Gruppenliga Frankfurt-West

FC Karben mit klassischem Arbeitssieg

(lab). Einer dieser klassischen »Arbeitssiege«: Mit 3:1 ist der FC Karben am Sonntagnachmittag als Sieger aus der Partie bei der TSG Niederrad in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West hervorgegangen. Karben beherrschte seine Gegner weitestgehend mit viel Ballbesitz und früher Führung, hatte mit der defensiven Spielweise und kämpferischen Einstellung der TSG aber zu kämpfen.

Nach 19 Minuten war die Kugel zum ersten Mal im Netz: Lukas Brühl zog aus 20 Metern ab und sorgte für die 1:0-Führung des FC Karben. Niederrad glich durch Salam El Bachiri (41.) allerdings aus, sodass Karben ordentlich schuften musste. Erst parierte TSG-Keeper Camacho einen Foulelfmeter von Marvin Glaßl, dann hieß es lange warten auf den Siegtreffer. Nach 79 Minuten war es so weit: Axel Furkert netzte per Kopf zum 2:1 des FCK. Florian Kurtz (87.) legte sogleich per Konter das 3:1 nach, womit die Sache gegessen war.

»Das war kein ganz einfaches Spiel für unsere Mannschaft. Läuferisch sind wir gut, uns fehlt allerdings noch etwas die Erfahrung«, bilanzierte Thomas Dechant, der Sportlicher Leiter des FC Karben.

FC Karben: Hundertmark, Stobbe, Schaal, Wellmann, Kurtz, Kaapke, Furkert, Glaßl, Schnierle (ab 51. Meyer (ab 60. Schmidt)), Müller, Brühl (ab 65. Michel).

Im Stenogramm / SR: Ruff (Astheim). - Z.: 50. - Tore: 1:0 (19.) Brühl, 1:1 (41.) El Bachiri, 1:2 (79.) Furkert, 1:3 (87.) Kurtz. - Gelb-Rote Karte: Nefes (94./wiederholtes Foulspiel).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare