+
Hoch das Bein! Der Rockenberger Yannik Jochim (Mitte) jongliert den Ball umringt von Rockenberger Verteidigern um Stefan Wörner (l.).

Kreisliga A Friedberg

Kreisliga A Friedberg: Remis im Nord-Derby - Aufsteiger 1. FC Rendel nun mit sechs Punkten vorn

  • schließen

Der 1. FC Rendel ist das Maß aller Dinge in der Fußball-Kreisliga A Friedberg: Der Aufsteiger hat mittlerweile sechs Punkte Vorsprung - auch weil die Konkurrenz am Wochenende kräftig patzte.

An der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga A Friedberg hat der1. FC Rendel sein Polster auf die Konkurrenz am 13. Spieltag ausgebaut. Während der Ligaprimus bereits am Freitagabend einen souveränen 3:0-Auswärtserfolg in Kaichen feierte, patzten der SV Hoch-Weisel, der eine 0:4-Heimniederlage gegen die Spvgg. 08 Bad Nauheim kassierte, und die KSG 1920 Groß-Karben, die ebenfalls bereits am Freitag gegen den SKV Beienheim II nicht über ein 2:2-Unentschieden hinausgekommen war, sodass der Vorsprung des Aufsteigers nun bereits sechs Punkte beträgt. Durch einen 3:0-Heimerfolg gegen die SG Oppershofen gelang dem SC Dortelweil II der Sprung auf Platz vier. Dabei überholte der Kreisoberliga-Absteiger den TuS Rockenberg, der im Nachbarschaftsduell mit dem Traiser FC nicht über ein 1:1 hinauskam. Im Tabellenkeller verbuchte die SG Wohnbach/Berstadt einen wichtigen 2:1-Erfolg gegen den TFV Ober-Hörgern, während das Schlusslicht aus Ockstadt beim 5:0-Heimsieg im Kellerduell gegen den Vorletzten aus Nieder-Florstadt seinen ersten Saisonsieg feierte. Die Partie zwischen dem SV Germania Schwalheim und dem VfR Ilbenstadt wurde indes vonseiten der Gäste abgesagt. "Aufgrund unserer Personalsituation konnten wir nicht antreten. Wir hatten 13 Absagen zu beklagen, das konnten wir nicht kompensieren", sagte VfR-Pressesprecher Mario Ehrhardt.

Kreisliga A Friedberg: Viele Chancen und nur zwei Tore im Derby zwischen Trais und Rockenberg

Traiser FC - TuS Rockenberg 1:1 (0:1):"Unter dem Strich kann man durchaus von einem gerechten Ergebnis sprechen, da wir trotz der spielerischen Überlegenheit der Gäste vor allem in der zweiten Halbzeit mehr zu bieten hatten", resümierte TFC-Pressesprecher Arnold Muck nach dem Schlusspfiff. Bereits nach sechs Minuten verpasste Fabian Lotz nach Vorarbeit von Felix Reuhl die Traiser Führung. Besser machte es David Schwer nach einer Viertelstunde auf der Gegenseite, als er nach Vorlage von Chris Wettner aus acht Metern zum 1:0 für den TuS traf. "Die Rockenberger hatten in der ersten Halbzeit die bessere Spielanlage und die gefährlicheren Angriffe", räumte Muck ein. Fünf Minuten nach dem Wechsel verpasste Funke per 20-Meter-Schuss die Vorentscheidung, während Joshua Ohlemutz in der 65. Minute nach Flanke von Lotz den Traiser Ausgleich auf dem Fuß hatte. Nachdem TFC-Keeper Sascha Block eine Viertelstunde vor dem Ende eine Doppelchance von Chris Wettner glänzend vereiteln konnte, kamen die Hausherren nach einer punktgenauen Flanke von Christian Lotz durch Fabian Lotz in der 84. Minute zum nicht unverdienten 1:1-Ausgleich. Kurz vor dem Abpfiff hätte Daniel Edlich die Partie beinahe gedreht, scheiterte mit einem Schuss aus 14 Metern jedoch an TuS-Keeper Florian Groß.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 100. - Tore: 0:1 (15.) Schwer, 1:1 (84.) Fabian Lotz.

SV Hoch-Weisel - Spvgg. 08 Bad Nauheim 0:4 (0:1):Mit der ersten Torchance der Partie gingen die Gäste nach neun Minuten durch Elias Ben Fdhila in Führung. Die Hausherren waren um eine schnelle Antwort bemüht, Dominic Nicolais Direktabnahme aus 16 Metern verfehlte das Bad Nauheimer Gehäuse nur drei Minuten später jedoch denkbar knapp. In der Folge bestimmten die "Nullachter" das Spielgeschehen, wobei Hoch-Weisels Torhüter Rick Bieber seine Mannschaft mit starken Paraden im Spiel hielt. Auf der Gegenseite verpasste Gorgis Vardi nach einer halben Stunde mit einer Doppelchance die Möglichkeit auf den Ausgleich. Nachdem Vardi (47.) und Koch (60.) nach dem Seitenwechsel weitere aussichtsreiche Einschussmöglichkeiten für die Heimelf ungenutzt gelassen hatten, erzielte Fran David Jimenez mit einem von Torben Blendermann an Sven Harsch verursachten Strafstoß in der 65. Minute das 2:0 für die Kurstädter. Für die Entscheidung sorgte Harsch in der 82. Minute, in der Nachspielzeit gelang den Gästen gar das 4:0 durch Jakob Thum.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 50. - Tore: 0:1 (9.) Ben Fdhila, 0:2 (65./FE) Jimenez, 0:3 (82.) Harsch, 0:4 (90.+2) Thum.

Kreisliga A Friedberg: Christian Leuschner ebnet Ockstadt Weg zum ersten Saisonsieg

SV Germania Ockstadt - FC Nieder-Florstadt 5:0 (0:0):Mit einer kämpferisch überzeugenden Leistung sicherten sich die Kirschendörfler im zwölften Anlauf ihren ersten Saisonsieg. Christian Leuschner ebnete diesen zehn Minuten nach Wiederanpfiff nach Vorarbeit von Tim Schlosser. Nur vier Minuten später baute Mario Reitz die Ockstädter Führung mit einem von Christopher Hess an Luca Kopsch verursachten Strafstoß aus. Nachdem Nieder-Florstadts Frederik Fabian eine Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff wegen Beleidigung die Rote Karte gesehen hatte, schraubten Simon Gruber (75./im Anschluss an einen Eckball von Moritz Weinert), Lukas Gruber (80./nach feiner Vorarbeit von Kopsch) und Reitz (89./nach Steilpass von Lukas Knitterscheidt) das Resultat zugunsten des Tabellenletzten in die Höhe.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 30. - Tore: 1:0 (55.) Leuschner, 2:0 (59./FE) Reitz, 3:0 (75.) Simon Gruber, 4:0 (80.) Lukas Gruber, 5:0 (89.) Reitz. - Rot: Fabian (60.).

SC Dortelweil II - SG Oppershofen 3:0 (1:0):"Von Beginn an hat sich ein Spiel auf ein Tor entwickelt. Die Gäste gingen personell auf dem Zahnfleisch, haben uns aber einen guten Kampf geliefert. Spielerisch waren wir ihnen allerdings überlegen", konstatierte SCD-Coach Stefan Geppert nach der Partie, in der seine Mannschaft fünf Minuten vor der Pause folgerichtig durch einen satten 18-Meter-Schuss von Dominik Schlatter in Führung ging. Eine Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff erhöhte Hendrik Schleibinger auf Zuspiel von Kevin Cholewa auf 2:0 für die Heimelf. Den Schlusspunkt setzte erneut Schleibinger nach einer ansehnlichen Kombination über Cholewa und Schlosser in der 77. Minute. Zehn Minuten zuvor hatte Schleibinger bereits den Pfosten getroffen.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 70. - Tore: 1:0 (40.) Schlatter, 2:0 (60.) Schleibinger, 3:0 (77.) Schleibinger.

Kreisliga A Friedberg: Früher Siegtreffer für SG Wohnbach/Berstadt

SG Wohnbach/Berstadt - TFV Ober-Hörgern 2:1 (1:1):Die Hausherren setzten bereits nach drei Minuten das erste Ausrufezeichen, als Maurice Klaus mit einem 20-Meter-Schuss den Innenpfosten des TFV-Gehäuses traf. Nach einer Viertelstunde sorgte ein Eigentor von Tim Schmandt im Anschluss an einen Eckball von Klaus für die SG-Führung, die Marc Schmidt nach einer scharfen Hereingabe von Johannes Balthes in der 38. Minute ebenfalls per Eigentor egalisierte. Zuvor hatte Maximilian Wolfheimer bereits den Außenpfosten getroffen (26.). Mit einem strammen Schuss in den Winkel markierte Maximilian Koppe nach Vorarbeit von Shiub Abdi Osman drei Minuten nach dem Wiederanpfiff den Siegtreffer für die Heimelf.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 50. - Tore: 1:0 (15.) Schmandt (Eigentor), 1:1 (38.) Marc Schmidt (Eigentor), 2:1 (48.) Koppe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare