1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ironkids sind auf der Kaiserstraße kleine Könige

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dieser Tage starteten die Ironkids auf der Friedberger Kaiserstraße. Die Sparkasse Oberhessen und die Stadt Friedberg veranstalteten diesen Wettkampf bereits zum achten Mal. Rund 250 Teilnehmer meldeten sich beim »Bike and Run« an.

Das Startfeld verteilte sich auf insgesamt zwölf Läufe in vier verschiedenen Altersklassen, jeweils männlich und weiblich: Bambinis, Schüler C, Schüler B und Schüler A.

Es wurden 24 glückliche und stolze Medaillen-Gewinner gekürt, die von zahlreichen Fans, Verwandten und Freunden angefeuert wurden. Bei idealen Wetterbedingungen herrschte tolle Renn-Atmosphäre mit Gänsehaut-Faktor.

Pünktlich um 11 Uhr wurde, unter dem Applaus hunderter Zuschauer und Fans auf der Kaiserstraße, das erste Rennen in der Gruppe »Schüler C weiblich« freigegeben. Für sie galt es, eine Radstrecke von zwei Kilometern zu bewältigen, anschließend standen den Nachwuchssportlern noch 650 Meter zu Fuß bevor.

Um 11.45 Uhr gingen dann die Bambinis an den Start. Dem Alter angepasst, gab es für die jüngsten Teilnehmer nur eine Disziplin – für sie standen 650 Meter Laufen auf dem Programm. Die Gruppe »Schüler A« ging in voller Triathlon-Montur und mit Profi-Rennrad an den Start. Die Radstrecke betrug sechs Kilometer, und der anschließende Lauf forderte mit über knapp zwei Kilometern noch einmal alles von den Teilnehmern. Bei den Jungs in der Gruppe »Schüler A« konnte sich Niclas Zimmer mit einer Gesamtzeit von 19.

38 Minuten durchsetzen. Sehr stark waren die Mädchen in dieser Gruppe: Gina-Marielle Schürg beeindruckte mit einer Spitzenzeit von 18.40 Minuten und nahm damit sogar dem Erstplatzierten bei den Jungs knapp eine Minute ab.

Moderator Martin Westermann versorgte die Zuschauer mit Informationen zu den Teilnehmern und hob immer wieder spannende Zweikämpfe samt Zwischenzeiten hervor. Bernd Kunzelmann, Pressesprecher der Sparkasse Oberhessen, sagte: »Über 60 freiwillige Helferinnen und Helfer haben uns an diesem Tag unterstützt. Darunter auch wieder die Freiwillige Feuerwehr Ockstadt mit rund 30 Personen und ebenso viele Kolleginnen und Kollegen der Sparkasse. Für die Sicherheit sorgte das DRK Friedberg. Dafür sagen wir Danke.«

Rennleiter Dieter Bremer zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden über den Verlauf der Veranstaltung: »Die Leistungen der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen sind beeindruckend«, betonte Bremer. »Gerade die ältesten Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Gruppe Schüler A begeisterten mit hohen Geschwindigkeiten auf dem Rad und lieferten sich spannende Zweikämpfe.«

Die Sieger

Bambinis weiblich: 1. Nele Bretthauer, Wölfersheim, 2. Helen Hoffmann, Friedberg, 3. Nele Voß, Friedberg.

Bambinis männlich: 1. Noah-Stefan Bornmann, Friedberg, 2. Kenneth Nies, Nidda, 3. Maximilian Schnitzmeier, Friedberg.

Schüler C: 1. Thorben Jost, Mücke-Atzenhain, 2. Marcel Weber, Wöllstadt, 3. Siman Löffelholz, Bad Nauheim.

Schülerinnen C: 1. Alina Lepper, Oberursel, 2. Nina Schoppe, Friedberg, 3. Evelyn Best, Bad Nauheim.

Schülerinnen B: 1. Eva-Maria Sulzer, Bad Nauheim, 2. Camilla Czempin, Bad Nauheim, 3. Lisa-Christin Velte, Butzbach.

Schüler B: 1. Levin Lepper, Oberursel, 2. Robin Albus, Schotten, 3. Tim Trawnitschek, Schöneck.

Schüler A : 1. Niclas Zimmer, Biebertal, 2. Jan Matthes, Bad Nauheim , 3. David Halfmann, Rüsselsheim.

Schülerinnen A: 1. Gina-Marielle Schürg, Bad Nauheim, 2. Lena Becker, Schotten, 3. Lisa Harburger, Oberursel.

Auch interessant

Kommentare