Handball

HSG Wetzlar erkämpft 27:27

  • vonRedaktion
    schließen

(dpa). Die MT Melsungen hat in der Handball-Bundesliga wieder in die Erfolgsspur gefunden. Nach zuletzt zwei Niederlagen hintereinander gewannen die Nordhessen gegen den HC Erlangen mit 31:29 (16:16). Großen Anteil am Sieg hatten die beiden Nationalspieler Timo Kastening und Julius Kühn. Rechtsaußen Kastening war elfmal erfolgreich, Rückraumspieler Kühn steuerte acht Treffer zum Sieg bei.

Die HSG Wetzlar erkämpfte sich ein 27:27 bei den Eulen Ludwigshafen, die damit einen einen wichtigen Heimsieg im Kampf um den Klassenerhalt verpassten. Die Wetzlarer Mannschaft von Trainer Kai Wandschneider holte ein Pausen-10:15 dank einer offensiven Deckung noch auf und kam 13 Sekunden vor Schluss zum 27:27-Ausgleich.

Ludwigshafen - Wetzlar 27:27 (15:10) / Tore Ludwigshafen: Mappes 7, Neuhaus 5, Durak 4/2, Dietrich 3, Remmlinger 3, Klimek 2, Walullin 2, Wagner 1. - Wetzlar: Lindskog 6, Rubin 5, Forsell Schefvert 4, Björnsen 3, Holst 3/3, Feld 2, Fredriksen 1, Gempp 1, Srsen 1, Weissgerber 1.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare