Kamber Koc hält den Sieg fest

  • schließen

Der Türkische SV Bad Nauheim bezwang am Faschingssamstag nach einer zähen Auseinandersetzung den FC Neu-Anspach mit 3:2 (1:1). Matchwinner für die Badestädter war wieder einmal Torwart Kamber Koc, der die Gäste aus dem Hochtaunuskreis mit etlichen Paraden schier zur Verzweiflung trieb.

Der Türkische SV Bad Nauheim bezwang am Faschingssamstag nach einer zähen Auseinandersetzung den FC Neu-Anspach mit 3:2 (1:1). Matchwinner für die Badestädter war wieder einmal Torwart Kamber Koc, der die Gäste aus dem Hochtaunuskreis mit etlichen Paraden schier zur Verzweiflung trieb.

"Aufgrund unserer Leistungssteigerung in der zweiten Spielhälfte geht der knappe Sieg durchaus in Ordnung", befand TSV-Sprecher Deniz Can. "Unser Trainer hat in der Halbzeitpause die richtigen Worte an die Spieler gerichtet und entsprechend taktisch umgestellt. Die Einwechslungen von Olcay Sancar und Tosunoglu selbst machten sich mehr als bezahlt", so Can nach der hektischen Begegnung.

Im ersten Spielabschnitt hielt einzig und allein Koc sein Team im Spiel, indem er Chancen von Christian Kaus (12.) und Niklas Kraus (15.) vereiteln und zudem einen von ihm selbst verursachten Strafstoß von Kaus parieren konnte (33.). Die einzige Torchance der Hausherren führte prompt zum 1:0 durch Simon Kammer (30.). Den verdienten Treffer zum 1:1-Halbzeitstand markierte Achraf Gara Ali (45.+4).

Das Spiel des TSV Bad Nauheim nahm nach dem Wiederanpfiff Fahrt auf. Der eingewechselte Sancar brachte die Tosunoglu-Elf mit 2:1 in Front (66.). Im weiteren Spielverlauf drückte Neu-Anspach auf den 2:2-Ausgleichstreffer, scheiterte aber immer wieder am überragenden Koc. In der Nachspielzeit führte schließlich ein Konter über Tosunoglu zu Top-Torjäger Salih Yasaroglu, der mit seinem Treffer zum 3:1 die Entscheidung herbeiführen konnte (90.+1). Der zweite Gästetreffer durch Niklas Kraus zum 3:2-Endstand fiel somit nicht weiter ins Gewicht (90.+3).

Türkischer SV: Koc – Schusterschitz (77. Hodovic), Can, Kirim, Karakoc – Kuzpinar, Emrovic – Özisli (65. Tosunoglu), Kammer, Adege (46. Sancar) – Yasaroglu.

FC Neu-Anspach: Schreiber, Cirak, Möbius, Philipp Kraus, Schmidt (77. Mohabat), Manuel Müller, Kaus, Niklas Kraus, Gara Ali, Paul (35. Vinzent Müller), Clark

Tore: 1:0 (30.) Kammer, 1:1 (45.+4) Gara Ali, 2:1 (66.) Sancar, 3:1 (90.+1) Yasaroglu, 3:2 (90.+3) Niklas Kraus. SR: Markus Bengelsdorff (Marburg). - Zuschauer: 120.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare