Tischtennis-Bezirksoberliga Damen

"Kellerduell" verloren, wichtigen Punkt geholt

  • schließen

(msw). Aufsteiger TTC Florstadt II hat am Wochenende das absolute "Kellerduell" gegen in der Tischtennis-Bezirksoberliga Damen gegen den Nidderauer TTC mit 5:8 verloren und hat damit kaum noch Hoffnung den direkten Wiederabstieg zu verhindern - so dachte man zumindest vor dem zweiten Spiel am Sonntag. Denn: In dieser Partie machte die Florstädter Verbandsliga-Reserve durch ein 7:7-Remis beim TV Wächtersbach deutlich, dass sie in dieser Spielklasse durchaus konkurrenzfähig ist und sich im Kampf um den Ligaerhalt noch lange nicht aufgegeben hat.

TTC Florstadt II - Nidderauer TTC 5:8:Obwohl Hess kurzfristig krank wurde, schien zunächst alles nach Plan zu laufen für die Florstädterinnen, die mit Siegen von Michel/Klette, Mößer/Bullmann, Lisa Mößer und Saskia Michel mit 4:0 in Führung gingen. Doch in der Folge gelang nur noch Mößer (11:8 im fünften Satz) ein weiterer Zähler für die Gastgeberinnen, sodass nach der Niederlage der direkte Wiederabstieg droht. Allerdings hatten Mößer (11:8, 11:6, 10:12, 9:11, 7:11) und Annika Bullmann (11:13, 12:10, 9:11, 9:11) die Punkte zum Remis auf dem Schläger.

TV Wächtersbach - TTC Florstadt II 7:7:Nur einen Tag später kämpften die weiterhin ohne Hess angetretenen Florstädterinnen und wurde am Ende auch verdientermaßen mit einem Zähler belohnt. Bullmann/Klette (5:11, 11:9, 11:9, 4:11, 12:10), Lisa Mößer (11:9, 11:8, 11:8 sowie 5:11, 11:9, 11:5, 1:11, 11:9 sowie 8:11, 11:8, 11:8, 9:11, 11:9), Désirée Wirkner (2) und Elke Klette sicherten dem Gast zumindest eine Punkteteilung. Mößer/Wirkner (8:11, 11:7, 3:11, 13:11, 9:11), Annika Bullmann (11:13, 11:9, 9:11, 11:13) und Klette (11:9, 7:11, 2:11, 11:8, 9:11) hätten in ihren Spielen sogar für einen Sieg sorgen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare