1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Isabel Weinert im Landeskader

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

_20220127_190834_010222_4c
Isabel Weinert © pv

(pm). Die Nachwuchsförder-Strategie des VfL Bad Nauheim zeigt Erfolge. Das Jahr 2021 hat trotz der andauernden Corona-Pandemie für die Kurstadt-Fechter gut begonnen. Die erst 14-jährige Isabel Weinert wurde in den Landeskader des Hessischen Fechter-Verbandes aufgenommen.

»Isabel trainiert schon seit langer Zeit auf hohem Niveau. Nach der Finalplatzierung beim Landesranglistenturnier in Frankfurt und der Qualifikation für den Europacup in Heidenheim hat sie sich die Aufnahme in den Landeskader mehr als verdient«, sagte Cheftrainer und Sportkoordinator Philipp Kondring.

Dabei ist die Nominierung nicht nur ein persönlicher Erfolg für die junge Degenfechterin. Die Fechtabteilung des VfL Bad Nauheim erlebt seit der Neuausrichtung 2020 einen anhaltenden Aufschwung. Nach der Verdopplung der Mitgliederzahlen innerhalb eines Jahres gelang dem Verein durch die Kaderberufung von Weinert nun ein weiterer Entwicklungsschritt. »Unser neues Nachwuchskonzept trägt Früchte und bestätigt, dass wir mit unserer grundsätzlichen Strategie auf dem richtigen Weg sind«, freut sich Abteilungsleiter Tibor Ziegelhöffer. Mittelfristig möchte man einer der führenden Vereine in Hessen werden.

Isabel Weinert wurde dem Landesstützpunkt in Offenbach zugeordnet und wird dort, zusätzlich zum regelmäßigen Training in Bad Nauheim, an verschiedenen zentralen Maßnahmen teilnehmen. Bereits im Februar stehen mehrere Einheiten mit dem Sportpsychologen Martin Leo Reinhard an, der neben der Deutschen Nationalmannschaft das Nachwuchsleistungszentrum des VfB Stuttgart betreut. FOTO: VFL BAD NAUHEIM

Auch interessant

Kommentare