Thomas Kösling bleibt Headcoach von Frankfurt Universe. (Foto: C-Sportpics)

Football

Entschieden: So geht es mit Thomas Kösling bei Frankfurt Universe weiter

  • schließen

Thomas Kösling hat Football-Bundesligist Frankfurt Universe nach dem Abgang von Brian Caler während der Saison als Headcoach übernommen. Nun ist klar, wie es für ihn weitergeht.

Thomas Kösling ist auch in der kommenden Saison Headcoach des Football-Bundesligisten Frankfurt Universe. Das teilte der Verein am Freitag mit. 

Der ehemalige Schüler des Friedberger Burggymnasiums hatte diese Position bereits während der laufenden Saison übernommen, nachdem Brian Caler ausgeschieden war. Davor war Kösling lange Jahre bereits als Defense-Koordinator und Chefscout in Frankfurt tätig. In der noch laufenden Saison war für die "Men in purple" im Playoff-Halbfinale Endstation, mit 18:36 verlor man bei den New Yorker Lions aus Braunschweig. Das Finale gegen Titelverteidiger Schwäbisch Hall Unicorns steigt am Samstagabend in der Frankfurter Commerzbank-Arena (18 Uhr/live auf Sport1). 

"Ich freue mich, dass man mir das Vertrauen entgegenbringt. Wir hatten ein gutes Gespräch, in dem wir viele Dinge besprochen haben. Als gesamter Verein wollen wir uns weiter stabilisieren. Es laufen bereits viele Gespräche mit Coaches und Spielern, um eine gute sportliche Basis für 2020 zu legen", wird Kösling in einer Pressemitteilung zitiert. "Der Verein hat zuletzt viele Rückschläge hinnehmen müssen. Dennoch hat Thomas der Universe in der Vergangenheit immer den Rücken gestärkt", sagte Geschäftsführer Alexander Korosek.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare