Ilbenstadt praktisch gerettet

  • schließen

Der TTC Ilbenstadt hat das alles entscheidende Abstiegsspiel des 16. Spieltages der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren, Gruppe 7, gegen den Tabellenvorletzten SV Nieder-Wöllstadt mit 9:4 gewonnen, sodass die Niddataler nun bereits sieben Punkte Vorsprung auf den Rückkehrer haben. Schlusslicht TTC Bad Nauheim/Steinfurth IV erkämpfte sich derweil ein 8:8-Unentschieden gegen Bezirksliga-Absteiger SG Bauernheim und konnte damit zumindest nach Punkten zum Tabellenvorletzten SV Nieder-Wöllstadt aufschließen. Durch diese Resultate gerät der TTC Florstadt trotz seiner 2:9-Schlappe beim Tabellenzweiten TTV Selters wohl ebenfalls nicht mehr in Abstiegsgefahr.

Der TTC Ilbenstadt hat das alles entscheidende Abstiegsspiel des 16. Spieltages der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren, Gruppe 7, gegen den Tabellenvorletzten SV Nieder-Wöllstadt mit 9:4 gewonnen, sodass die Niddataler nun bereits sieben Punkte Vorsprung auf den Rückkehrer haben. Schlusslicht TTC Bad Nauheim/Steinfurth IV erkämpfte sich derweil ein 8:8-Unentschieden gegen Bezirksliga-Absteiger SG Bauernheim und konnte damit zumindest nach Punkten zum Tabellenvorletzten SV Nieder-Wöllstadt aufschließen. Durch diese Resultate gerät der TTC Florstadt trotz seiner 2:9-Schlappe beim Tabellenzweiten TTV Selters wohl ebenfalls nicht mehr in Abstiegsgefahr.

Bauernheim sichert sich Remis

TTC Ilbenstadt – SV Nieder-Wöllstadt 9:4: In diesem "Vier-Punkte-Spiel" waren die Nieder-Wöllstädter zwar endlich einmal fast komplett, doch mehr als vier Punkte durch Kienast/Bonrath, Tobias Kienast (2) und Sebastian Bonrath sprangen trotzdem nicht heraus. Somit konnten die immerhin ohne Schubert, Beringer und Rödl angetretenen Ilbenstädter nach den Punkten von Funk/Wessels (11:8 im fünften Satz), Träger/Bloch, Matthias Funk (12:10, 11:8, 14:12), Thomas Träger (2, davon einer 10:12, 11:4, 4:11, 11:8, 13:11), Sören Wessels (2), Jürgen Bloch und Jörg Nissen den fast sicheren Klassenerhalt so richtig ausgelassen feiern.

TTC Bad Nauheim/Steinfurth IV – SG Bauernheim 8:8: Die Bad Nauheimer und Steinfurther sendeten auch ohne Löffel, Peters und Mehring noch einmal ein Lebenszeichen aus, was mit drei Doppel-Siegen von Motzko/Kössler, Ziegler/Stergiou und Rohn/Kleinpaß (14:12, 11:8, 11:9) eingeleitet wurde. Matthias Schultheis (11:8, 11:9, 14:12) und Martin Klein brachten die Bauernheimer zwar wieder heran, doch Dieter Kössler gelang das 4:2. Nachdem Luca Kopsch (3:11, 11:8, 3:11, 11:5, 11:8) die Gäste wieder heran sowie Georgios Stergiou den alten Abstand wieder hergestellt hatte, holte Lukas Schultheis das 5:4. Bertram Ziegler für die Gastgeber sowie M. Schultheis für die SG holten die nächsten Zähler für ihre Farben. Kössler und Holger Rohn (11:8 im fünften Satz) brachten den TTC dann schon mit 8:5 nach vorn, doch mehr als ein Remis wurde es trotzdem nicht, da L. Schultheis, der für Fuchs spielende Maximilian Weiss-Koch und Klein/L. Schultheis (16:14, 14:12, 12:10) in den verbleibenden Spielen zumindest noch ein Unentschieden für die Friedberger Vorstädter herausholten.

Florstadt ersatzgeschwächt

TTV Selters – TTC Florstadt 9:2: Ohne Hofmann, Schnitzspan und Sellnau waren die Florstädter nicht wirklich konkurrenzfähig, wobei Eisenmann/Kaufmann und Felix Willi Hoffmann (12:10, 12:10, 7:11, 11:9) die beiden Ehrenpunkte der Gäste erkämpften. E. Hess/Kliehm (12:10, 11:13, 13:11, 8:11, 8:11) und Bernd Eisenmann (11:8, 8:11, 11:1, 6:11, 8:11) hätten das Ergebnis noch etwas freundlicher für den TTC gestalten können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare