Volleyball

Klarer Sieg

  • schließen

(pm). Volleyball-Regionalligist SG Rodheim hat bei der SG UNS Rheinhessen einen klaren 3:0-Sieg eingefahren.

Allerdings überquerten die Rodheimer nach den Ausfällen von Schuld und Brömmeling mit nur einem nominellen Mittelblocker den Rhein, sodass Außenangreifer Andreas Böhmer mit nur einer Woche Training auf der Position diesen Part übernahm. Trotz der personellen Veränderung starteten die Piraten gut. Vier gelungene Blockaktionen bei Satzmitte ebneten den Weg zum 25:20-Satzgewinn.

In Durchgang zwei waren es zunächst die Hausherren, die den besseren Volleyball spielten. Beim Stand von 9:13 aus SGR-Sicht brachte Tom Fritsche die Rodheimer mit einer Serie effektiver Sprungaufschläge wieder mit 15:13 in Front. Die Führung blieb bestehen, abermals hieß es 25:20 für die Piraten. Sichtlich angeschlagen leisteten die Hausherren im dritten Satz kaum noch Gegenwehr. Rodheim spielte derweil hochklassig und setzte mit 25:15 einen deutlichen Schlusspunkt. "Andreas Böhmer hat einen großen Beitrag zum heutigen Sieg geleistet", sagte Trainer Johannes Voeske.

Am 14. März (19 Uhr) kommt die SSG Langen im letzten Heimspiel der Saison zum Duell um die Vizemeisterschaft.

SG Rodheim: Böhmer, Breitenfelder, Fritsche, Graudenz, König, Liebster, Sachs, Wacker, Zander.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare