Fussball-Gruppenliga

FC Karben: Pleiten-Serie gestoppt

  • schließen

Der FC Karben kommt in der Fußball-Gruppenliga zu einem 6:1-Erfolg gegen die TSG Niederrad nach zuvor vier Niederlagen.

(ub). Riesenjubel bei den Fußballern des FC Karben: Nach vier Niederlagen in Serie präsentierte sich der Wetterauer Gruppenligist im Aufsteiger-Duell gegen die TSG Niederrad exakt so, wie Coach Harez Habib es am liebsten mag, nämlich defensiv stabil und im Angriff treffsicher. Als Resultat dieser positiven Eigenschaften stand gegen die Frankfurter Stadtteil-Kicker am Mittwochabend auf dem Günter-Reutzel-Sportfeld ein auch in dieser Höhe absolut verdienter 6:1 (2:1)-Erfolg und dadurch der Sprung ins Tabellenmittelfeld zu Buche.

"Ein Befreiungsschlag. Endlich hat die Mannschaft mal wieder gezeigt, was in ihr steckt", freute sich Karbens Co-Trainer Javier Pato-Otero über den vierten Saisonsieg. Zwar brachte Nouh El Maimouni die Platzherren nach sieben Minuten in Führung (Pass Erkan Gök), doch Niederrads Spielertrainer Artug Özbakir egalisierte in der 27. Minute nach Barkammichs Flanke.

Weitere Gäste-Highlights blieben aus, dagegen schaltete Karben durch Lars Menzels Goal (31.) die Ampel wieder auf grün und startete durch. Jannik Jungs Lattenknaller beendete die ersten 45 Minuten - später zielten die FCK-Cracks genauer. Am Ende war’s gegen die zunehmend desolat wirkende TSG-Truppe ein halbes Dutzend, für das Erkan Gök nach schnellem Konter (50.), Doppeltorschütze El Maimouni per Flachschuss (61.) sowie der eingewechselte Pierre Hübsch mit zwei weiteren "Buden" in der Schlussphase verantwortlich zeichneten.

Für Niederrads Abidin Pamuk war am Mittwoch vorzeitig Schluss. Nach einer rüden Attacke gegen Timo Schmidt hielt ihm Referee Becker (Mainz) die Rote Karte unter die Nase.

FC Karben: Cirak - Bakanhan, Balaj, Wellmann (85. Schaar), Kuzpinari - Jallow, Furkert - Menzel (76. Schmidt), Nouh El Maimouni, Gök - Jung (65. Hübsch).

TSG Niederrad: El Messaoudi, Barkammich, Pires Lopes, Flick (74. Danisir), Sousa, Fiege, Kohns, Götürmen, Winter, Pamuk, Özbakir.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Jonas Becker (Mainz). - Rote Karte: Pamuk (83./Foulspiel). - Zuschauer: 80. - Tore: 1:0 (7.) El Maimouni, 1:1 (27.) Özbakir, 2:1 (31.) Menzel, 3:1 (50.) Gök, 4:1 (61.) El Maimouni, 5:1 (85.) Hübsch, 6:1 (88.) Hübsch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare