Karbener Ausrufezeichen

  • schließen

(mad). Der FC Karben stand dicht vor einer Sensation im Spiel gegen den Titelkandidaten der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West aus Usingen. Am Ende der Begegnung stand ein 2:2-Unentschieden für das Team des neuen Trainers Thomas Dechant, der weiterhin konsequent auf die vielen Talente aus dem Verein setzt.

"Uns war vor dem Spiel bewusst, dass wir als David den großen Goliath durchaus ärgern können. Meine junge Mannschaft hat die Vorgaben hervorragend umgesetzt. Ich bin mehr als zufrieden, vor allem mit unseren vier A-Jugendlichen", war Dechant regelrecht begeistert vom Auftritt seines Teams. "Vor allem in der ersten halben Stunde konnte wir die gestandene Usinger überraschen und lagen zu diesem Zeitpunkt völlig verdient mit 2:0 in Führung. Wir haben dem bisherigen Tabellenzweiten wirklich alles abverlangt. So kann es für uns in den nächsten Wochen weitergehen!"

Der junge Tim Brunotte Martinez setzte sich bei seinem Debüt im Seniorenbereich sofort energisch auf der rechten Seite durch, flankte flach nach innen, wo Moritz Feiler völlig freistehend zum 1:0 für die Gastgeber einschieben konnte (8.). Es sollte die große Zeit von Jannik Jung folgen, der zunächst dreimal an Schulze im Usinger Kasten scheiterte, eher er ein blitzgescheites Zuspiel von Hübsch zum 2:0 verwertete (18.). Im weiteren Spielverlauf bis zum Seitenwechsel zeigte der junge Keeper des FC Karben, Leos Hundertmark, ebenfalls sein außergewöhnliches Talent, als er Großchancen der Gäste in Person von Marcel Kopp, Tim Tilger und Torben Selzer entschärfen konnte.

Nach dem Wiederanpfiff versuchten dies Usinger alles und schnürten die Hausherren teilweise in deren Hälfte ein. Der Titelkandidat und Ex-Verbandsligist aus dem Taunus kam auch zu der einen oder anderen Torchance, benötigte allerdings einen umstrittenen Handelfmeter (O-Ton Dechant: "Den muss man nun wirklich nicht geben!") zum Anschluss, den Torjäger Marco Weiber souverän zum 2:1 verwandelte (68.). Lars Günther gelang nur drei Zeigerumdrehungen später der 2:2-Ausgleichstreffer (71.). Usingen wollte nun mehr, Karben stemmte sich aber mit aller Vehemenz dagegen und konnte mit diesem unerwarteten Punktgewinn zumindest die "Rote Laterne" des Tabellenletzten an Vatanspor Bad Homburg abgeben.

FC Karben: Hundertmark - Schütz, Schaar, Wellmann, Ademi - Jung, Stobbe - Brunotte Martinez (81. Noori), Feiler (64. Bonilla, Schnierle (64. Gebrehiwet) - Hübsch.

Usinger TSG: Schulze, Gilles, Senlikoglu, Tilger, Paschke (65. Dörnte), Bretschneider, Kopp, Weber, Günther, Zrakic, Selzer.

Im Stenogramm: / Schiedsrichter: Klenke (Fränkisch-Crumbach). - Zuschauer: 100. - Tore: 1:0 (8.) Feiler, 2:0 (18.) Jung, 2:1 (68./HE) Weber, 2:2 (71.) Günther.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare