+
Im Anschluss an den 3:0-Heimsieg der Germanen dürfen Trainer Daniel Haack (rechtes Foto) und sein Team nach der Meisterschaft der "Zweiten" in der C-Klasse auch den Titel der ersten Mannschaft in der Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1, bejubeln.

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1: SV Schwalheim krönt seine Saison mit Meisterschaft nach Sieg im Spitzenspiel

  • schließen

Der SV Schwalheim ist der neue Meister der Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1. Der letzte Schritt gelang ausgerechnet im Top-Spiel gegen die SG Oppershofen.

Der SV Schwalheim hat den Angriff der SG Oppershofen auf die Tabellenführung der Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1, abgewehrt. Mit dem 3:0-Sieg im Spitzenspiel holt sich die Mannschaft von Trainer Daniel Haack die Meisterschaft und den Direktaufstieg in die Kreisliga A. Dorthin können auch die Oppershofener noch kommen, falls sie am kommenden Sonntag ihr Heimspiel gegen den SV Ober-Mörlen gewinnen und den Relegationsplatz zwei verteidigen. Denn der Gegner erhielt sich seine Restchance durch ein 8:0 gegen die FSG Wisselsheim. Aber auch der SV Nieder-Weisel II, der kampflos drei Punkte erhielt, da Hoch-Weisels "Zweite" absagte, ist noch im Rennen. Schlusslicht Blau-Weiß Espa bot gegen den TSV Rödgen eine passable Leistung, unterlag aber 1:3. Die Espaer erfuhren, dass sie noch nicht abgestiegen sind. Der TSV Ostheim II hatte nur sieben Spieler zur Verfügung und sagte das Spiel gegen den Türkischen SV Bad Nauheim II ab. Das war die dritte Ostheimer Absage in dieser Saison. Deshalb wird die Mannschaft laut HFV-Satzung aus der Wertung genommen werden und steht als Letzter und einziger Direktabsteiger fest. Espa muss in die Abstiegsrelegation.

So ausgelassen feiert der SV Schwalheim die B-Liga-Meisterschaft

 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1: SV Schwalheim gewinnt Top-Spiel gegen Oppershofen souverän

SV Schwalheim - SG Oppershofen 3:0 (1:0):Am Ende war es ein souveräner Sieg. Zwar kamen die Oppershofener vereinzelt zu Tormöglichkeiten, doch am Erfolg der Haack-Elf gab es nichts zu deuteln. Maximilian Winkler traf zehn Minuten vor der Pause zum stürmisch bejubelten 1:0 des neuen Titelträgers. Tobias Heilig gelang in der 67. Minute das vorentscheidende 2:0. Letzte Zweifel am Erfolg der Germanen zerstreute Artur Lieder mit dem 3:0 (78.). Dann konnte die Party mitsamt eines Großteils der rund 200 Zuschauer endgültig beginnen.

SV Ober-Mörlen - FSG Wisselsheim 8:0 (4:0):Gefeiert wurde auch in Ober-Mörlen - und zwar mit Freibier der Abschied des scheidenden Trainers Andreas Dietel. Dazu passten die einseitigen 90 Minuten zuvor, in denen der SVO einen deutlichen Sieg herausschoss. Marco Epp nach Flanke von Manuel Epp (7.), Matthias Weckler per Strafstoß nach Foul an Kai Schwalfenberg (14.), Epp mit einem Heber (31.) und Nico Winkes nach Solo (43.) sorgten für das 4:0 zur Pause. Manuel Jeck per Kopf (47.), Philipp Nickel mit zwei Distanzschüssen (52./59.) sowie Til Winkes (74.) stellten den Endstand her. Die beste Gästechance vergab Fabian Speckmann.

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1: Traiser FC II erkämpft sich Auswärtssieg in Wölfersheim

TSG Wölfersheim - Traiser FC II 2:3 (2:2):Einen Wölfersheimer Fehlpass erlief sich nach 13 Minuten Florian Zimmer und schoss zum 1:0 für Trais ein. Die Gastgeber drehten in den Folgeminuten das Ergebnis. Chafik Farkli glich nach Dennis Muths Vorarbeit aus (22.), Eric Schiller schoss Wölfersheim nach vorn (24.). Ab der 40. Minute war die TSG dezimiert: Christopher Scheld hatte nach einem Disput mit dem Schiedsrichter Rot gesehen. Drei Minuten danach war es aber wieder Zimmer, der das 2:2 erzielte. Mit einem platzierten Kopfball brachte Tim Großmann den Gast erneut nach vorn (55.). In der Schlussphase zückte der Schiedsrichter gegen Wölfersheims Riza Üstündag Gelb-Rot.

VfR Butzbach - KSV Bingenheim 6:1 (0:1):Trotz der frühen Ampelkarte gegen Bingenheims Norman Desch (21.) sorgte Marko Becker mit einer direkt verwandelten Ecke für die 1:0-Pausenführung der Gäste. Die zweiten 45 Minuten standen ganz im Zeichen des VfR: Tom Herbering (47./83.), Manuel May (53.), Marc Henn (58.) und Omar Saho (68./77.) trafen zum deutlichen 6:1-Heimsieg.

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1: Blau-Weiß Espa verliert mit Pech gegen den TSV Rödgen

SV Steinfurth II - SVP Fauerbach 8:2 (3:2):Gut starteten die Fauerbacher in Steinfurth. Steffen Mosch (15.) und Andreas Kattenberg (23.) schossen einen 2:0-Führung heraus. Das sollte es dann aber gewesen sein: Cevat Ünal (26.), Dominic Jostmeier (31.) und Sebastian Staisch (32.) drehten das Ergebnis bis zur Pause, Sven Petzold (49.), Gregory Adam (51./66.), Staisch (62.) und Nicolas Kostorz bauten nach dem Wechsel den Vorsprung gar auf 8:2 aus.

Blau-Weiß Espa - TSV Rödgen 1:3 (0:1):In ihrem letzten Heimspiel waren die Espaer einem weiteren Punktgewinn sehr nahe. Doch nur einmal jubelten die Blau-Weißen. Daniel Mädler schloss eine Kombination über mehrere Stationen zum 1:2 ab (72.). Manuel Simon hatte nach 29 Minuten das Rödgener 1:0 erzielt. In einer Espaer Drangphase schloss Eugen Matura einen Konter zum 2:0 für den Gast ab (65.). In der Schlussminute tauchte Espas Christopher Mank alleine vor TSV-Keeper Irfan Muminovic auf. Letzterer blieb Sieger und leitete einen Rödgner Angriff ein, den Kevin Wörner zum finalen 3:1 abschloss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare