Einen Schritt schneller als der Gegner ist der Rockenberger Simon Herold (l.), der von Torben Blendermann vom SV Hoch-Weisel verfolgt wird.
+
Einen Schritt schneller als der Gegner ist der Rockenberger Simon Herold (l.), der von Torben Blendermann vom SV Hoch-Weisel verfolgt wird.

Kreisliga A Friedberg

Kreisliga A Friedberg: Serie von Spitzenreiter SV Hoch-Weisel endet im Derby beim TuS Rockenberg

  • vonSascha Kungl
    schließen

Der SV Hoch-Weisel hat in der Fußball-Kreisliga A Friedberg die erste Niederlage kassiert - ausgerechnet im Derby beim TuS Rockenberg. Zwei andere Teams bleiben dagegen in der Erfolgsspur.

An der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga A Friedberg hat der SV Hoch-Weisel am Sonntagnachmittag im sechsten Saisonspiel seine erste Niederlage kassiert. Im Nachbarschaftsduell beim TuS Rockenberg musste die Elf von Trainer Jan Eric Dreikausen eine 0:2-Pleite hinnehmen. Die Verfolger aus Kloppenheim (5:1 gegen den SSV Heilsberg) und Wohnbach/Berstadt (3:0 gegen die SG Oppershofen) gewannen derweil ihre Heimspiele souverän und schlossen damit nach Zählern zu den Hoch-Weiselern auf, während es für die "Kellerkinder" aus Oppershofen und Steinfurth auch im vierten Anlauf nichts zu holen gab.

Den ersten Punktverlust nach drei Siegen in Serie musste derweil der SKV Beienheim II beim 1:3 gegen den SV Ober-Mörlen hinnehmen. Auch die Aufstiegsaspiranten aus Kaichen (3:3 gegen den Traiser FC) und Groß-Karben (2:2 gegen den TFV Ober-Hörgern) kamen in ihren Heimspielen nicht über einen Punkt hinaus. Gleichermaßen überraschend kam die deutliche 0:3-Heimpleite des FC Nieder-Florstadt gegen den SV Germania Ockstadt.

TuS Rockenberg - SV Hoch-Weisel 2:0 (0:0):In einer chancenarmen ersten Hälfte hatten Gorgis Vardi für den Tabellenführer (10./Kopfball in die Arme von TuS-Keeper Florian Groß) und Pascal Sonnleitner für die Hausherren (20./scheiterte aus kurzer Distanz an Gästekeeper Rick Bieber) noch die besten Möglichkeiten. Nach dem Wechsel arbeiteten die Hausherren weiter am Führungstreffer, agierten aber zunächst glücklos: Eine Direktabnahme von Yannik Jochim aus der 56. Minute konnte Bieber parieren, der Nachschuss von Marius Wetz ging über das Tor. In der 72. Minute verpassten Wetz und Herold eine scharfe Hereingabe von Tom Sendler nur um Haaresbreite. Besser machte es Wetz in der 75. Minute nach Vorarbeit von Sonnleitner - 1:0. Zuvor war eine verunglückte Flanke von Vardi an den Pfosten des Rockenberger Gehäuses geklatscht. Nachdem Sonnleitner in der 80. Minute an Bieber gescheitert war, sorgte Sendler drei Zeigerumdrehungen später mit einem unhaltbaren Drehschuss im Anschluss an einen Eckball von Jochim für die Entscheidung.

Im Kurz-Stenogramm / Schiedsrichter: Gottlieb (Niddatal). - Zuschauer: 100. - Tore: 1:0 (75.) Wetz, 2:0 (83.) Sendler.

Kreisliga A Friedberg: Erste Niederlage für"Zweite" des SKV Beienheim

SKV Beienheim II - SV Ober-Mörlen 1:3 (0:2):Auswärtssieg nach Blitzstart für den Aufsteiger aus Ober-Mörlen: Durch Treffer von Marco Epp (1./feine Einzelleistung) und Salvatore Belluardo (6./nach Flanke von Epp) lag die Elf von Spielertrainer Nils Arne Wielpütz bereits nach sechs Minuten mit zwei Toren in Führung. Eine Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff legte Belluardo nach einem Fehler von SKV-Keeper Christopher Merkert seinen zweiten Treffer des Tages nach und sorgte damit für die Entscheidung. Die bis dahin verlustpunktfreien Beienheimer kamen in der 68. Minute lediglich zum 1:3 durch Marcel Bilkenroth und verpassten in den Schlussminuten durch Marc Reif (80.) und erneut Bilkenroth (88.) den Anschlusstreffer.

Im Kurz-Stenogramm / Schiedsrichter: Ali Sarikaya (Aßlar). - Zuschauer: 80. - Tore: 0:1 (1.) Epp, 0:2 (6.) Belluardo, 0:3 (60.) Belluardo, 1:3 (68.) Bilkenroth.

FC Kaichen - Traiser FC 3:3 (0:2):Als Kaichener Lebensversicherung erwies sich Philipp Kühn, der dem Aufstiegsaspiranten mit zwei späten Treffern das Unentschieden sicherte. Nach zwei fein herausgespielten Kontern lagen die Gäste aus Trais bereits nach einer halben Stunde mit zwei Toren in Führung. Robert Metz (27.) und Joshua Ohlemutz (31.) hatten binnen vier Minuten für die "Geißböcke" getroffen. Kurz nach dem Wiederanpfiff gelang Kühn mit einem von TFC-Kapitän Daniel Edlich verursachten Handelfmeter der Anschlusstreffer (46.), auf den Ohlemutz aber die passende Antwort hatte (65.). In der 84. Minute war es Kühn, der aus dem Gewühl heraus für die Heimelf verkürzte. Nur zwei Minuten später war erneut Kühn zur Stelle und markierte mit einem indirekten Freistoß aus acht Metern den 3:3-Ausgleich.

Im Kurz-Stenogramm / Schiedsrichter: Satilmis (Gelnhausen). - Zuschauer: 100. - Tore: 0:1 (27.) Metz, 0:2 (31.) Ohlemutz, 1:2 (46./HE) Kühn, 1:3 (65.) Ohlemutz, 2:3 (84.) Kühn, 3:3 (86.) Kühn.

Kreisliga A Friedberg: SG Wohnbach/Berstadt feiert nächsten Sieg

SG Wohnbach/Berstadt - SG Oppershofen 3:0 (2:0):Eine klare Sache: Neben ihren Toren scheiterten die Hausherren noch dreimal am Aluminium. Nach einer halben Stunde sorgte Rene Moll auf Zuspiel von Marc Schmidt aus spitzem Winkel für das 1:0 für die Hausherren. Nur zwei Zeigerumdrehungen später war es Maximilian Koppe, der eine Hereingabe von Björn Bonarius mit der Hacke zum 2:0-Pausenstand verwertete. Für die Entscheidung sorgte Pascal Einert in der 65. Minute mit einem von Lukas Zecha an Bonarius verursachten Strafstoß.

Im Kurz-Stenogramm / Schiedsrichter: Brasser (Laubach). - Zuschauer: 60. - Tore: 1:0 (30.) Moll, 2:0 (32.) Koppe, 3:0 (65./FE) Einert.

FC Nieder-Florstadt - SV Germania Ockstadt 0:3 (0:2):Serdar Karaduman erzielte nach zehn Minuten per Kopf im Anschluss an einen Eckball von Simon Kammer die Ockstädter Führung, die Lukas Gruber in der 24. Minute zum 2:0-Pausenstand ausbaute. Zehn Minuten vor dem Ende war es erneut Gruber, der per Abstauber den 3:0-Endstand erzielte, nachdem Nieder-Florstadts Keeper Dennis Müller einen Distanzschuss von Lukas Knitterscheidt nicht hatte festhalten können.

Im Kurz-Stenogramm / Schiedsrichter: Schauberger (Meerholz). - Zuschauer: 40. - Tore: 0:1 (10.) Karaduman, 0:2 (24.) Gruber, 0:3 (80.) Gruber.

Kreisliga A Friedberg: KSG Groß-Karben verspielt 2:0-Pausenführung

KSG 1920 Groß-Karben - TFV Ober-Hörgern 2:2 (2:0):Zur Halbzeitpause sah die Heimmannschaft bereits wie der sichere Sieger aus. Die 1920er hatten das Spielgeschehen im ersten Durchgang bestimmt und waren in der 20. Minute durch Batuhan Yigin nach Vorarbeit von Refik Memovic in Führung gegangen. Omar Mohammad erhöhte im Anschluss an einen schnell ausgeführten Freistoß von Erhan Gök in der 40. Minute zum 2:0-Pausenstand. Nach dem Wechsel verkürzte TFV-Spielertrainer Christian Teschner nach Hereingabe von Andreas Sturm zunächst zum 1:2 (55.), ehe Marcel Boller nur zehn Minuten später nach feiner Vorarbeit von Maximilian Wolfheimer für den Ober-Hörgerner 2:2-Ausgleichstreffer verantwortlich zeichnete.

Im Kurz-Stenogramm / Schiedsrichter: Jansen (Griesheim). - Zuschauer: 80. - Tore: 1:0 (20.) Yigin, 2:0 (40.) Mohammad, 2:1 (55.) Teschner, 2:2 (65.) Marcel Boller.

SV Germania Schwalheim - SV Steinfurth II 2:0 (0:0):"Der Schwalheimer Heimsieg geht völlig in Ordnung. Die Gastgeber hätten durchaus höher gewinnen können, scheiterten aber alleine dreimal an der Latte", musste Gästecoach Sebastian Staisch nach der vierten Saisonniederlage seiner Elf einräumen. Mit einem Doppelpack sicherte Maximiilan Freundl den "Germanen" in der zweiten Halbzeit ihren ersten Saisonsieg (60./75.). Freundl (65.) und Moritz Umlauf (80.) ließen zudem weitere gute Schwalheimer Einschussmöglichkeiten ungenutzt.

Im Kurz-Stenogramm / Schiedsrichter: Bode (Ortenberg). - Zuschauer: 60. - Tore: 1:0 (60.) Freundl, 2:0 (75.) Freundl.

Kreisliga A Friedberg: Klare Sache für FSV Kloppenheim im Aufsteigerduell

FSV Kloppenheim - SSV Heilsberg 5:1 (1:1):Die Gastgeber entschieden das Duell der Aufsteiger dank einer starken zweiten Halbzeit klar für sich. "Damit haben wir die Pokalniederlage gegen Heilsberg korrigiert", zeigte sich FSV-Coach Siegbert Freienstein zufrieden mit der Leistung seiner Elf, die in der 28. Minute nach Flanke von Jannis Lüdemann durch Marcel Hübner in Führung ging. Sertac Tekin egalisierte diese nur drei Minuten später. Eine Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff brachte Lüdemann die Heimelf mit einem von Nils Lenhard an ihm selbst verursachten Strafstoß erneut in Front. Der eingewechselte Massimo Rizzo brachte die Kloppenheimer mit einem Doppelpack dann aber endgültig auf die Siegerstraße (68./75.). Den Schlusspunkt setzte Gianluca Campagna (89.).

Im Kurz-Stenogramm / Schiedsrichter: Schreiber (Darmstadt). - Zuschauer: 70. - Tore: 1:0 (28.) Hübner, 1:1 (31.) Terkin, 2:1 (60./FE) Lüdemann, 3:1 (68.) Rizzo, 4:1 (75.) Rizzo, 5:1 (89.) Campagna.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare