Handball-Landesliga

Klassenerhalt oder Abstieg? TG Friedberg hat endlich Klarheit

  • schließen

Die TG Friedberg hat vier Wochen nach dem letzten Spieltag der Handball-Landesliga endlich Gewissheit in Sachen Ligazugehörigkeit.

Knapp vier Wochen nach dem letzten und dramatischen Landesliga-Spieltag haben die Handballer der TG Friedberg endlich Gewissheit: Auch in der kommenden Saison spielen die Kreisstädter in der Landesliga Mitte. "Wir sind sehr erleichtert", sagte Abteilungsleiter Ulli Kaffenberger. Oberligist TV Kirchzell hat am Samstag das zweite Relegationsspiel zur 3. Liga beim MTV Rheinwald Dinslaken mit 24:20 (11:12) gewonnen und damit den Aufstieg perfekt gemacht. Bei einer Kirchzeller Niederlage hätte Friedberg ein weiteres Entscheidungsspiel am Pfingstwochenende abwarten müssen. Das bleibt dem Zehnten der abgelaufenen Landesliga-Saison nun erspart, das Gnadengesuch beim Hessischen Handball-Verband (WZ-Bericht vom 23. Mai) ist damit obsolet.

Nach einigen Unstimmigkeiten in der Abschlusstabelle rutschte die TG am letzten Spieltag auf Platz zehn und wäre ein möglicher fünfter Absteiger gewesen, falls Kirchzell als hessischer Vertreter in der Oberliga hätte bleiben müssen. "Wir sind sehr froh, dass das Warten ein Ende hat und wir weiterhin in der Landesliga spielen. Jetzt können wir auch weiter planen", sagte Abteilungsleiter Ulli Kaffenberger, der sich im Ostsee-Urlaub in einer TG-Whats-App-Gruppe über die Ereignisse informierte. Teile der Mannschaft schauten das Spiel in der Heimat im Internet-Livestream bei sportdeutschland.tv. "Danach haben sie den Abend noch etwas länger gemacht", erzählte Kaffenberger, worüber ihn offenbar auch die ein oder andere Nachricht im Vereinschat in Kenntnis setzte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare