Fußball-Regionalliga

Kickers Offenbach: Reger Austausch in der Winterpause?

  • schließen

Florian Treske, dessen Vertrag zum Ende des Jahres aufgelöst wird, bleibt wohl nicht der einzige Spieler, der die Offenbacher Kickers in der Winterpause verlässt. Es könnten bis zu vier weitere Akteure folgen. Aber auch über Zugänge macht man sich beim OFC durchaus Gedanken.

Florian Treske, dessen Vertrag zum Ende des Jahres aufgelöst wird, bleibt wohl nicht der einzige Spieler, der die Offenbacher Kickers in der Winterpause verlässt. Es könnten bis zu vier weitere Akteure folgen. Aber auch über Zugänge macht man sich beim OFC durchaus Gedanken.

Gruppentour in die Arabischen Emirate oder Badeurlaub in Südostasien – die Regionalliga-Profis von Kickers Offenbach genießen die fußballfreie Zeit. Bevor sie allerdings in die Winterpause verabschiedet wurden, gab es für jeden noch ein paar Worte mit auf den Weg. Denn die Verantwortlichen des OFC haben sich nicht nur untereinander ausgetauscht und die erste Hälfte der Saison zusammengefasst, wie Sportdirektor Sead Mehic berichtet, sondern auch Gespräche mit den Spielern geführt. "Wir wollten ihnen eine Rückinfo geben und haben jedem einzelnen gesagt, wer wo steht und wo er sich noch verbessern kann", sagt Mehic, der hofft, dass die Spieler "mit vollem Tank zurück aus dem Urlaub kommen", um dann in den verbleibenden Spielen noch einmal anzugreifen.

Einiges spricht jedoch dafür, dass der eine oder andere Akteur aus dem aktuellen Kader beim Start der Vorbereitung auf die Restsaison am 14. Januar nicht mehr dabei sein wird. "Es gibt immer mal Spieler, die sich mehr erhofft haben, aber aus unterschiedlichen Gründen wenig Einsatzzeit haben. Da muss man ehrlich sein und nach Lösungen suchen", sagt Mehic. Der Sportdirektor berichtet von "drei, vier Spielern", auf die das zutrifft. "Und bei fast allen läuft der Vertrag aus. Da wäre es natürlich besser, sie könnten sich jetzt schon einem anderen Klub anschließen." Konkrete Anfragen hat der OFC zwar noch nicht erhalten, aber die Berater der Spieler führen Gespräche, so Mehic.

Semih Sentürk, der diese Saison noch keine Sekunde gespielt hat, hatte Anfang Dezember auf Anfrage Wechselambitionen dementiert, gehört aber laut Mehic zu den Kandidaten. Ebenso Christos Stoilas, der in der Liga lediglich viermal zum Einsatz kam und sich dabei nicht aufdrängen konnte. "Wir können ihnen nicht die Garantie geben, dass sie künftig öfter spielen werden. Das haben wir ihnen klar und ehrlich gesagt", betont der Sportdirektor. "Wir würden ihnen keine Steine in den Weg legen." Dass beide noch unter die U23-Regel fallen, ändert daran nichts, zumal Franceso Lovric und Jake Hirst demnächst die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten und ebenfalls noch unter dieser Altersgrenze liegen.

Aber auch mit dem Thema Winterzugänge beschäftigen sich die Verantwortlichen des OFC. Die Möglichkeit, Akteure zu testen, haben die Kickers unter anderem in den Freundschaftsspielen gegen Buchonia Flieden (26. Januar, in Offenbach) und bei Bayern Alzenau. "Wir werden auf jeden Fall auch gegen Regionalligisten testen und sind zudem auf der Suche nach höherklassigen Gegnern", so Mehic. Ein Trainingslager ist nicht geplant. Von Christian Düncher

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare