Fußball

Kamber Koc zum Türkischen SV Bad Nauheim

  • schließen

Gruppenliga-Aufsteiger Türkischer SV Bad Nauheim hat einen neuen Torwart: Kamber Koc. Der 33-Jährige kommt von Türk Gücü Friedberg und bringt Hessenliga-Erfahrung mit.

Jetzt ist es beschlossene Sache: Kamber Koc, seit fünf Jahren Stammtorwart und Führungsspieler bei Türk Gücü Friedberg, wird den Hessenliga-Aufsteiger verlassen und in der kommenden Saison als Keeper des Kreisoberliga-Meisters und künftigen Gruppenligisten Türkischer SV Bad Nauheim eine neue sportliche Herausforderung suchen.

Der 33-jährige Routinier, der vor seiner Friedberger Zeit als sicherer Rückhalt des KSV Klein-Karben, des FSV Fernwald und von Eintracht Wetzlar reichlich Hessenliga-Luft schnuppern durfte, entschied sich somit trotz lukrativer Angebote aus der Verbandsliga (beispielsweise Vatanspor Bad Homburg, SC 1960 Hanau) für die klassentieferen Bad Nauheimer. "Wir sind froh, ihn begrüßen zu können. Seine Erfahrung ist für uns Gold wert", freut sich der TSV-Spielausschussvorsitzende Deniz Can über den spektakulären Personalcoup.

Kocs Ausstieg in Friedberg kam zwar überraschend, hatte jedoch eigenen Angaben zufolge nichts mit dem Verein an sich zu tun, "denn von den Klub-Verantwortlichen bin ich stets fair behandelt worden." Er selbst werde sich ab sofort mit Feuereifer den anstehenden Aufgaben widmen: "Ich bin Optimist. Der Türkische SV Bad Nauheim verfügt über ein starkes Team, das in der Gruppenliga Frankfurt-West eigentlich eine gute Rolle spielen sollte."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare