Jugendfußball

Klassenerhalt für Bad Vilbel rückt in weite Ferne

  • schließen

In dem einzigen Nachholspiel der A-Jugend-Verbandsliga Süd verlor der Tabellenvorletzte FV Bad Vilbel am Wochenende sein Heimspiel gegen den Viertletzten TS Ober-Roden II mit 2:3. Der Abstand zum rettenden Ufer in Sachen Klassenerhalt bleibt damit bei 13 Punkten.

In dem einzigen Nachholspiel der A-Jugend-Verbandsliga Süd verlor der Tabellenvorletzte FV Bad Vilbel am Wochenende sein Heimspiel gegen den Viertletzten TS Ober-Roden II mit 2:3. Der Abstand zum rettenden Ufer in Sachen Klassenerhalt bleibt damit bei 13 Punkten.

FV Bad Vilbel – TS Ober-Roden II 2:3 (2:2): Dieses Spiel sollte für die Bad Vilbeler der Aufbruch in bessere Monate werden. Bei möglichen vier Absteigern waren für den Vorletzten aus der Quellenstadt mit Trainer Kevin Hühn drei Zähler also Pflicht, schließlich rangieren die Ober-Rodener ebenfalls auf einem Abstiegsplatz. Nach anfänglichem Abtasten schlug der Gast aber früh entscheidend zu. Mit einem Doppelschlag aus den Minuten 16 und 20 legte er einen 2:0-Führung vor. Der Bad Vilbel zeigte Moral und schaffte durch Owen Hare (28.) und Ayman Akhonaji (42.) den 2:2-Gleichstand. So wurden auch die Seiten gewechselt. Die Kühn-Truppe bestimmte in der Folge den Gang der Dinge, aber es fehlte der finale Punch: Ein Tor gelang nämlich nicht. Statt selbst zu treffen – und die drei Punkte einzutüten – bejubelte Ober-Roden in der 70. Minute den 3:2-Siegtreffer, denn bei diesem Spielstand blieb es.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare