Wasserball

"Das können wir besser"

  • schließen

Der VfB Friedberg hat beim SV Bietigheim eine überraschende Niederlage hinnehmen müssen. Beim Tabellenschlusslicht der 2. Wasserballliga verloren die Kreisstädter mit 11:13.

Der VfB Friedberg hat beim SV Bietigheim eine überraschende Niederlage hinnehmen müssen. Beim Tabellenschlusslicht der 2. Wasserballliga verloren die Kreisstädter mit 11:13.

Das Spiel stand für den VfB Friedberg unter keinem guten Stern. Während der Anreise standen die Hessen rund eineinhalb Stunden in einer Vollsperrung auf der A6.

Beide Mannschaften lieferten sich eine ausgeglichene Anfangsphase. Zur Halbzeit stand es so 3:3. In der zweiten Spielhälfte schaffte es Bietigheim nun immer wieder davonzuziehen, während der VfB bemüht war, den Anschluss zu halten. In dieser Phase war vor allem die mangelnde Ausbeute der Überzahlsituationen entscheidend.

"Das können wir besser. Wir haben heute unsere Überzahlen im Angriff viel zu wenig effektiv genutzt und dadurch im Gegenzug Kontertore bekommen. Wir haben uns heute etwas selbst im Weg gestanden und wurden von Bietigheim überrascht", sagt VfB-Pressesprecher Nils Peil.

Bereits in zwei Wochen steht bereits das Rückspiel gegen Bietigheim im Usa-Wellenbad an. Da sollen die Kreisstädter Wiedergutmachung betrieben.

VfB Friedberg: Peil; Schroppe (1), Schmidt (2), Scerbinin (2), Oberwallner, Hütt (1), Duch (1), Hahn, Hondrich (4), Klein, Scholl, Habrich, Eisenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare