Jüngst und Meseret im "Glutofen" Hand in Hand

(wes) Die Hitze drückte der vierten Auflage des Dorflaufes in Wallernhausen ihren Stempel auf. Da war es auch kein Wunder, dass insgesamt nur 170 Unentwegte in den vier Laufentscheidungen dabei sein wollten. Im Hauptlauf über zehn Kilometer musste gleich fünf Mal die anspruchsvolle Steigung aus dem Dorf heraus in das freie Feld überwunden werden - ein zusätzliches Erschwernis im Kampf um die Wertungspunkte für den "Sparkassen Oberhessen-Cup". Alexander Jüngst und Melkamu Meseret erwiesen sich nach 38:12 Minuten als die hitzebeständigsten Läufer. Hand in Hand überquerten sie die Ziellinie und legten damit auch für das Team smart tees rheinmain die Basis für den Mannschaftserfolg.

Damit ergeben sich für die Rheinmain-Läufer sogar noch gute Chancen, bei den noch ausstehenden vier Wertungsläufen erstmals den Mannschaftswettbewerb des Oberhessen-Cups zu gewinnen. Das Laufteam Gedern als Titelverteidiger erweist sich dagegen zunehmend als Ein-Mann-Team. Andreas Lofink, der auf der Zielgeraden noch das Siegerduo sehen konnte, holte zwar mit Platz drei erneut eine Top-Platzierung und hat außerdem bereits seit dem Schottener Altstadtlauf die Gesamtwertung der Senioren-I-Klasse erneut sicher in der Tasche. Dafür wandeln seine beiden früheren Team-Mitstreiter Simon Bertsch und Torben Winter derzeit auf Triathlonspuren und verpassten dadurch die letzten vier oberhessischen Cup-Läufe.

Dem gastgebenden Langlaufteam aus Wallernhausen fehlt dagegen ein absoluter Topläufer, so dass der Sieg in der Teamwertung aus eigener Kraft kaum zu schaffen sein dürfte. Dafür belegten die Läufer aus dem Niddaer Stadtteil hinter dem Rheinmain-Team die beiden weiteren Podiumsplätze im Mannschaftsergebnis.

Neben dem Spitzentrio blieben mit dem Sieger der Altersklasse M50, Theo Höll (LG Vogelsberg/4.), Peter Libesch (TV Düdelsheim/5.) und Tobias Weinthäter als bestem Akteur der Gastgeber nur drei weitere Starter unter der 40-Minuten-Marke.

Bei den über 60-jährigen Läufern steht Klaus Schäfer (RC Ilbenstadt) erneut vor dem Gesamtsieg in der Cupwertung. Als 42. lief er in 46:16,4 Minuten vielen jüngeren Konkurrenten davon.

Der diesmal urlaubende Titelverteidiger in der Hauptklasse der Cupwertung, Thomas Seibert (SSC Hanau-Rodenbach), hat angekündigt, bei den beiden Stadtläufen in Nidda (10. August) und Gedern (17. August) den Sack für seine erneuten Gesamtsieg zuzumachen.

Bei den Läuferinnen holte sich Astrid Staubach (BSG Sparkasse Oberhessen) zum fünften Mal in Folge den ersten Platz unter den Cupläuferinnen. Ihr erster oberhessischer Gesamtsieg wird damit immer wahrscheinlicher, da die Titelverteidigern und vielfache Cupsiegerin Kerstin Straub (TGV Schotten) erst drei Mal gepunktet hat. Am dritten August-Wochenende ist die Lehramtsstudentin zudem für die Berglauf-Weltmeisterschaft über die Langdistanz in den Rocky-Mountains nominiert, da bleibt wohl keine Zeit für Starts auf oberhessischen Straßen.

Hinter Astrid Staubach belegten Meseret Bogale (Spiridon Frankfurt), Annette Straub (TGV Schotten), Petra Unkrich (Sportschule Jüngling) und Martina Schindler (BSG Sparkasse Oberhessen) die Plätze zwei bis fünf. Evelyn Latta (6.), Sandra Zimpel (8.) und Barbara Weidig (9.) sorgten für den ersten Mannschaftserfolg der LG Altenstadt in dieser Saison. Als Siebte bestätigte Hilke Bertschy-Abele (LLT Wallernhausen) ihr konstant gutes Laufvermögen.

Im Fünf-Kilometer-Rennen siegte Uli Muth (Triathlon Windecken) in 18:47,1 Minuten. Schnellster Jugendlicher um den Modellbahnhof-Jugend-Cup war Patrick Bock (LAZ Gießen) vor Tim Bunzendahl (LG Altenstadt). Der beste A-Schüler, Nils Schindel (ESV Bischofsheim), lief als Gesamtdritter ins Ziel. Als schnellste Läuferin gewann Jana Steenbock die Wertung der A-Schülerinnen vor Lisa Kalmring (TGV Schotten). Die Jugendläuferinnen Patricia Bock (LAZ Gießen), Carolin Becker (TV Gelnhausen) und Theresa Leinberger (TGV Schotten) belegten die drei vorderen Plätze ihrer Altersklasse.

Im Schülerrennen mit der Wertung um den Sport-Emrich Cup waren angesichts der Hitze nur wenige Nachwuchsläufer am Start. Nach 1,5 Kilometern holte sich Lukas Abele (LLT Wallernhausen) überlegen in 5:38,6 Minuten den Sieg und damit auch die Cup-Gesamtwertung in der Schülerklasse B. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Adrian Wilhelm (TV Assenheim) und Maxemilian Böhler (TGV Schotten). Bei den Mädchen siegte Gina-Marielle Schürg (LSC Bad Nauheim) vor Franziska Bock (LAZ Gießen) und Ronja Schindel (ESV Bischofsheim).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare