1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Koletzki/Wolf top

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Stahnke

Kommentare

Am ersten Rückrunden-Spieltag der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren/Gruppe 7 gewann der TSV Butzbach II das Verfolgerduell beim Rangzweiten TSV Stockheim mit 9:7 und hat damit nun sogar beste Chancen auf den Aufstiegs-Relegationsplatz zwei. Dasselbe gilt für den SV Fun-Ball Dortelweil II, der sich mit 9:3 gegen den TTV Selters durchsetzte.

Am ersten Rückrunden-Spieltag der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren/Gruppe 7 gewann der TSV Butzbach II das Verfolgerduell beim Rangzweiten TSV Stockheim mit 9:7 und hat damit nun sogar beste Chancen auf den Aufstiegs-Relegationsplatz zwei. Dasselbe gilt für den SV Fun-Ball Dortelweil II, der sich mit 9:3 gegen den TTV Selters durchsetzte.

Dagegen fiel der TTC Ilbenstadt mit einer 6:9-Niederlage gegen Spitzenreiter TTC Höchst/Nidder IV weiter zurück. Eng bleibt der Kampf gegen den Abstieg für den TTC Echzell II (4:9 beim TV Gedern II) und Schlusslicht TTG Bad Nauheim III (1:9 bei der TTG Büdingen-Lorbach II).

TTG Büdingen-Lorbach II - TTG Bad Nauheim III 9:1: Ohne Göbeler und Mehring konnten die Bad Nauheimer Büdingen-Lorbach II keinen großen Widerstand leisten und nur durch Bombonel Ursz einen Ehrenpunkt erzielen. Knapp unterlagen noch Dieter Kössler (12:10, 6:11, 16:18, 11:8, 8:11) und Johnny Tauber (11:7, 6:11, 12:10, 8:11, 6:11). Kleinschmidt und Hampel fehlten bei den Gastgebern.

SV Fun-Ball Dortelweil II - TTV Selters 9:3: Die Dortelweiler hatten nur echt wenig Mühe, wobei Hartung/Stiller, Lo Conte/Kotulla (11:8, 8:11, 11:9, 7:11, 11:5), Strauber/Teufer, Stefan Hartung (11:1, 10:12, 8:11, 11:9, 11:8, Daniel Lo Conte (2), Thomas Stiller (2) und Neuzugang Günther Steuber die Zähler der Gastgeber zusammentrugen. Nikolaus Teufer (8:11, 9:11, 9:11) verlor noch knapp.

TSV Stockheim - TSV Butzbach II 7:9: Die Butzbacher entwickeln sich zu einer richtigen Spitzenmannschaft, wobei sie nach den Zählern von Koletzki/Wolf, Eric Koletzki (2), Magnus Lühring, Lukas Wolf (2, davon einer 2:11, 8:11, 11:7, 13:11, 11:8), Marc Bechtel und Thorsten Schmidt (2) nun tatsächlich sogar alle Chancen auf die Vizemeisterschaft haben. Selbst Koletzki/Wolf (11:3, 4:11, 9:11, 11:8, 7:11), Marc Bechtel (12:10, 10:12, 6:11, 11:8, 4:11) und Daniel Cecere (13:11, 3:11, 11:8, 10:12, 12:14) verloren noch knapp.

TV Gedern II - TTC Echzell II 9:4: Die Echzeller spielten zwar gut mit, doch am Ende reichte es nur zu vier Punkten durch Georg/Höll (12:10, 8:11, 11:9, 17:15), Steve Georg (2, davon einer 11:13, 12:10, 11:7, 6:11, 11:8) und Jonas Andreas Stoll. Auch Ester/Schmidt (10:12, 11:7, 7:11, 11:9, 5:11), Christoph Ester (11:9, 11:13, 10:12, 11:6, 8:11) und Thomas Schmidt (19:17, 4:11, 13:11, 8:11, 2:11) hatten noch Chancen, sorgten aber nicht für weitere Punkte auf der Echzeller Habenseite.

TTC Ilbenstadt - TTC Höchst/Nidder IV 6:9: Da Höchst in Bestbesetzung antrat, freuten sich die Ilbenstädter über die sechs Punkte von Funk/Träger, Beringer/Schmidt, Peter Schubert, Matthias Funk, Stefan Beringer und David Wild. Mehr war gegen den Spitzenreiter nicht zu holen.

Auch interessant

Kommentare