Jugendfußball:Doppelsieg für Dortelweil

  • schließen

Auf dem Sportplatz in Steinfurth fanden am vergangenen Samstag mit Unterstützung der Sparkasse Oberhessen die drei Kreispokalendspiele der E- bis C-Junioren statt. Dabei gingen alle drei Pokale, wie bereits im Herbst bei den A- und B-Junioren, an Kreisligisten. Zweimal jubelte am Samstag der SC Dortelweil, dessen C- und D-Junioren die Medaillen, HFV-Wimpel und Pokale in Empfang nahmen.

Auf dem Sportplatz in Steinfurth fanden am vergangenen Samstag mit Unterstützung der Sparkasse Oberhessen die drei Kreispokalendspiele der E- bis C-Junioren statt. Dabei gingen alle drei Pokale, wie bereits im Herbst bei den A- und B-Junioren, an Kreisligisten. Zweimal jubelte am Samstag der SC Dortelweil, dessen C- und D-Junioren die Medaillen, HFV-Wimpel und Pokale in Empfang nahmen.

Bei den Jüngsten, den E-Junioren, gewann der FC Ober-Rosbach. In allen drei Finals standen sich Kreisligisten gegenüber. Und jeweils setzte sich das in der aktuellen Meisterschaftstabelle besser platzierte Team durch.

E-Junioren: FV Bad Vilbel – FC Ober-Rosbach 1:3 (0:1): In der ersten Halbzeit besaßen die Bad Vilbeler die größeren Spielanteile und ein Mehr an Torchancen. Dennoch gingen sie mit einem 0:1-Rückstand in die Pause. Einem FV-Spieler misslang in der 10. Minute die Klärung einer Flanke, der Ball landete im eigenen Tor. Schon in der ersten Minute der zweiten 25 Minuten erhöhte Moritz Hantschel mit einem unhaltbaren Distanzschuss auf 2:0 für den FC Ober-Rosbach. Antonio Pervan verkürzte in der 37. Minute für Bad Vilbel auf 1:2. Zwei Minuten später stellte Moritz Tischbein bei einem Konter mit einem gefühlvollen Heber den Zwei-Tore-Abstand zum 3:1-Endstand für die Rosbacher her. – Schiedsrichter: Dietmar Gillmann (VfR Butzbach).

D-Junioren: SC Dortelweil – JSG Rosbach 5:4 n. Achtmetersch. (0:0/1:1/1:1/1:1): Das D-Junioren-Endspiel war auf dem Feld eine eindeutige Angelegenheit für die Dortelweiler. Die Rosbacher kamen in der ersten Halbzeit kaum aus der eigenen Spielhälfte heraus, auch bedingt durch eine sehr defensive Taktik. Und diese ging auf. Die Dortelweiler kamen zwar zu Möglichkeiten, aber Tore fielen keine. Erst kurz nach dem Wiederanpfiff traf Dortelweils Spielführer Gabriel Bechtold mit einem Flachschuss von der Strafraumkante aus ins lange Toreck zum 1:0. Danach sahen die Zuschauer auch durchdachte Angriffsbemühungen der JSG. Eine führte in der 54. Minute zu einem Foulelfmeter. Yannis Severia verwandelte zum 1:1. So blieb es bis zum Ende der regulären 60 Minuten. Die zwanzigminütige Verlängerung blieb torlos. Im notwendigen Acht-Meter-Schießen hielt Dortelweils Torwart zwei Schüsse der Rosbacher, was zum 5:4-Gesamtsieg des SC Dortelweil führte. – Schiedsrichter: Jan Pfeifer (VfB Friedberg).

C-Junioren: JSG Oberhessen – SC Dortelweil 0:4 (0:1): Zur JSG Oberhessen gehört auch der SV Steinfurth. Den Heimvorteil konnten die JSG-Kicker aber nicht nutzen. So verzeichnete der SC Dortelweil in der ersten Viertelstunde unter anderem einen Lattenschuss. In der 18. Minute erzielte Jonas Schlender das 1:0 für die Mannschaft aus der südlichen Wetterau. Direkt nach der Pause verhinderte erneut das Alu das 2:0. Dieses gelang Jonas Vespermann nach 47 Minuten. Mit einem herrlichen Schuss von rechts ins lange Toreck erhöhte Emin auf 3:0 (52.). Sechs Minuten später erzielte Hugo Pata das 4:0. – Schiedsrichter: Benedikt Schmidthals (SG Rodheim).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare