Kopp geht nach Usingen

(ub) Dass Marcel Kopp, der talentierte Offensiv-Allrounder des Wetterauer Gruppenligisten SV Nieder-Wöllstadt, Ende der Saison 2008/2009 die Fronten wechseln würde, war seit Anfang März bekannt. Die Frage, wo der Techniker mit Torjäger-Qualitäten ab Sommer spielen wird, ist erst seit Donnerstagabend beantwortet: Marcel Kopp wechselt zum Liga-Rivalen Usinger TSG.

"In Usingen herrscht ein prima Betriebsklima", verriet der 20-Jährige. Ob er diese Runde überhaupt noch einmal im Nieder-Wöllstädter Dress spielt, sei, so Marcel Kopp, ohnehin höchst fraglich, "weil nach Angaben des behandelnden Arztes rund zwei Monate Fußball-Pause erforderlich sind." Wie Usingens Spielausschussvorsitzender Bernd Moses erklärte, sei man froh, Marcel Kopps Zusage für die nächste Saison erhalten zu haben: "Denn unser Torjäger Kai-Jörgen Schnitter wird uns Ende Mai verlassen und bei seinem Heimatverein SVP Fauerbach als Spielertrainer fungieren." Auch in der Abwehr kann Usingens künftiger Coach Michael Deuerling auf personelle Verstärkung setzen: Stefan Hirschberg, derzeit noch in Diensten der SG Ober-Erlenbach, wird sich nämlich ebenfalls der Usinger TSG anschließen.

Im Hessenpokal steigt das Achtelfinal-Duell zwischen dem SV Nieder-Wöllstadt und dem Regionalligisten SV Darmstadt 98 am 29. März.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare