Fußball

Hübsch mit drei Toren

  • schließen

(ub/esa). Zweites Testspiel, erster Sieg: Zwei Tage nach dem 2:2 beim SV Heddernheim präsentierten sich die Fußballer des Gruppenliga-Aufsteigers FC Karben auf eigenem Terrain in der Offensive stark verbessert und verbuchten unter der Leitung von Referee René Enzmann (Ober-Mörlen), der nur wenig zu pfeifen hatte, gegen den ehemaligen Kreisoberliga-Rivalen TSG Ober-Wöllstadt einen 5:2 (4:1)-Erfolg.

"Vor allem in der ersten Hälfte lief es ausgesprochen rund. Ich denke, wir liegen voll im Plansoll", meinte Karbens Co-Trainer Javier Pato-Otero. Die Platzherren legten furios los, wobei sich Neuzugang Pierre Hübsch (kam von der TSG Nieder-Erlenbach) mit drei Treffern (9./11./28.) besonders eifrig ins Zeug legte. Karbens Goalgetter Erkan Gök traf zum zwischenzeitlichen 3:0 ins Schwarze (17.), während auf Ober-Wöllstädter Seite lediglich Markus Gondolf eine Lücke fand (4:1/31.). Halbzeit zwei bot nur noch wenig Spektakuläres: Karbens Tugay Kuzpinari erhöhte auf 5:1 (47.) - der letzte Tagestreffer ging auf das Konto von TSG-Goalgetter Steffen Münk (5:2/53.). Ausgesprochenes Pech hatte Ober-Wöllstadts Spielertrainer Özkan Can, dessen toller Freistoß kurz vor dem Abpfiff vom Pfosten ausgebremst wurde.

Der A-Ligist SG Wohnbach/Berstadt hat derweil am Dienstagabend sein Auftaktspiel beim Theo-Jansen-Pokal des SKV Obbornhofen mit 3:2 (1:0) gegen den SV Harbach (A-Liga Alsfeld) gewonnen. Jimmy-Lee Lachmann gelang der Siegtreffer (81.).

In der Gruppe 2 musste Ligakonkurrent Traiser FC derweil eine klare 1:5 (1:4)-Niederlage gegen die FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen (A-Liga Gießen) einstecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare