus Hoch-Weisel. Treffer von Artur Lider, Tobias Heilig (2), Jonas Dolle, René Steinhorst (2), Felix Wichmann (2), Maximilian Freundl und ein Hoch-Weiseler Eigentor ergaben schließlich das 9:0-Endergebnis.

TSV Ostheim II – SG Oppershofen 0:10 (0:4): In Torlaune präsentierte sich die SG Oppershofen: Tobias Schwarz (8.), Steffen Padberg (11.), Konstantin Schreiner (13.) und Leon Demann (40.) trafen zur 4:0-Pausenführung der Gäste. Paulo Pillekamp (50.), Schreiner (56.), Jürgen Bellersheim (69.) und Timo Meinl (83.) bauten den Vorsprung zwischenzeitlich auf 8:0 aus, ehe Schwarz das Ergebnis in den Schlussminuten doch noch zweistellig gestaltete (89./90.).

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1: Türkischer SV Bad Nauheim II lässt nichts anbrennen

Türkischer SV Bad Nauheim II – SVP Fauerbach 4:1 (3:1): Nach einem Abtasten in der Anfangsphase brachte Fabian Brüning die Fauerbacher nach zehn Minuten mit 1:0 in Führung. Mit einem platzierten 25-Meter-Freistoß ins Toreck glich Bahattin Bayrak aus (23.). Mit einem weiteren direkten Freistoß drehte Murat Akbulut das Ergebnis zugunsten der Bad Nauheimer (28.). Nach Doppelpass mit Bahattin Bayrak sorgte Akbulut für den 3:1-Pausenstand (36.). In der zweiten Halbzeit spielte sich das Geschehen nur noch in einer Hälfte ab: Aus dieser Dominanz machte der TSV II aber nur einen Treffer: Furkan Yilmaz traf zum 4:1-Endstand (54.).

SV Steinfurth II – FSG Wisselsheim 2:1 (1:0): "Die Wisselsheimer hätten ein Unentschieden verdient gehabt", bekannte Steinfurths Spielertrainer Sebastian Staisch und sprach von einem schwachen Spiel beider Teams. Die Gäste vergaben zunächst drei gute Möglichkeiten, bevor auf der Gegenseite FSG-Torwart Marcel Hebrich Sven Petzold zu Fall brachte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Cavit Ünal (35.) zum 1:0. In der komplett zerfahrenen zweiten Halbzeit glich Robin Hensel nach einem langen Ball aus (89.). In der Nachspielzeit erzielte Petzold dann nach Vorarbeit von Thibault Flor noch den etwas schmeichelhaften 2:1-Siegtreffer für die Steinfurther.

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1: Die Oldies müssen es für den Traiser FC II richten

Traiser FC II – TSV Rödgen 2:1 (0:0): "Wir haben heute mit dem allerletzten Aufgebot gespielt. Es waren Spieler auf dem Platz, die lange nicht mehr gekickt haben. Umso höher ist dieser Sieg zu bewerten, der den Klassenerhalt eingebracht hat", sagte der Traiser Pressewart Arnold Muck. So boten die Gastgeber beispielsweise den fast 60-jährigen Manfred Vogt auf. Zwei Oldies erzielten schließlich auch die beiden Siegtreffer: Nach jeweiliger Vorlage beziehungsweise Eckball vollendeten Torsten Gensicken (64.) und Viktor Galinger (75.). Rödgens Yizra Yishmael Sondakh hatte seine Mannschaft mit einem Flachschuss zuvor 1:0 in Führung gebracht (47.). Die insgesamt optisch überlegenen Gäste mussten sich letztlich der Kampfkraft des Traiser FC II beugen, der besonders in der Schlussviertelstunde beeindruckend den knappen Vorsprung verteidigte und so den Klassenerhalt in trockene Tücher brachte.

SV Nieder-Weisel II – Blau-Weiß Espa 3:0 (1:0): Das hatten sich die Nieder-Weiseler sicher einfacher vorgestellt. Der Absteiger aus Espa gefiel nämlich in der Defensive. Erst in der 25. Minute fand Kai Schnitter die Lücke zum 1:0. Das blieb das einzige Feldtor. Die Treffer Nummer zwei (75.) und Nummer drei (90.+1) resultierten aus verwandelten Strafstößen von Julian Welker und Schnitter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare