Jugendfußball

Karbener SV souverän

  • schließen

Mit einem souveränen 5:1-Heimerfolg gegen den VfB 1900 Gießen hat sich der heimische C-Junioren-Hessenligist Karbener SV die Möglichkeit bewahrt, mit einem Sieg in Griesheim am letzten Spieltag noch auf den sechsten Tabellenplatz zu klettern.

Mit einem souveränen 5:1-Heimerfolg gegen den VfB 1900 Gießen hat sich der heimische C-Junioren-Hessenligist Karbener SV die Möglichkeit bewahrt, mit einem Sieg in Griesheim am letzten Spieltag noch auf den sechsten Tabellenplatz zu klettern.

C-Junioren, Hessenliga / Karbener SV – VfB 1900 Gießen 5:1 (1:0): Die Hausherren präsentierten sich im ersten Durchgang feldüberlegen und belohnten sich bereits nach acht Minuten mit dem Führungstreffer. Mika Dechant traf per Abstauber aus dem Gewühl heraus zum 1:0 für die Elf von Trainer Thorsten Don. Nach dem Seitenwechsel drängten die Gäste auf den Ausgleich, wurden aber kalt erwischt. Imdat Hakki Arikaya sorgte per Kopf nach Flanke von Mohammad Touri für das 2:0 (37.). "Der zweite Treffer war eine Art Vorentscheidung, danach haben wir das Spiel dominiert", konstatierte Trainer Don nach der Partie, in der Din Iljas Nimer das Kunststück gelang, mit einem direkt verwandelten Eckball das 3:0 zu markieren (53.). Nachdem Leon Lückel die Karbener Führung in der 57. Minute aus kurzer Distanz ausgebaut hatte, gelang Marcel Safiew mit einem von KSV-Keeper Julius Croonen an Diyan Rolle verwirkten Strafstoß der Ehrentreffer für Gießen (61.). Den Schlusspunkt setzten erneut die Hausherren, die durch Pau Babots Kopfball in der 67. Minute zum ungefährdeten 5:1 kamen.

Karbener SV: Croonen, Klein, Huss, Hannig, Reininger, Nimer, Dechant, Dötsch, Babot, Touri, Arikaya, Troidl, Lückel, Zwilling, Kalbhenn.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare