Kai Schwalfenberg vom SV Ober-Mörlen ist beim hart erkämpften Sieg seiner Mannschaft vom Platz gestellt worden. ARCHIVFOTO: CHUC
+
Kai Schwalfenberg vom SV Ober-Mörlen ist beim hart erkämpften Sieg seiner Mannschaft vom Platz gestellt worden. ARCHIVFOTO: CHUC

Kreisliga A Friedberg

Kreisliga A Friedberg: Aufsteiger FSV Kloppenheim zieht mit Tabellenführer gleich

  • vonSascha Kungl
    schließen

Aufsteiger FSV Kloppenheim hat am Mittwochabend in der Fußball-Kreisliga A Friedberg mit einem 1:0-Sieg mit Tabellenführer SV Hoch-Weisel gleichgezogen. Nun wartet das Top-Spiel.

 An der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga A Friedberg hat der FSV Kloppenheim am Mittwochabend durch einen 1:0-Auswärtserfolg gegen den SKV Beienheim II nach Punkten mit dem Spitzenreiter aus Hoch-Weisel gleichgezogen. Am Sonntag steigt das Gipfeltreffen zwischen beiden Teams im Hoch-Weiseler Hausbergstadion. Derweil kamen die KSG 1920 Groß-Karben gegen den SV Germania Schwalheim (5:0), der SV Ober-Mörlen gegen die SG Wohnbach/Berstadt (1:0) und der TuS Rockenberg gegen den Tabellenletzten aus Steinfurth (3:0) gestern Abend zu Heimsiegen, während sich der SV Germania Ockstadt und der TFV Ober-Hörgern beim 3:3-Remis die Punkte teilten.

SKV Beienheim II - FSV Kloppenheim 0:1 (0:1):Der Treffer des Tages ging auf das Konto von Beienheims Marc Reif, der das Leder in der sechsten Minute unhaltbar für SKV-Keeper Christian Belzer ins eigene Tor abfälschte. Der Aufsteiger traf in der Anfangsviertelstunde zudem zweimal Aluminium und scheiterte in Person von Jannis Lüdemann in der zwölften Minute vom Elfmeterpunkt an Belzer. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff stand dem Kloppenheimer 2:0 durch Gianluca Campagna erneut die Latte im Weg. In der Schlussphase drängten die Hausherren auf den Ausgleich, Selcuk Tiras und Wassim Hanane ließen jedoch beste Einschussmöglichkeiten ungenutzt.

SV Germania Ockstadt - TFV Ober-Hörgern 3:3 (1:1):Die frühe Ockstädter Führung durch Christopher Klüh (2.) egalisierte TFV-Spielertrainer Christian Teschner (27.). Mit einem von Johannes Balthes an Sezgin Karpuz verwirkten Strafstoß erzielte der Gefoulte selbst das 2:1 (46.). Auf der Gegenseite sorgte Tim Schmandt ebenfalls vom Elfmeterpunkt für den Ausgleich (50.). Tufan Altuncicek hatte den Ball zuvor im Strafraum mit der Hand gespielt und sah fünf Minuten später nach einem Foul Gelb-Rot. Die erneute Germanen-Führung durch Simon Kammer (63.) konnte Teschner zum 3:3-Endstand ausgleichen (75.).

Kreisliga A Friedberg: SV Steinfurth II wartet weiter auf den ersten Punktgewinn

TuS Rockenberg - SV Steinfurth II 3:0 (1:0):Bereits nach zwei Minuten gelang Marius Wetz nach Querpass von David Schwer die Rockenberger Führung, die Wetz (50./im Anschluss an einen Eckball von Marcel Funke) und Funke (66./auf Zuspiel von Dominic Herbert) nach dem Seitenwechsel ausbauten.

SV Ober-Mörlen - SG Wohnbach/Berstadt 1:0 (0:0):Die Gäste waren in der ersten Spielhälfte die spielbestimmende Mannschaft, während die Hausherren nach dem Seitenwechsel den Ton angaben. Mit einem direkt verwandelten 18-Meter-Freistoß erzielte Marco Epp in der 70. Minute den Treffer des Tages. In einer hektischen Schlussphase sahen Ober-Mörlens Kai Schwalfenberg und Wohnbachs Mannschaftskapitän Christopher Zorbach jeweils die Gelb-Rote Karte.

Kreisliga A Friedberg: KSG 1920 Groß-Karben mit Kantersieg gegen SV Schwalheim

KSG 1920 Groß-Karben - SV Germania Schwalheim 5:0 (3:0):Nachdem Refik Memovic nach einer Viertelstunde an Gästekeeper Florian Winkler gescheitert war, erzielte Omar Mohammad per Abstauber die Führung für die 1920er. Nur vier Minuten später besorgte Emre Gülenc aus spitzem Winkel das 2:0, ehe Gülenc drei Minuten vor der Pause mit seinem zweiten Treffer des Tages den 3:0-Pausenstand markierte. Nach dem Seitenwechsel schraubten Mohammad (50./Heber) und KSG-Kapitän Erhan Gök (62./direkt verwandelter Freistoß) das Resultat in die Höhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare