Kloppenheim strauchelt erneut

(lab). "Mr. Unschlagbar" kommt etwas ins straucheln: In der Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 2, hat der SV Gronau II dem noch ungeschlagenen FSV Kloppenheim das dritte Remis der Saison zugesetzt. Damit bleibt, wohlgemerkt mit drei mehr absolvierten Spielen, der SSV Heilsberg (vorerst) an der Tabellenspitze. Action pur gab es derweil beim 4:3 im Duell des SC Dortelweil III und der SG Ober-Wöllstadt/Ilbenstadt II, souveräne Siege lieferten der FC Hessen Massenheim II (4:1 gegen den VfB Friedberg II) und der FC Karben II (6:1 gegen den SV Nieder-Wöllstadt II), während die weiteren drei geplanten Partien den widrigen Platzverhältnissen zum Opfer fielen.

SV Gronau II - FSV Kloppenheim 1:1 (1:0):Ein gutes Spiel, Chancen auf beiden Seiten, herausgespielte Tore und mal keine drei Punkte für Kloppenheim. Und dennoch: Gronau-Coach Eckhard Schildger war nach dem Spiel unzufrieden. Denn man sei besser gewesen, habe die besseren Chancen gehabt. Vor allem taktisch lieferten beide Seiten ein extraordinäres Spiel ab. Nach dem 1:0 durch Moritz Dechant (21./flaches Zuspiel) nahm Gronau die Gäste mit schnellem Spiel in die Mangel. Nach 52 Minuten dann der Ausgleich durch Gianluca Campagna per Strafstoß. Im Anschluss wieder Gronau, unter anderem traf Dechant nur das Lattenkreuz, aber am Ende "nur" ein Zähler. Kloppenheim bleibt also weiterhin vorerst "unschlagbar".

VfB Friedberg II - FC Hessen Massenheim II 1:4 (1:4):Klare Sache auf dem Burgfeld: Mit Powerfußball in der Anfangsviertelstunde sicherte sich Massenheims "Zweite" die ersten Punkte im neuen Jahr. Highlight der Partie: Ein Fallrückzieher von Andreas Schmidt in der 33. Minute zum 4:1-Endstand. Zuvor hatte Luca Sajusch (1.) nach wenigen Sekunden bereits einen Abwehrfehler zum 1:0 genutzt, worauf Patrick Braun (11.) erhöhte. Nurca Duric (13.) besorgte anschließend den 1:2-Hoffnungsschimmer den VfB, den Schmidt (15.) im Gegenzug mit dem 3:1 wieder zunichte machte. Nach der Pause tauchte Friedberg zwar noch hin und wieder vor dem Tor auf, die Partie war jedoch längst entschieden.

SV Nieder-Wöllstadt II - FC Karben II 1:6 (1:2):45 Minuten dauerte es, bis Karben II dem Sieg wirklich entgegensteuerte - dann ging allerdings die Post ab. Zu Beginn hielt Nieder-Wöllstadt noch gut mit, glich nach dem 0:1 durch Timo Schmidt (3.) durch Faris Ben Youssef (16.) aus. Der Pfosten verhinderte anschließend die Führung des SV. Karben machte es besser: Marcel Hübner (35.) war mit dem 2:1 zur Stelle, die Gäste zur Pause vorn. Nach dieser kam die Heimelf mit dem Tempo des FC einfach nicht mehr mit. Tore von Hübner (56./Abwehrfehler), Schmidt (65.) und Tom Hohn (71.) waren die Folge. Pierre Hübsch (75.) setzte mit dem 6:1 auf Vorlage von Hübner den Schlusspunkt.

SC Dortelweil III - SG Ober-Wöllstadt/Ilbenstadt II 4:3 (2:1):Ein wildes Auf und Ab mit glücklichem aber nicht unverdientem Sieg der Heimelf. Zur Pause hatte diese bereits einen früh eingehandelten 0:1-Rückstand durch Marlon Wolfs Doppelpack (30./37.) gedreht. Die Gäste hatten druckvoll agiert, Dortelweil den schnellen Wolf als Gegenmittel eingesetzt. Dann kam es für den SCD allerdings doppelt bitter: Erst holten sich die Gäste per Doppelschlag ihren knappen Vorsprung zurück, dann sah Gabriel Alptekin (60.) wegen Fouls "Gelb-Rot". Doch die Heimelf steckte nicht auf, sackte erst ein wenig ab, kam dann aber durch Dominik Keranovic (75.) zum Ausgleich und mit Lukas Engels (89.) sogar noch zum späten Sieg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare