+
Einen Schritt schneller: Der Fauerbacher Laurentius Schmukat (r.) zieht an seinem Gegenspieler von der FSG Wisselsheim, Mehmet Guenes, vorbei. (Foto: Jaux)

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1: Kurioses Eigentor in der 86. Minute sorgt für Wisselsheimer Pleite

  • schließen

Ein Eigentor in der Schlussphase hat die FSG Wisselsheim in der Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1, einen Punkt gekostet. Auf einem anderen Platz sorgten Vater und Sohn für Furore.

Überraschungen blieben am Wochenende in der Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 2, aus. Lediglich Tabellenführer SV Schwalheim musste sich in Wölfersheim mit einem 1:1 zufriedengeben. Die fünf dahinter platzierten Mannschaften gewannen im Gleichschritt. Die SG Oppershofen mit den Vater-Sohn-Torschützen Bellersheim bezwang den Traiser FC II 6:1, der SV Nieder-Weisel II gewann in Butzbach 4:2, der Türkische SV Bad Nauheim II siegte in Hoch-Weisel 4:1, und der SV Ober-Mörlen holte sich mit dem 5:2 in Rödgen ebenfalls drei Zähler.

FSG Wisselsheim – SVP Fauerbach 1:2 (0:1): Ein kurioses Eigentor entschied das Spiel in der 86. Minute. Wisselsheims ansonsten starker Abwehrchef Wolfgang Seidler passte unbehindert zurück zu seinem Torwart Marcel Hebich, der Ball versprang auf dem unebenen Rasen und ging durch Hebigs Beine zum 1:2 hinter die Torlinie. Ansonsten war es ein Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Fabian Brünings Führungstor für die Fauerbacher (33.) hatte Nikolai Fechshuk für die FSG ausgeglichen (53.).

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1: SV Ober-Mörlen kontert TSV Rödgen aus

TSV Rödgen – SV Ober-Mörlen 2:5 (0:1): Obwohl die drei ersten Treffer aus Strafstößen resultierten sprach Rödgens Trainer Stefan Hiecke von einem fairen und über weite Strecken ausgeglichenen Spiel. In der 38. Minute gab es den ersten "Elfer" für Ober-Mörlen, den Nico Winkes zum 1:0 einschoss. Fraglich war dagegen die Entscheidung zum zweiten Strafstoß. Winkes erhöhte dennoch auf 2:0 (50.). Sechs Minuten später deutete der Schiedrichter auf der Gegenseite auf den Punkt. Kevin Wörner verkürzte auf 1:2. Gleicher Spieler traf mit einem Freistoß zum 2:2 ins Netz (57.). Einen Lapsus von Rödgens Torwart Sören Marx nutzte Francesco Madaffari zum 3:2 aus (59.). Gegen offensiv eingestellten Rödgener bauten Ober-Mörlens Matthias Weckler (78.) und Maksym Braslavskiy (88.) den Gästevorsprung weiter aus.

SV Hoch-Weisel II – Türkischer SV Bad Nauheim II 1:4 (0:2): Die Bad Nauheimer bestimmten den Gang der Dinge. Sie hatten aber in den ersten 20 Minuten bei Glück, nach Kontern nicht mit 0:2 in Rückstand zu geraten. Beide Male reagierte TSV-Torwart George Meynioglu hervorragend. Nach Erdinc Ustas 1:0 übernahm der Gast in jeder Hinsicht das Geschehen. Hamza Faruk Okuyan sorgte für den 2:0-Pausenstand. Das 3:0 von Firat Bayrak war die Entscheidung (50.). Mit einem Freistoß aus 20 Metern erhöhte Usta auf 4:0, ehe Nico Allemann den Weiseler Ehrentreffer markierte.

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1: Vater und Sohn Bellersheim führen Oppershofen zum Sieg

TSV Ostheim II – KSV Bingenheim 0:1 (0:0): Das Geschehen spielte sich weitgehend im Mittelfeld ab. So blieben Torszenen sehr dünn gesät. Zehn Minuten vor dem Abpfiff fiel das alles entscheidende Tor: Bingenheims Magnus Keil zog eine Flanke auf das Ostheimer Gehäuse, Torwart Maik Zarifoglu wehrte zu kurz ab, der Ball fiel vor die Füße von Juanito Matos Santana, der aus acht Metern einschob.

SG Oppershofen – Traiser FC II 6:1 (4:0): Trotz des klaren Sieges waren die Oppershofener Spielzüge nicht so flüssig wie zuletzt. Das Bellersheim-Duo schoss die frühe 2:0-Führung heraus. Zunächst traf Vater Jürgen (5.), dann legte Sohn Dennis nach (10.). Florian Weil (35.) und Konstantin Schreiner (45.) machten die 4:0-Pausenführung perfekt. Mit einem verwandelten Foulelfmeter erhöhte Schreiner auf 5:0 (65.), bevor sechs Minuten später der Traiser Tobias Schöbe zum 1:5 einnetzte. Sieben Minuten vor dem Abpfiff setzte Weil den 6:1-Schlusspunkt.

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1: SV Nueder-Weisel II gewinnt Butzbacher Stadtderby

VfR Butzbach – SV Nieder-Weisel II 2:4 (0:2): In einem fairen Nachbarschaftsduell besaß der SV vor der Pause Vorteile. Folgerichtig war die 2:0-Führung durch Dominik Strasheim (18.) und Björn Lauckhardt (45.). Die für die zweite Halbzeit von Butzbach vorgenommenen Änderungen fruchteten: Als Luis-Joel Nossek (73.) und Shiekhibte Mbackeh Darboe (77.) zum 2:2 ausgeglichen hatten, wollte der VfR mehr. Der Schuss ging aber nach hinten los. Strasheim brachte die Weiseler ein zweites Mal in Führung (88.), und in der Nachspielzeit schlug der Gast durch Julian Welker erneut zu.

TSG Wölfersheim – SV Schwalheim 1:1 (1:0): Wölfersheims Trainer Andreas Brenner sprach seiner Mannschaft ein großes Kompliment aus: "Wir wollten alles abrufen. Das haben wir getan und waren gegen den Tabellenführer gleichwertig. In den ersten 45 Minuten waren wir klar besser." Dort erzielten die Wölfersheimer auch das 1:0. Chafik Farkli köpfte eine Freistoßflanke ein (10.). In den gleichwertigen zweiten 45 Minuten markierte Tobias Heilig den 1:1-Endstand (63.).

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1: Kein zweites Tor für SV Blau-Weiß Espa

SV Blau-Weiß Espa – SV Steinfurth II 1:4 (1:1): Die erste Viertelstunde stand ganz im Zeichen der Steinfurther. Aus 16 Metern erzielte Torben Müller das frühe 1:0 (6.). In der 35. Minute glich Sören Arnold nach Vorarbeit von Nils Kracht aus. Fünf Minuten nach Wiederbeginn nutzte Tim Ertl einen Strafstoß zur neuen Steinfurther Führung. Gregory Adam (75.) und Thibault Flor mit einem Abstauber (80.) erhöhten auf 4:1. Einem zweiten Espaer Tor versagte der Schiedsichter wegen Abseits die Anerkennung (88.).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare