+
Schwalheims Trainer Daniel Haack muss eine eher schwache zweite Hälfte seiner Elf in Kaichen mit ansehen.

Fußball aktuell

FC Kaichen überholt Germania Schwalheim

  • schließen

(kun). In der Fußball-Kreisliga A Friedberg hat der FC Kaichen am Donnerstagabend einen 3:2-Heimerfolg gegen den SV Germania Schwalheim gefeiert und die Gäste damit in der Tabelle überholt. Das zweite für den gestrigen Abend angesetzte Spiel zwischen dem SV Germania Ockstadt und dem 1. FC Rendel ging kampflos an die Gäste, da die Kirschendörfler aufgrund einer Vielzahl kranker und verletzter Spieler nicht genug Personal aufbieten konnten. In der Verbandsliga Süd sind die Frauen des SC Dortelweil mit einem 2:1-Heimerfolg im Spitzenspiel gegen den TSV Pfungstadt am Mittwochabend auf den dritten Tabellenplatz geklettert.

Kreisliga A Friedberg / FC Kaichen - SV Schwalheim 3:2 (0:0):"Aufgrund der starken zweiten Halbzeit hat sich unsere Mannschaft die drei Punkte verdient", urteilte Kaichens Pressesprecher Boris Vetter. Nach einer ereignisarmen ersten Halbzeit erzielte Alexander Clemens unmittelbar nach dem Wiederanpfiff die Kaichener Führung (46.), die Tim Kraft nach Vorarbeit von Tim Ebert fünf Minuten später ausbaute. Nachdem Gästekeeper Björn Bosland wegen einer Notbremse in der 77. Minute die Rote Karte gesehen hatte, sorgte Ebert auf Zuspiel von Kraft für die Entscheidung (80.). Maximilian Freundl (87.) und Artur Lider (90.) betrieben in den Schlussminuten lediglich Ergebniskosmetik.

Kreisliga B Friedberg, Gr. 1 / SV Ober-Mörlen - VfR Butzbach 2:0, SV Nieder-Weisel II - SV Blau-Weiß Espa 1:1.

Kreisoberliga Büdingen / SG Nieder-Mockstadt/Stammheim - Vikt. Nidda 0:3.

Kreisliga A Büdingen / SG Nieder-Mockstadt/Stammheim II - VfR Rudigshain 0:5.

Frauen, Verbandsliga Süd / SC Dortelweil - TSV Pfungstadt 2:1 (0:0):In einer torchancenarmen Begegnung bestimmten die Gastgeberinnen das Spielgeschehen, während der Tabellenzweite aus Pfungstadt auf Konter lauerte. "Nach nervösem Beginn haben wir der Partie mit zunehmender Spieldauer unseren Stempel aufgedrückt, ohne uns dabei aber ernsthafte Torchancen herauszuspielen", sagte SCD-Coach Richard Pohlner, dessen Elf eine Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff durch einen platzierten 16-Meter-Schuss von Paula Gies folgerichtig in Führung ging. Die eingewechselte Annika Hofmann verpasste in der 80. Minute die Vorentscheidung, als sie an Gästekeeperin Amelie Dietle scheiterte. Auf der Gegenseite bestrafte Jessica Ströbel eine Unachtsamkeit in der Dortelweiler Abwehr mit dem 1:1-Ausgleichstreffer (88.). Das letzte Wort hatte jedoch der SCD: Nach einem Fehler von Dietle erzielte Ana Belen Perez Fernandes per Direktabnahme den Last-Minute-Siegtreffer für die Heimelf (90.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare