+
Da war die Welt bei den Spielern des TFV Ober-Hörgern noch in Ordnung: Spielertrainer Christian Teschner (r.) nimmt die Gratulation von Teamkollege Maximilian Wolfheimer nach dem 1:1-Ausgleich entgegen. (Foto: Jaux)

Kreisliga A Friedberg

Kreisliga A Friedberg: Sprung auf Platz drei für SG Dorn-Assenheim/Weckesheim

  • schließen

Nur zwei Spiele gingen am Wochenende in der Fußball-Kreisliga A Friedberg über die Bühne - dem Regen sei Dank. Für die SG Dorn-Assenheim/Weckesheim lief es aber ziemlich gut.

In der Fußball-Kreisliga A Friedberg konnten am Sonntagnachmittag witterungsbedingt nur zwei Begegnungen wie geplant über die Bühne gehen. Dabei eroberte die SG Dorn-Assenheim/Weckesheim dank eines 4:2-Heimerfolgs gegen den TFV Ober-Hörgern den dritten Tabellenplatz zurück, während der SV Hoch-Weisel gegen das Schlusslicht aus Petterweil zu einem 9:0-Kantersieg kam. Die anderen Partien fielen dem Dauerregen der vergangenen Tage zum Opfer, Nachholtermine stehen noch nicht fest.

SG Dorn-Assenheim/Weckesheim – TFV Ober-Hörgern 4:2 (1:1): Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase gingen die Hausherren in der 27. Minute durch einen direkt verwandelten 30-Meter-Freistoß von Marvin Jung in Führung. Nur fünf Minuten später egalisierte TFV-Spielertrainer Christian Teschner diese im Anschluss an einen Eckball von Felix Großmann aus dem Gewühl heraus. Nachdem Bejtush Haziri in der 40. Minute nur die Latte des Ober-Hörgerner Gehäuses getroffen hatte, machte es der "Schloggebacher" in der 47. Minute besser und erzielte die erneute Führung für die Gastgeber. Mit einem von Alfredo Mitteis an Artur Sterk verursachten Strafstoß markierte Jung in der 65. Minute das 3:1 für die SG. Maximilian Wolfheimers Anschlusstreffer nach Vorarbeit von Teschner aus der 69. Minute weckte zwar noch einmal Hoffnung im Lager der Gäste. Doch Sterk sorgte auf Zuspiel von Marc Oliver Schütz nur vier Minuten später für die endgültige Entscheidung.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 80. – Tore: 1:0 (27.) Jung, 1:1 (32.) Teschner, 2:1 (47.) Haziri, 3:1 (65.) Jung (FE), 3:2 (69.) Wolfheimer, 4:2 (73.) Sterk.

Kreisliga A Friedberg: VfB Petterweil geht gegen den SV Hoch-Weisel bereits in Halbzeit eins baden

VfB Petterweil – SV Hoch-Weisel 0:9 (0:6): In einer einseitigen Begegnung hatten Sergej Tillmann (9./41.), Dominic Nicolai (12./27.), Jannik Kutsche (20./Elfmeter) und Tim Niklas Strasheim (29.) bereits zur Pause das halbe Dutzend für die Gäste vollgemacht. "Außerdem haben wir noch zahlreiche Torchancen ungenutzt gelassen", konstatierte Hoch-Weisels Spielausschussvorsitzender Björn Hofmann. Auf der Gegenseite zeichnete sich Gästekeeper Rick Bieber in der 39. Minute gegen Luca Marvin Fischer aus. Nach dem Seitenwechsel traf Janis Korn zudem die Latte des Hoch-Weiseler Gehäuses. Niklas Beier (66./68.) und Nicolai (78.) schraubten das Resultat im zweiten Durchgang in die Höhe, ehe Tillmann wegen Meckerns noch die Gelb-Rote Karte sah (89.).

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 30. – Tore: 0:1 (9.) Tillmann, 0:2 (12.) Nicolai, 0:3 (20.) Kutsche (FE), 0:4 (27.) Nicolai, 0:5 (29.) Strasheim, 0:6 (41.) Tillmann, 0:7 (66.) Beier, 0:8 (68.) Beier, 0:9 (78.) Nicolai. – Gelb-Rot: Tillmann (89./Meckern).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare