Jugendfußball

Karbener A-Junioren geben Spitzenplatz ab

  • schließen

(kun). In der Fußball-Verbandsliga Süd haben die A-Junioren des Karbener SV beim 2:2-Unentschieden mit dem SV Rot-Weiß Walldorf spät noch einen Punkt geholt, damit allerdings ihre Tabellenführung an den VfB Ginsheim abgegeben, der einen knappen 1:0-Auswärtserfolg in Büttelborn feierte. Beide Mannschaften sind nach sieben Spieltagen aber weiterhin ungeschlagen. Derweil gelang den Karbener D-Junioren in der Gruppenliga Frankfurt ein souveräner 3:1-Heimerfolg gegen den Tabellenvorletzten vom JFV Hainburg-Seligenstadt.

A-Junioren, Verbandsliga Süd / SV Rot-Weiß Walldorf - Karbener SV 2:2 (1:0):"In der ersten Halbzeit haben wir eine grottenschlechte Leistung gezeigt", räumte Karbens Trainer Maik Zinnecker hinterher ein. Seine Elf lag zur Pause durch Otman Manssouris Treffer aus der 40. Minute mit 0:1 in Rückstand. "Nach dem Seitenwechsel haben wir zumindest kämpferisch eine Schippe draufgelegt und ein glückliches Händchen bei den Standardsituationen bewiesen." In der 51. Minute hatte Jean Michael Mönke zunächst für die Gastgeber erhöht, ehe Henri Bonilla mit einem von Marvin Lauer an Jan Abel verursachten Strafstoß in der 82. Minute den Karbener Anschlusstreffer erzielte. Mit einem direkt verwandelten Freistoß sicherte Moritz Heitefuss den Gästen in der Nachspielzeit wenigstens noch das Unentschieden. "Die Punkteteilung ist aufgrund der späten Tore natürlich extrem glücklich für uns. Die Hausherren hätten sich den Sieg durchaus verdient gehabt. Während sie ihre zahlreichen Torchancen nicht nutzen konnten, haben wir aus sehr wenig sehr viel gemacht", konstatierte Zinnecker.

D-Junioren, Gruppenliga Frankfurt / Karbener SV - JFV Hainburg-Seligenstadt 3:1 (2:1):Bereits nach acht Minuten markierte Bedi Kütük mit einer feinen Einzelleistung die Führung für die feldüberlegenen Gastgeber, die Eren Kumcu in der 27. Minute allerdings egalisierte. Noch vor der Pause brachte Leon Etzel die Elf von Karbens Trainer Jan Buxmann erneut in Front. Für die Entscheidung zugunsten der Hausherren sorgte Kütük mit seinem zweiten Treffer des Tages in der 44. Minute.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare