+
Laufduell zwischen Murat Damar von der FSG Burg-Gräfenrode (l.) gegen Marc Schmidt von der SG Wohnbach/Berstadt. (Foto: Nici Merz)

Kreisliga A Friedberg

Kreisliga A Friedberg Roggauer Heimsieg - Massenheim mit Last-Minute-Sieg

  • schließen

Der Titelkampf in der Fußball-Kreisliga A Friedberg bleibt spannend: Während Verfolger FSG Burg-Gräfenrode einen 3:1-Heimsieg feierte, musste Spitzenreiter FC Hessen Massenheim lange zittern.

In der Fußball-Kreisliga A Friedberg hat der Tabellenführer aus Massenheim das Spitzenspiel gegen den Verfolger aus Beienheim am Sonntagnachmittag dank eines Last-Minute-Treffers von Manuel Hohmann mit 2:1 für sich entschieden und damit das Polster auf zehn Punkte ausgebaut. Auch die Meisterschaftsaspiranten aus Burg-Gräfenrode (3:1 gegen die SG Wohnbach/Berstadt) und die SG Dorn-Assenheim/Weckesheim (4:2 gegen die SG Melbach) hielten sich am 22. Spieltag schadlos, sodass alles auf einen Dreikampf um die Meisterschaft hindeutet. In der unteren Tabellenhälfte konnte einzig der TFV Ober-Hörgern beim 4:4-Unentschieden im Derby gegen den TuS Rockenberg punkten. Die abstiegsgefährdeten Teams aus Petterweil (0:7 gegen Trais), Fauerbach (2:7 gegen die Spvgg. 08 Bad Nauheim) und Ockstadt (1:4 in Kaichen) gingen leer aus.

FSG Burg-Gräfenrode – SG Wohnbach/Berstadt 3:1 (2:0): Die abstiegsgefährdeten Gäste boten dem Aufstiegsaspiranten aus Roggau über weite Strecken Paroli, gerieten aber bereits nach einer Viertelstunde durch einen gefühlvollen Heber von Joshua Bell in Rückstand. Mit einem von Martin Brkan an David Kakur verursachten Strafstoß baute Sebastian Göktas die Führung kurz vor der Pause auf zwei Tore aus (44.). Für die Entscheidung sorgte Murat Damar drei Minuten nach dem Wiederanpfiff im Anschluss an einen Eckball von Philipp Gürkan. Die Gäste kamen in der 55. Minute durch einen von Joshua Nuber verursachten Handelfmeter durch Maurice Klaus zwar zum 1:3 und verzeichneten in der 70. Minute einen Lattentreffer von Maximilian Koppe. Für Roggaus Joshua Nuber (59./Gelb-Rot wegen Zeitspiels) und Wohnbachs Mustafa Agbulut (83./Gelb-Rot wegen wiederholten Foulspiels) war die Partie vorzeitig beendet.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 80. – Tore: 1:0 (15.) Bell, 2:0 (44./FE) Göktas, 3:0 (48.) Damar, 3:1 (55./HE) Klaus. – Gelb-Rot: Nuber (59./Zeitspiel), Agbulut (83./wiederholtes Foulspiel).

Kreisliga A Friedberg: Manuel Hohmann rettet den FC Hessen Massenheim

FC Hessen Massenheim – SKV Beienheim II 2:1 (1:0): Nachdem Daniel Stumpp das Beienheimer Gehäuse in der zwölften Minute nur knapp verfehlt hatte, sorgte Benedikt Grzyb fünf Minuten vor der Pause mit einem von Dominik Friede an Stumpp verursachten Strafstoß für die Massenheimer Führung. Nach dem Seitenwechsel drängten die Gäste auf den Ausgleichstreffer und belohnten sich in der 88. Minute, als Oliver Munz mit einem 20-Meter-Freistoß zum späten 1:1 einnetzte. Das letzte Wort hatte jedoch der Tabellenführer, der in der zweiten Minute der Nachspielzeit im Anschluss an eine Freistoßflanke von Grzyb durch einen Kopfball von Manuel Hohmann den Last-Minute-Siegtreffer markierte. "Aufgrund des späten Tores war der Sieg sicherlich glücklich, dem Spielverlauf nach aber durchaus verdient", sagte Massenheims Pressesprecher Jens Mülle hinterher.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 100. – Tore: 1:0 (40./FE) Grzyb, 1:1 (88.) Munz, 2:1 (90.+2) Hohmann.

SG Dorn-Assenheim/Weckesheim – SG Melbach 4:2 (2:0): Mit einem strammen 25-Meter-Schuss markierte SG-Spielertrainer Marc Oliver Schütz nach einer Viertelstunde die Führung für die Hausherren, die Artur Sterk in der 22. Minute auf Zuspiel von Phillip Sibbe ausbaute. Nach dem Wechsel sorgten Torben Zika (47./nach feiner Vorarbeit von Sibbe) und Christopher Ess (60./nach Flanke von Strebert) für die frühe Entscheidung zugunsten der SG, die in der 85. Minute noch einen Lattentreffer von Schütz zu verzeichnete. In den Schlussminuten betrieben Niklas Kunkel (82.) und Markus Offermanns (90.) Ergebniskosmetik.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 90. – Tore: 1:0 (15.) Schütz, 2:0 (22.) Sterk, 3:0 (47.) Torben Zika, 4:0 (60.) Christopher Ess, 4:1 (82.) Niklas Kunkel, 4:2 (90.) Markus Offermanns.

Kreisliga A Friedberg: Acht Tore und kein Sieger im Nord-Derby des Wetteraukreises

TFV Ober-Hörgern – TuS Rockenberg 4:4 (1:1): In einer munteren Begegnung mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten brachte Niklas Eckert die Hausherren vor 100 Zuschauern in der 20. Minute in Führung. Im direkten Gegenzug gelang Adrian Herbert per Kopf nach Freistoßflanke von Nico Wettner der Ausgleich. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff hatte David Schwer die Partie zugunsten der Gäste gedreht. Die Rockenberger Führung hielt jedoch nur zwei Minuten, ehe Alfredo Mitteis für den 2:2-Ausgleich sorgte. Nachdem David Schwer (53./feine Einzelleistung) und Jakob Bittner (60./direkt verwandelter Freistoß) für die Elf von TuS-Coach Manuel Barufe getroffen hatten, sahen die Rockenberger bereits wie die sicheren Sieger aus. "In der Folge hat die Mannschaft aber Moral bewiesen und sich noch einmal zurück in die Partie gekämpft", sagte Ober-Hörgerns Pressesprecher Sebastian Spindler, dessen Elf in der 65. Minute zum Anschlusstreffer durch Kapitän Andreas Sturm kam. Fünf Minuten vor Schluss sorgte Maximilian Wolfheimer mit einem von Moritz Decher am frischgebackenen B-Lizenz-Inhaber Christian Teschner verursachten Strafstoß für den 4:4-Endstand.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 100. – Tore: 1:0 (20.) Eckert, 1:1 (21.) Adrian Herbert, 1:2 (46.) Schwer, 2:2 (48.) Mitteis, 2:3 (53.) Schwer, 2:4 (60.) Bittner, 3:4 (65.) Andreas Sturm, 4:4 (85./FE) Wolfheimer.

SV Hoch-Weisel – FC Nieder-Florstadt 0:0 (0:0): Vor 50 Zuschauern im Hausbergstadion gelang es beiden Mannschaften über die gesamte Spieldauer nicht, ernsthafte Torgefahr zu versprühen. "Unter dem Strich steht ein klassisches Null-zu-Null", sagte Hoch-Weisels Spielausschussvorsitzender Björn Hofmann, dessen Team die größte Torchance der Partie hatte, als ein 20-Meter-Freistoß von Maik Strasheim in höchster Not von Andreas Koch von der Torlinie gekratzt wurde (80.).

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 50. – Tore: - .

Kreisliga A Friedberg: Spvgg. 08 Bad Nauheim feiert Kantersieg gegen Fauerbach

Spvgg. 08 Bad Nauheim – FC Olympia Fauerbach II 7:2 (4:0): Bereits zur Pause hatten die "Nullachter" schon für klare Verhältnisse gesorgt: Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase markierte Elias Ben Fdhila in der 23. Minute die Führung für die Kurstädter, die Fran David Jimenez (29.), Sven Harsch (31.) und Martin Gaube (41.) noch vor dem Seitenwechsel ausbauten. Nachdem Tim Seifert fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff mit einer feinen Einzelleistung für die Olympianer verkürzt hatte, stellte Ömer Yigit nur 120 Sekunden später den alten Abstand wieder her. Fabian Becks Treffer in der 68. Minute blieb das letzte Fauerbacher Lebenszeichen des Tages. In der Folge schraubten Jimenez (78.) und Maher (84.) das Resultat weiter in die Höhe.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 70. – Tore: 1:0 (23.) Fdhila, 2:0 (29.) Jimenez, 3:0 (31.) Harsch, 4:0 (41.) Gaube, 4:1 (52.) Seifert, 5:1 (52.) Yigit, 5:2 (68.) Beck, 6:2 (78.) Jimenez, 7:2 (84.) Maher.

FC Kaichen – SV Germania Ockstadt 4:1 (1:0): Mit der ersten Torchance der Partie brachte Simon Gruber den Gast aus Ockstadt drei Minuten vor der Pause in Führung. Nach dem Seitenwechsel wurde der gastgebende Tabellenfünfte seiner Favoritenrolle gerecht und kam in der 56. Minute durch einen abgefälschten 18-Meter-Schuss von Christopher Voss zum 1:1-Ausgleich. Hendrik Fokken (60./nach Querpass von Voss), Gerriet Fokken (77./Abstauber) und Kupilayhan Yasaroglu (88./nach Vorarbeit von Tim Kraft) machten den Heimsieg der Pausch-Elf in der Folge perfekt.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 80. – Tore: 0:1 (42.) Gruber, 1:1 (56.) Voss, 2:1 (60.) Hendrik Fokken, 3:1 (77.) Gerriet Fokken, 4:1 (88.) Yasaroglu.

Kreisliga A Friedberg: VfB Petterweil gegen Traiser FC ohne jede Chance

VfB Petterweil – Traiser FC 0:7 (0:4): In einer einseitigen Partie markierte Robert Metz bereits nach zehn Minuten die Führung für die Gäste, die Daniel Antmansky mit einem Doppelpack ausbaute (19./23.). Für den Treffer zum 4:0-Pausenstand zeichnete sich in der 40. Minute erneut Metz verantwortlich. Nach dem Wechsel schraubten Fabian Lotz (62.), Tobias Schöbe (70.) und Daniel Edlich (78.) das Resultat weiter in die Höhe.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 40. – Tore: 0:1 (10.) Metz, 0:2 (19.) Antmansky, 0:3 (23.) Antmansky, 0:4 (40.) Metz, 0:5 (62.) Lotz, 0:6 (70.) Schöbe, 0:7 (78.) Edlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare