1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Klopsch für EM nominiert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(mw) Nach dem Ausgang des 400-Meter-Finals bei den Deutschen Meisterschaften am Sonntag hatten sich die Karten deutlich verschlechtert, doch nun herrscht Gewissheit: Christiane Klopsch von der LG Ovag Friedberg-Fauerbach ist vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) für die EM in Helsinki (27. Juni bis 1. Juli) nominiert worden.

»Das ist natürlich eine tolle Sache für unseren Verein«, freut sich Sportwart Volker Weber. Für Klopsch ist dies die erste internationale Nominierung im Aktiven-Bereich.

Der DLV nimmt für die 4x400-Meter-Staffel der Frauen exakt die Ränge eins bis fünf der Titelkämpfe von Wattenscheid mit nach Helsinki. Klopsch hatte im Bochumer Stadtteil am Sonntag nur den fünften Platz belegt, in der Bestenliste ist sie weiterhin Dritte. In Finnland heißt es dann »aus sechs mach vier«, denn auch die 400-Meter-Hürden-Einzelstarterin Tina Kron ist für die Staffel eine Option. Kron trat über diese Distanz in Wattenscheid die Nachfolge von Klopsch an und wurde Deutsche Meisterin, die Fauerbacherin hatte zugunsten der flachen Stadionrunde verzichtet. Bereits nach dem nicht optimal verlaufenen Finale hatte Klopsch gesagt: »Ich hätte es wieder so gemacht, um meine Chancen für einen Staffeleinsatz zu erhöhen«.

Ob und in welcher Aufstellung der DLV in London die Langsprinterinnen laufen lässt, entscheidet sich nach dem Abschneiden in Helsinki und einem Leistungsnachweis im Juli.

Christiane Klopschs Olympia-Träume sind wohl geplatzt

Auch interessant

Kommentare