+
Aufregung im Strafraum der Nieder-Florstädter: Jakob Thum von der Spvgg. 08 Bad Nauheim (r.) hat sich gegen Jonas Heller (2.v.l.) durchgesetzt, wird mit seinem Schuss aber am starken FC-Keeper Pascal Seidel scheitern.

Kreisliga A Friedberg

Kreisliga A Friedberg: Spitzenduo marschiert weiter vorneweg - Verfolger ziehen nach

  • schließen

An der Spitze der Fußball-Kreisliga A Friedberg hat sich im Vergleich zur Vorwoche wenig getan: Aufsteiger 1. FC Rendel und der SV Hoch-Weisel haben ihre Siegesserien weiter ausgebaut.

An der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga A Friedberg hat sich das Führungsduo aus Rendel und Hoch-Weisel auch am vierten Spieltag keine Blöße gegeben. Während der Aufsteiger aus dem Süden der Wetterau einen souveränen 6:2-Heimerfolg gegen den SKV Beienheim II feierte, haben auch die Hoch-Weiseler nach dem 3:1-Heimsieg gegen die SG Wohnbach/Berstadt nach wie vor eine weiße Weste vorzuweisen. Allerdings bleiben die Verfolger aus Rockenberg (2:1 in Kaichen) und Groß-Karben (4:2 gegen Trais) dem Spitzenduo nach ihren siegreichen Auftritten am Sonntagnachmittag auf den Fersen. Auch der SC Dortelweil II hat nach der ersten Saisonniederlage vor Wochenfrist beim 3:1-Auswärtserfolg in Ockstadt zurück in die Erfolgsspur gefunden. Während die Kirschendörfler weiterhin punktlos am Tabellenende stehen, warten auch die Spvgg. 08 Bad Nauheim und der FC Nieder-Florstadt nach wie vor auf ihren ersten Saisonsieg - beim 1:1-Unentschieden am Samstag hatte es keinen Sieg gegeben.

Kreisliga A Friedberg: Seidel hält Unentschieden für FC Nieder-Florstadt fest

Spvgg. 08 Bad Nauheim - FC Nieder-Florstadt 1:1 (0:0):Die Hausherren waren im ersten Durchgang die tonangebende Mannschaft, verzweifelten aber ein ums andere Mal an Pascal Seidel zwischen den Nieder-Florstädter Pfosten. Selbst beste Torchancen von Ember Hausner (20.) und Jakob Thum (35.) konnte der bärenstarke Gästekeeper vereiteln. "Mit herausragenden Paraden hat er uns das Unentschieden zur Pause gesichert. Die zweite Halbzeit konnten wir dann deutlich ausgeglichener gestalten", sage Gästecoach Jörg Schmidt, dessen Elf eine Viertelstunde vor dem Ende durch Thomas Oestreich in Führung ging. Dabei nutzte der Nieder-Florstädter Stürmer ein Zuspiel von Marcel Pfaff. Nur vier Minuten später markierte Bad Nauheims Spielertrainer Bojan Blagojevic nach einer Diagonalflanke von Daniel Blüm den 1:1-Ausgleichstreffer.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 100. - Tore: 0:1 (75.) Oestreich, 1:1 (79.) Blagojevic.

FC Kaichen - TuS Rockenberg 1:2 (1:1):Kaichens Trainer Rainer Pausch war nach dem Schlusspfiff bedient. "Über den Auftritt meiner Mannschaft bin ich sehr enttäuscht. Die Jungs haben Einsatzwillen und Kampfgeist vermissen lassen", ging Pausch mit seiner Elf nach dem Schlusspfiff hart ins Gericht. "Die Gäste haben dem Spielgeschehen ihren Stempel aufgedrückt und die Partie verdient gewonnen", räumte auch Kaichens Pressesprecher Boris Vetter ein. Mit einer feinen Einzelleistung hatte Tim Ebert die Hausherren nach acht Minuten in Führung gebracht. Marcel Funke egalisierte diese nur vier Minuten später nach Vorarbeit von Nico Wettner. Nach einer ansehnlichen Kombination über Jan Thielmann und Chris Wettner erzielte Simon Herold eine Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff aus kurzer Distanz den Rockenberger Siegtreffer.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 90. - Tore: 1:0 (8.) Ebert, 1:1 (12.) Funke, 1:2 (60.) Herold.

Kreisliga A Friedberg: SV Hoch-Weisel dreht nach frühem Rückstand noch das Spiel

SV Hoch-Weisel - SG Wohnbach/Berstadt 3:1 (1:1):Mit einem direkt verwandelten 18-Meter-Freistoß brachte Steffen Dimmer die Gäste nach fünf Minuten in Führung. Nur drei Zeigerumdrehungen später verfehlte ein Dimmer-Freistoß das Hoch-Weiseler Tor nur denkbar knapp. Auf der Gegenseite besorgte Nicolas Koch nach einer punktgenauen Flanke von Sergej Tillmann in der 19. Minute den Hoch-Weiseler Ausgleichstreffer. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber den Druck. In der 53. Minute verpasste Lukas Dämon den Hoch-Weiseler Führungstreffer nach Flanke von Tim Ludwig zunächst noch denkbar knapp. Besser machte es der eingewechselte Jannik Langen in der 75. Minute - 2:1. Für die Entscheidung sorgte erneut Langen nach einem Doppelpass mit Tim Niklas Strasheim in der Schlussminute.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 50. - Tore: 0:1 (5.) Dimmer, 1:1 (19.) Koch, 2:1 (75.) Langen, 3:1 (90.) Langen.

SV Germania Ockstadt - SC Dortelweil II 1:3 (1:1):Bereits nach sechs Minuten markierte Oliver Steffen die Führung für die Gäste, die Luca Kopsch nach einer halben Stunde egalisierte. "Nach dem Ausgleich haben wir unsere Torchancen leider nicht nutzen können und uns in der zweiten Halbzeit mit dem Platzverweis selbst aus dem Spiel genommen", ärgerte sich Ockstadts Fußball-Abteilungsleiter Christopher Reuss und spielte damit auf die Rote Karte gegen Abdul Kerim Özbek wegen grobem Foulspiel an Levent Özbakir aus der 73. Minute an. Die Gäste nutzten ihre numerische Überzahl in der Folge und sicherten sich in den Schlussminuten durch Treffer von Oliver Steffen (85.) und Hendrik Schleibinger (90.) den Sieg.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 40. - Tore: 0:1 (6.) Steffen, 1:1 (30.) Kopsch, 1:2 (85.) Steffen, 1:3 (90.) Schleibinger. - Rote Karte: Özbek (73./grobes Foulspiel).

Kreisliga A Friedberg: Aufsteiger 1. FC Rendel gewinnt auch gegen die "Zweite" aus Beienheim

KSG 1920 Groß-Karben - Traiser FC 4:2 (1:0):Erst drei Minuten waren gespielt, als Batuhan Yigin den Pfosten des Traiser Gehäuses traf. Besser machte es Andreas Kromm nach einer Viertelstunde auf Zuspiel von Emre Gülenc - 1:0. Auf der Gegenseite stand dem Traiser Ausgleichstreffer durch Joshua Ohlemutz nach einer halben Stunde nur die Latte im Weg. Auch Daniel Edlich setzte einen 18-Meter-Freistoß in der 55. Minute auf den Querbalken, ehe der Traiser Stürmer sechs Minuten später per Kopf im Anschluss an einen Eckball von Tristan zur Löwen den hochverdienten Ausgleich für die Gäste markierte. Die Antwort der Hausherren folgte jedoch prompt: Emre Gülenc (66.) und Batuhan Yigin (76.) brachten die 1920er binnen zehn Minuten in Front. Nach dem Anschlusstreffer durch Robert Metz (87.) schnupperten die Geißböcke zwar noch einmal an einem Punktgewinn, doch Kromm sicherte nach Querpass von Serhat Bagriacik den Heimsieg für seine Farben.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 70. - Tore: 1:0 (15.) Kromm, 1:1 (61.) Edlich, 2:1 (66.) Gülenc, 3:1 (76.) Yigin, 3:2 (87.) Metz, 4:2 (90.) Kromm.

1. FC Rendel - SKV Beienheim II 6:2 (3:0):Mit einem Doppelpack legte Edin Maric den Grundstein für den vierten Rendeler Saisonsieg (10./35.). Kurz vor dem Pausentee gelang Alexander Stanzel das 3:0 für die Heimelf (44.). "Auch nach dem Wechsel haben wir weiter konzentriert agiert und nichts anbrennen lassen", lobte Rendels Trainer Alexander Jörg seine Elf, die durch Treffer von Stanzel (50.) und Maric (64.) zwischenzeitlich mit fünf Toren führte. Im Anschluss an einen Eckball von Marvin München verkürzte Johannes Schnell mit einem abgefälschten 18-Meter-Schuss für die Gäste (75.). Nachdem Maric in der 84. Minute das halbe Dutzend für die Hausherren vollgemacht hatte, besorgte Cavit Ünal den 6:2-Endstand (89.).

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 50. - Tore: 1:0 (10.) Maric, 2:0 (35.) Maric, 3:0 (44.) Stanzel, 4:0 (50.) Stanzel, 5:0 (64.) Maric, 5:1 (75.) Schnell, 6:1 (84.) Maric, 6:2 (89.) Ünal.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare