Das tut weh! Der Kloppenheimer Gianluca Campagna (Mitte) gerät im Luftkampf zwischen Torsten Sturm (TFV Ober-Hörgern/l.) und seinem Torwart Sven Richter zwischen die Front und ist für kurze Zeit ausgeknockt. Er kann aber weitermachen und wird mit zwei Toren beim 3:1-Sieg seines Teams Matchwinner.
+
Das tut weh! Der Kloppenheimer Gianluca Campagna (Mitte) gerät im Luftkampf zwischen Torsten Sturm (TFV Ober-Hörgern/l.) und seinem Torwart Sven Richter zwischen die Front und ist für kurze Zeit ausgeknockt. Er kann aber weitermachen und wird mit zwei Toren beim 3:1-Sieg seines Teams Matchwinner.

Kreisliga A Friedberg

Kreisliga A Friedberg: Remis im Top-Spiel - FSV Kloppenheim pirscht sich an die Tabellenspitze

  • vonSascha Kungl
    schließen

Der FSV Klopenheim ist der Gewinner des Spieltags in der Fußball-Kreisliga A Friedberg: Der Aufsteiger pirscht sich langsam aber sicher an die Tabellenspitze heran.

Im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga A Friedberg haben sich der Tabellenführer aus Hoch-Weisel und der Rangvierte aus Kaichen am Sonntagnachmittag mit einem 2:2-Unentschieden getrennt. Durch einen 3:1-Heimerfolg gegen den TFV Ober-Hörgern ist der Tabellenzweite aus Kloppenheim somit bis auf drei Punkte an den Ligaprimus herangerückt. Im Tabellenkeller gelang dem FC Nieder-Florstadt unterdessen ein 4:2-Heimerfolg gegen die weiterhin punktlose SG Oppershofen, während sich die SG Wohnbach/Berstadt und die KSG 1920 Groß-Karben im Tabellenmittelfeld mit einem torlosen Unentschieden trennten. Die Begegnungen zwischen dem SV Steinfurth II und dem SV Germania Ockstadt, dem SV Germania Schwalheim und dem SV Ober-Mörlen sowie dem SSV Heilsberg und dem Traiser FC waren allesamt im Vorfeld coronabedingt abgesagt worden.

Kreisliga A Friedberg: Doppelpack von Gianluca Campagna

FSV Kloppenheim - TFV Ober-Hörgern 3:1 (2:1):In einer zerfahrenen Begegnung gingen die Gastgeber bereits nach acht Minuten durch eine Direktabnahme von Marcel Hübner nach punktgenauer Flanke von Jannis Lüdemann in Führung. Gianluca Campagna baute diese in der 23. Minute nach feiner Vorarbeit von Hendrik Huwe auf zwei Tore aus. Noch vor dem Pausentee gelang Pascal Rojahn nach einem Steilpass von Andreas Sturm der Ober-Hörgerner Anschlusstreffer (35.). Eine Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff verpasste Maximilian Wolfheimer die große Chance zum Ausgleichstreffer, als er im Eins-gegen-Eins an Kloppenheims Keeper Yannick Benkmann scheiterte. Gegen aufgerückte Gäste sorgte Campagna mit seinem zweiten Treffer des Tages fünf Minuten vor dem Ende für die Entscheidung zugunsten des Tabellenzweiten.

Im Kurz-Stenogramm / Schiedsrichter: Kaupp (Bad Soden-Salmünster). - Zuschauer: 50. - Tore: 1:0 (8.) Hübner, 2:0 (23.) Campagna, 2:1 (35.) Rojahn, 3:1 (85.) Campagna.

FC Kaichen - SV Hoch-Weisel 2:2 (0:2):Der Tabellenführer aus Hoch-Weisel gab in der ersten Spielhälfte den Ton an, wobei die Treffer zum 2:0-Pausenstand durch Torben Blendermann (26.) und Pierre Pfeil (43.) aus individuellen Fehlern der Kaichener Hintermannschaft resultierten. Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff brachte Philipp Kühn die Platzherren mit einem von Rene Salzmann an Kaichens Spielertrainer Marcel Kopp verursachten Strafstoß zurück ins Spiel. Der Treffer zum 2:2-Endstand ging auf das Konto von Hoch-Weisels Jannick Kutsche, der in der 55. Minute eine scharfe Hereingabe von Tim Kraft unhaltbar für Torhüter Manuel Hofmann ins eigene Tor abfälschte. "In der Folge waren wir weiter klar am Drücker, haben es aber verpasst, den Siegtreffer zu erzielen", resümierte Kaichens Pressesprecher Boris Vetter nach dem Schlusspfiff.

Im Kurz-Stenogramm / Schiedsrichter: Fischer (Grebenhain). - Zuschauer: 90. - Tore: 0:1 (26.) Blendermann, 0:2 (43.) Pfeil, 1:2 (50./FE) Kühn, 2:2 (55./ET) Kutsche.

Kreisliga A Friedberg: SKV Beienheim II schafft die Wende

SKV Beienheim II - TuS Rockenberg 3:2 (1:2):"Unter dem Strich steht ein glücklicher, wenn auch nicht unverdienter Sieg für uns zu Buche", konstatierte SKV-Coach Uwe Fey nach der Partie vor 60 Zuschauern auf dem Beienheimer Sportgelände. Den besseren Start erwischten dabei zunächst die Gäste aus Rockenberg, die durch einen frühen Doppelschlag von David Schwer (7.) und Adrian Herbert (15.) bereits nach einer Viertelstunde mit zwei Toren in Führung lagen. Marcel Bilkenroths Anschlusstreffer aus der 18. Minute nach feiner Vorarbeit von Johannes Schnell leitete kurz darauf die Wende zugunsten der Hausherren ein. Zuvor waren Bilkenroth und Eric Fey an TuS-Keeper Jan-Hendrik Stumpf gescheitert. "In den Minuten vor der Halbzeitpause hatten wir Glück, dass die scharfen Rockenberger Flanken keinen Abnehmer gefunden haben", räumte Fey ein. So konnte die Heimelf die Partie nach dem Seitenwechsel durch Treffer von Bilkenroth (53./nach einem langen Ball von SKV-Keeper Christopher Merkert) und Darius Rienmüller (69./Kopfball von der Strafraumgrenze) noch zu ihren Gunsten drehen.

Im Kurz-Stenogramm / Schiedsrichter: Kuca (Dutenhofen/Münchholzhausen). - Zuschauer: 60. - Tore: 0:1 (7.) Schwer, 0:2 (15.) Adrian Herbert, 1:2 (18.) Bilkenroth, 2:2 (53.) Bilkenroth, 3:2 (69.) Rienmüller.

SG Wohnbach/Berstadt - KSG 1920 Groß-Karben 0:0:In einer Partie auf schwachem A-Liga-Niveau suchten beide Mannschaften ihr Heil in erster Linie in einer stabilen Defensive. "Unter dem Strich geht das torlose Remis in Ordnung. Wir haben uns von Beginn an auf das Verteidigen konzentriert und das sehr gut gemacht. Die Gäste hatten keine nennenswerte Torchance zu verzeichnen", zeigte sich SG-Coach Christopher Melius mit der Defensivleistung seiner Elf zufrieden. Mit der einzigen Wohnbacher Torchance der Partie scheiterte Dirk Pfeffer eine Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff an Gästekeeper Amir Nimer.

Im Kurz-Stenogramm / Schiedsrichter: Schröder (Schotten). - Zuschauer: 50. - Gelb-Rot: Rene Moll (60./wiederholtes Foulspiel), Emre Gülenc (67./wiederholtes Foulspiel), Daniel Zinsheimer (87./wiederholtes Foulspiel).

Kreisliga A Friedberg: SG Oppershofen

FC Nieder-Florstadt - SG Oppershofen 4:2 (2:0):Nach einer Viertelstunde erzielte Sebastian Huber nach Flanke von Sascha Hartmann die Nieder-Florstädter Führung, die Philipp Dickenberger nur zwei Zeigerumdrehungen später auf Zuspiel von Moritz Schichtel auf zwei Tore ausbaute. Nach dem Wechsel schraubten Schichtel (54./nach Flanke von Huber) und Huber (63./25-Meter-Schuss in den Winkel) das Resultat weiter in die Höhe. Die weiterhin punktlosen Gäste aus Oppershofen bewiesen in der Schlussphase aber Moral und betrieben durch Fabian Brehm, der auf Zuspiel von SGO-Kapitän Tobias Schwarz in der 73. Minute aus kurzer Distanz zunächst zum 1:4 traf, und Schwarz, der in der Nachspielzeit den 2:4-Endstand markierte, immerhin ein wenig Ergebniskosmetik.

Im Kurz-Stenogramm / Schiedsrichter: Kupferer (Nidderau). - Zuschauer: 75. - Tore: 1:0 (15.) Huber, 2:0 (17.) Dickenberger, 3:0 (54.) Schichtel, 4:0 (63.) Huber, 4:1 (73.) Brehm, 4:2 (90.+3) Schwarz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare