1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Mit Kantersieg verabschiedet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ottwin Storck

Kommentare

Mit einem stolzen Zehn-Punkte-Vorsprung schloss Meister Türk Gücü Friedberg II am Sonntagnachmittag die Saison ab. Im Derby beim VfB Friedberg II feierte das Team einen souveränen 8:2-Erfolg. Einen deutlicheren Sieg feierte Absteiger SKG Erbstadt, der sich sensationell mit 8:1 beim SV Gronau II durchsetzte. Souverän die Oberhand behielt auch der SV Bruchenbrücken II (7:3 beim FC Rendel II).

Mit einem stolzen Zehn-Punkte-Vorsprung schloss Meister Türk Gücü Friedberg II am Sonntagnachmittag die Saison ab. Im Derby beim VfB Friedberg II feierte das Team einen souveränen 8:2-Erfolg. Einen deutlicheren Sieg feierte Absteiger SKG Erbstadt, der sich sensationell mit 8:1 beim SV Gronau II durchsetzte. Souverän die Oberhand behielt auch der SV Bruchenbrücken II (7:3 beim FC Rendel II).

SG Rodheim/Petterweil II – SV Nieder-Wöllstadt II 2:3 (1:1): Sandro Stein (33.) und Marco Gronwald (63.) schossen die SG Rodheim/Petterweil II zwei Mal in Führung. Unmittelbar vor der Pause glich Toscani Sam erstmals für die Nieder-Wöllstädter aus. Patrick Eickhoff sorgte mit seinen beiden Treffern für den Gästesieg (66./82.).

VfB Friedberg II – Türk Gücü Friedberg II 2:8 (1:2): Olcay Sancar trug sich gleich sechs Mal in Türk Gücus Torjägerliste ein (12./18./52./71./86./89.). Die weiteren Tore des Meisters markierten Enis Cirak (55.) und Murat Damar (60.). Oguz Zengin hatte in der 39. Minute den ersten VfB-Treffer zum 1:2-Pausenstand erzielt (39,). Mario Usic gelang der Treffer zum zwischenzeitlichen 2:6 (79.).

FC Rendel II – SV Bruchenbrücken II 3:7 (1:3): Der FC Rendel II war von Beginn an auf verlorenem Posten. Ulrich Buchwald (zum 1:3 in der 41. Minute), Max Lazar (zum 2:3 in der 47.) und Najib Benhaddou (zum 3:7-Endstand in der 90.) trafen für den FC Rendel II. Für das Bruchenbrückener Schützenfest sorgten Dirk Raczkowski (11.), Andreas Arnold (27.), Alexander Thomas (40./55./70./87.) und Thorsten Schneider(56.).

SV Gronau II – SKG Erbstadt 1:8 (0:5): Bereits zur Pause führte die SKG mit 5:0 und legte in den zweiten 45 Minuten noch drei Mal nach. Kai Blum (4./40.), Sven Gottlieb (25./37./45.), Mike Reipold (52.) und Martin Hennig (67./88.) teilten sich Erbstadts acht Treffer. Für Gronau netzte Benjamin Vetter zum zwischenzeitlichen 1:7 ein (68.).

TSG Ober-Wöllstadt II – FSG Burg-Gräfenrode 1:1 (0:0): Nach 90 Minuten sprach TSG-Spielausschussmitglied Thomas Kriegelsteiner von einem verdienten Unentschieden. Florian Fünffinger hatte die FSG zwölf Minuten vor dem Abpfiff in Führung gebracht. Doch Lukas Kirchener sorgte mit einem 30-Meter-Freistoß für den 1:1-Endstand (85.).

KSG Bönstadt – FC Karben II 3:6 (3:3): Muhammed Noori (4.) und Jeffrey Andres Montezuma Conto (8./18.) legten zwei Mal einen Karbener Zwei-Tore-Vorsprung vor. Doch die Bönstädter Nico Gutrung (10.), Yusuf Yaya (20.) sowie Benedict Walter (21.) fanden die passenden Antworten zum 3:3-Pausenstand. Nach dem Wechsel sicherten Montesuma Conto (47.), Alexander Traut (75.) und Patrick Goronzy (79.) den Karbener Sieg.

FC Massenheim II – FC Kaichen II 7:0 (4:0): Dominic Kolajka (12), Martin Kunert (26.), Jonas Gehl (28.) und Nicklas Brenden (38.) schossen bis zur Pause eine Massenheimer 4:0-Führung heraus. Manuel Hohmann (55.), Philipp Chang (67.) und erneut Kunert (78.) bauten das Ergebnis auf 7:0 aus.

VfR Ilbenstadt – FSV Kloppenheim 0:4 (0:2): Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht wider. »Die Kloppenheimer waren effektiver. Wir konnten unsere Möglichkeiten nicht in Treffer ummünzen«, bilanzierte Ilbenstadts Pressewart Jan Meisinger. Florian Back (10./86.), Marco Langer (16.) und Jannis Lüdemann (60.) waren die Kloppenheimer Torschützen.

Auch interessant

Kommentare