Gute Laune beim VfR Butzbach: Luis Brück (Mitte) konnte sich auch beim Spiel in Wisselsheim in die Torschützenliste eintragen. FOTO: JAUX
+
Gute Laune beim VfR Butzbach: Luis Brück (Mitte) konnte sich auch beim Spiel in Wisselsheim in die Torschützenliste eintragen. FOTO: JAUX

Fussball-Kreisliga B

Kreisliga B: VfR Butzbach makellos

Vier Spiele, zwölf Punkte! Der VfR Butzbach ist optimal in die Saison der Fußball-Kreisliga B gestartet. Das Mittwoch-Geschehen in der Übersicht.

Zwei Ligen mit jede Mange Action: In den Kreisligen-B Friedberg blieben die Verhältnisse am Mittwochabend weiterhin "verdreht". In Gruppe 2 hielt sich der VfB Petterweil (5:3 gegen Blau-Gelb Friedberg) stark, während der VfB Friedberg II zwar unterlag, aber gegen Spitzenreiter SV Assenheim stark aufspielte. In Gruppe 1 präsentiert sich der FSV Dorheim weiter makellos. Ajax Rödgen wartet weiter auf die ersten Punkte.

FSV Dorheim - SVP Fauerbach 5:0 (2:0):Der vierte Kantersieg des FSV Dorheim, der vierte Erfolg ohne Gegentor. Zu Hause gegen Fauerbach dauerte es zwar einige Minuten, bis der Spitzenreiter vor der Pause doppelt in Führung gehen konnte, nach Wiederbeginn war die Sache dann aber schnell durch. Zwei weitere Tore ließen den FSV auf 4:0 wegziehen, kurz vor Schluss legte Frederic Basch (81.) mit dem 5:0 nach. - Tore: 1:0 (41.) Jason Rebmann, 2:0 (45.) Luca Dickhardt, 3:0 (50.) Rebmann, 4:0 (56.) Halil Yilmaz, 5:0 (81.) Frederic Bausch.

TSG Wölfersheim - KSV Bingenheim 4:1 (1:0):War das der Knotenlöser für Wölfersheim? Ein klarer Dreier und der zweite Saisonsieg lassen die schwachen Anfangsauftritte erstmal vergessen. Gegen Bingenheim blieb es zunächst eng, dennoch gelang es der TSG vor der Pause, in Führung zu gehen. Es folgten zehn entscheidende Minuten, drei Tore und lediglich der 1:4-Treffer der Gäste durch Tobias Stete (88.). - Tore: 1:0 (25.) Eric Schiller, 2:0 (52.) Marvin Seidel, 3:0 (60.) Burak Yaya, 4:0 (62.) Seidel, 4:1 (88.) Tobias Stete.

FSG Wisselsheim - VfR Butzbach 2:3 (1:1):Der VfR Butzbach siegte auch im vierten Spiel, in Wisselsheim brauchte es aber einiges an Arbeit. 90 Minuten auf Augenhöhe brachten zwei Führungen der Butzbacher auf, die Wisselsheim jeweils mit dem Ausgleich beantwortete. Erst einer der vielen langen Bälle auf Mohammed Yusuf (78.) brachte die Entscheidung - da die FSG in Folge noch einen Elfmeter liegen ließ. - Tore: 0:1 (16.) Luis Brück, 1:1 (20./FE) Benjamin Kocatürk, 1:2 (48.) Rawa Hama, 2:2 (58.) Mehmet Günes, 2:3 (78.) Mohamed Yusuf.

FC Ajax Rödgen - SG Melbach 4:6 (2:1):Ein wildes Hin und Her in Rödgen endete mit glücklichen Melbachern; und wieder einmal unglücklichen Rödgenern. Diese hatten bis zur Pausen geführt, sich dann allerdings auch von den Zuschauern, so Coach Stefan Hiecke, "einlullen lassen". Die Folge waren vier satte Gegentore der Gäste und weiterhin kein Sieg. - Tore: 0:1 (17.) Patrice Steinhorst, 1:1 (20.) Julian Mömesheim, 2:1 (25./FE) Samih Akhellouf, 2:2 (52.) Nick Heinzmann, 2:3 (55./ET) Wolfgang Seidler, 2:4 (66.) Simon Hochstein, 2:5 (70.) Niklas Kunkel, 3:5 (71.) Mömesheim, 3:4 (73.) Fidan Bajrami, 4:6 (83.) Abdelaziz El Mojahid.

VfB Friedberg II - SV Assenheim 1:2 (0:2):Der VfB Friedberg II bleibt weiter stark, jedoch nicht stark genug für Assenheim. "Unsere Gegner haben gut gestanden und verdient gewonnen, dennoch sind wir zufrieden", wusste VfB-Spielausschuss Carsten Lesiak nach dem Spiel. Die Gäste hatten sich bereits zur Pause mit 2:0 in Front gebracht, die Heim-Reserve war nach dem 1:2 allerdings dran geblieben und hatte für eine umkämpfte Begegnung gesorgt. - Tore: 0:1 (42.) Marian Kipphan, 0:2 (43.) Henry Rubenschuh, 1:2 (51.) Volodymyr Vozniak.

SG Reichelsheim/Leidhecken - TSV Dorn-Assenheim II 0:3 (0:3):Auch gegen Dorn-Assenheim II war für die neue SG nichts zu holen, Pleite Nummer fünf. Die Dominanz-Richtung dabei früh vorgegeben: In der Anfangsviertelstunde netzten Benjamin Krätschmer (8.) und Chiya Abduallah (11.) bereits zum 2:0 für die Gäste ein, vor der Pause zog der TSV auf 3:0 weg. - Tore: 0:1 (8.) Benjamin Krätschner, 0:2 (11.) Chiya Abdullah, 0:3 (45.) Kenny Kämpfer.

VfB Petterweil - Blau-Gelb Friedberg 5:3 (4:0):Zwei unterschiedliche Halbzeiten in Petterweil und ein dritter Sieg der Hausherren: Diese starteten stark, führten zur Pause 4:0. Blau-Gelb kam nach der Pause allerdings auf 2:4 heran, Petterweil verlor den Faden - und fand ihn gerade rechtzeitig wieder. - Tore: 1:0 (2.) Falk Büchel, 2:0 (13.) Sandro Stein, 3:0 (18.) Niclas Lenhard, 4:0 (27.) Büchel, 4:1 (70.) Mohamed Sylla, 4:2 (72.) Sylla, 5:2 (85.) Sebastian Neumann, 5:3 (87.) Yekta Arici.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare